Das Geschäft mit dem Klo

4,30 Stern(e) 3 Votes
S

Sebastian79

Allerdings hast Du dann die Erkenntnis ohne Nutzen - den in der Regel kommt sowas erst später bei der Bemusterung zustande, dann steht oft der Vertrag schon.

Dann kannste schreien, weinen, stampfen, aber es ist dann einfach Deine eigene Schuld, weil man sich halt auch über sowas eher Gedanken machen muss.

Wenn man hohe Transparenz haben möchte, muss man die Gewerke selbst vergeben. War für mich der Hauptgrund, dass ich so gebaut habe.
 
andimann

andimann

Hi,

Wenn man hohe Transparenz haben möchte, muss man die Gewerke selbst vergeben. War für mich der Hauptgrund, dass ich so gebaut habe.
Vollkommen richtig, meine Antwort bezog sich auch mehr auf Angebote allgemein. Dass dir ein GU nicht seine Einzelkalkulation offenlegt ist klar, vor allem nach Vertragsunterschrift ist die Verhandlungsposition da recht mau...

Ich ärgere mich derzeit auch etwas über Aufpreise, (z.B 160 Ocken pro Fenster für RC 2 Beschläge), vieles ginge in Einzelvergabe auch billiger.
Ja, manchmal wünsche ich mir auch, besser per Einzelvergabe zu bauen.

Problem ist nur irgendwann, dass man sich verzettelt und mit dem Bau nicht in die Puschen kommt und sich auch fairerweise 2-3 Monate unbezahlten Urlaub nehmen müsste, um das alles zu machen. Bringt es auch nicht so recht, daher bauen wir mit GU, und ärgern uns über die Aufpreise. Wobei unser noch relativ harmlos ist und wir die Aufpreise vorher kannten.

Viele Grüße,

Andreas
 
B

Bauexperte

@ andimann

Du kannst doch nicht ernsthaft die Vorzüge der Einzelgewerkevergabe über Architekt - in Sachen Aufschlüsselung Ausstattung/Aufpreise, mit dem Festpreis eines GU vergleichen wollen? Wie Du in Deiner 2. Antwort zum Thema schon festgestellt hast, haben beide Arten von Anbietern ihre Berechtigung, Vor- und Nachteile; es ist halt eine ganz persönliche Entscheidung des Einzelnen.

Im Übrigen gilt hier wie dort: Augen auf, Verstand einschalten und Anbieter, wie Angebote durch Sachverstand prüfen lassen. Die Guten ihrer jeweiligen Branche werden sehr gut kostenschätzen, wie eventuelle Aufpreise seriös berechnen. Mit dem Rest ist es, wie mit alltäglichem Kochgeschirr: jeder Topf findet seinen Deckel


Bauexperte von unterwegs
 
P

Payday

Duschtüren/Trennwände.
diese sind häufig bei bauten nicht inklusive und fallen dann hinten raus beim Bau. und wenn man später während der Bauphase dann mal schauen geht (weil man vorher einfach anderes/wichtigeres/dringenderes zu entscheiden hatte), wird man von den wucherpreisen für eine einfache Glasscheibe mit nen scharnier völlig überrascht.
der Witz dabei ist ja, je weniger klimm bimm dran ist an der Sache, desto teurer wird es. diese vollrahmenteile sind günstig zum nachwerfen, sehen aber nicht dolle aus und sind nach 2-3jahren nicht mehr reinigungstechnisch auf den neuzustand zu bekommen (zu viele ecken...). die Varianten mit scharnier + Glas (also völlig ohne den ganzen dichtkram) kosten hingegen über 2000€, obwohl das scharnier ohne größere Probleme für 50€ zu bekommen sind im Fachhandel. vsg Glas kostet auch nicht die Welt, und die löcher(fürs scharnier/griff) sind dann auch gleich mit drin beim glaser.

die duschtüren kann man übrigens super nach den Bau noch von extern anbringen lassen (oder selber machen), da diese mit den Rest nichts zu tun haben. die Montage ist aber schwieriger als man es so zuerst denkt. nach 3stunden war das teil aber mit nen 30jahre Berufserfahrung Schreiner dann doch erledigt. die Anleitung war doch eher was für Leute die das täglich machen ^^

die Variante mit einen gewissen Budget losgehen zu dürfen halte ich persönlich für die beste Lösung. so kann man sich völlig ungeniert die Sachen anschauen und entscheiden, wo man sein Geld dann am ende wirklich ausgeben möchte und wo nicht. vor allen wird man nicht mit lächerlichen gutschriften für einzelne gewerketeile abgespeist (uns wollte man für 1 Waschbecken im OG weniger 95€ geben, obwohl das neue montieren auf einmal 300€ kosten sollte...) haben nun standardbecken und tauschen das dann in paar Jahren einfach selber durch was chices aus.
 
T21150

T21