Dimension Verteiler Smarthome / KNX

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Dimension Verteiler Smarthome / KNX
>> Zum 1. Beitrag <<

N

netzplan

Ohne jetzt auf die ganzen anderen Punkte einzugehen (da fehlen ja auch einige Infos).
Darfst du einfach so die Scheune zu Wohnraum umnutzen?
Ja ich denke, dass es etwas grenzwertig ist inwieweit das als Wohnraumbzw. als Aufenthaltsraum zu betrachtet ist, denn es dient nicht dem dauernden Aufenthalt von Menschen. Ein Grund, warum wir es trotzdem machen: Die Scheune ist schon seit 20 Jahren vom Vorgänger so. Also, Küche, TV usw. ist schon alles drin. Wir "hübschen" das ganze praktisch auf und nennen es nicht mehr Scheune

@Mycraft:
Könntet Ihr mir bei der Komponentenauswahl helfen, bzw. Tipps geben, wenn ich versuche die Anforderungen etwas detaillierter zu spezifizieren oder ist der Aufwand groß? Bsp. Dimmbar, nicht dimmbar, wie viele Schalter und was die Schalter können soll?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja sicher, kann man dann anhand von Details und Wünschen die Komponenten vorschlagen. Der Aufwand ist überschaubar.
 
N

netzplan

Hallo zusammen,

habe leider keine kostenlose Software gefunden, um Elektrosymbole und Leitungen darzustellen. Deshalb fasse ich mal wie folgt zusammen.

Das Gartenhaus braucht in klassischer Elektroverkabelung im UV ca. 12-15 TE. Da ich das Gartenhaus als KNX-Spielwiese benutzen will, habe ich bereits sehr viele Buskabel verlegt.

Basis (Must-Have):
  1. 4x Rollladen (R1, R2, R3, R4) einzeln bedienen über einen Taster (T1) (Einfach nur in zwischenschritten hoch- und herunterfahren können - Motor noch nicht gekauft, daher flexibel)
  2. 2x Innenlichter (L1 & L2) per Innenpräsenzmelder (P1) ein & ausschalten (Lichter noch nicht gekaufet. Ich tendiere zu LED-Panel)
  3. 1x Innenlicht (L3) über einen Taster (T1 oder T2) ein- und ausschalten
  4. 1x Außenlicht (L4) per Außenpräsenzmelder (P2) ein & ausschalten (Einstellung der Beleuchtungsdauer, Dämmerungsschwelle & Erfassungsbereich. Ich tendiere zu LED-Fluter)
  5. Innenlichter (L1 & L2) auch einzeln über Taster (T1) dauerhaft einschalten können
  6. Außenlicht (L4) auch über Taster (T1) dauerhaft einschalten können

Teilweise Reserve für zukünftige Spielereien (Nice-to-Have)
  1. Innenlichter (L1 & L2) über Taster (T1) dimmen können
  2. Über Taster (T1) alle Lichter & Steckdosen & Verbraucher (bis auf 2x Steckdosen, Bsp. Kühlschrank) ausschalten + alle Rollladen herunter.
  3. Heizungs-Stellantrieb-Steuerung (H1) über Innenraumtemparatursensor (Sensor1) mit Vorgabe, welche Raumtemperatur eingeregelt werden soll (H1 noch nicht gekauft)
  4. Wenn Fensterkontakte (F1 & F2) offen, dann Schritt 2 nicht erlauben. Also Rollladen nicht herunterfahren

Traum (Dream-to-Have)
  1. Bedienung via Smartphone (Bsp. Bewässerung ein- & ausschalten, Rollladen hoch & herunter...)
  2. Bewässerung zeitgesteuert ein- und ausschalten
  3. Bewässerung via Feuchtigkeitssensor
  4. Visualisierung (Bsp. Status Fenster, Temperatur (Innen/Außen), Feuchtigkeit (Innen), denkbar OpenSource)
  5. Estrich-Temperaturfühler (Sensor2). Wenn dieser auf 0° fällt, H1 öffnen
  6. Überwachsungskamera + Kühlschrankinnen-Kamera (beides jetzt nicht unbedingt KNX-Thema)

Übersicht Lichter, Steckdosen und direkte Verbraucher
  • 3x Innenlicht + 1x Außenlicht
  • 6x Steckdosen-Stränge
  • 1x Herd
  • 1x Zisternenpumpe
  • 4x Rollladen
  • 1x 24V Trafo für 3x Gardena Ventile

Über ein paar Komponentenvorschläge und Einschätzung der benötigten TE's (Reihen im UV mit bißchen Reserve) wäre ich euch dankbar. Was Kabelverlegung betrifft, bin ich noch sehr flexibel.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Jetzt muss du nur noch doch gleich entscheiden ob die Lichter auch dimmbar sein sollen und auch dich festlegen LED oder nicht LED denn das hat große Auswirkungen auf die Wahl der Geräte und entsprechend auch die Kosten.

Es hat keinen Sinn jetzt Geräte dafür zu holen, welche nur schalten können und diese dann über kurz oder lang obsolet werden. Klar könnte man diese dann für andere Zwecke nutzen, aber...und auch die Steckdosen. Sollen die alle schaltbar sein oder nur einige oder gar keine.
 
N

netzplan

Oki, LED ist dann fix. Ebenso dimmbar.

Bzgl. Steckdosen.
  • Ich habe 6 Steckdosenstränge.
  • An einem Strang liegen teilweise 2-3 Steckdosen in Reihe
  • 1 Strang bzw. ein Kabel geht direkt zum Kühlschrank. Der sollte dauerhaft mit Strom versorgt werden. Daher nicht unbedingt schaltbar
  • 1 Strang geht auf eine Doppeldose. Hier läuft ein kleiner Server. Der sollte auch dauerhaft laufen. Daher ebenso nicht unbedingt schaltbar.
  • Dann hätte ich noch 4 Stränge übrig, die als ganzes Strang schaltbar sein sollte. Die haben jeweils eine eigene Sicherung. Bsp. Backofen, Warmwassererhitzer..
Dann hätte ich noch die Verbraucher, wie Herd, Zisternenpumpe, die gleichzeitig stromlos gemacht werden sollten. Ich denke, so etwas kann man nicht so leicht an einen Kanal des Aktor schalten, um stromlos zu machen, da hier wiederum mehrere Sicherungen dahinter hängen. (Bsp. Herd = 3)
 
N

netzplan

Habe den "MDT BE-GT2TW.01" gesehen, der optisch gar nicht schlecht aussieht. Oder das "Busch-Jaeger TB/U12.7.11-CG Touch-Bedienelement". Kriegt man hier Licht und vor allem die 4x Rollladen überhaupt sinnvoll unter. Wenn man da "Nice-to-have" hinzunimmt mit Heizung, wird es kritisch.

Meine Hauptfrage wäre aber noch, ob man die ganzen Komponenten nach wie vor in einen Unterverteiler mit 3 Reihen unterkriegt, wovon schon ca. 12-15 TE für Sicherungen usw. verbraucht werden.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum KNX / EIB gibt es 71 Themen mit insgesamt 2391 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Dimension Verteiler Smarthome / KNX
Nr.ErgebnisBeiträge
1KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? 45
2KNX Erfahrungen - Installation in Einfamilienhaus? 99
3Smart-Home mit KNX im Einfamilienhaus Neubau 27
4KNX Angebote, was darf es kosten? 51
5Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation 20
6KNX-Einstieg - Verständnisfragen 83
7Ist KNX Smart-Home die Zukunft? 572
8KNX vom Elektriker ohne Programmierung 67
9KNX sinnvoll für Rollladen-, Heizung-, Lichtsteuerung? 12
10KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? 31
11Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + Fußbodenheizung + Photovoltaik + Kontrollierte-Wohnraumlüftung? 18
12Elektro-Angebot mit KNX - Erfahrungen? 99
13KNX-Smarthome Türsprechanlage Empfehlung - Einfamilienhaus 31
14KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? 239
15SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Z-Wave? 59
16KNX Visualisierung, Türkommunikation und Kosten 18
17Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts? 78
18Smarthome System für Einfamilienhaus, Rollläden, Licht KNX / Free@Home 57
19KNX im Haus selbst planen und teilweise umsetzten? 23
20Fingerprint-Türschloss,KNX und Alarmanlage scharf schalten ? 22

Oben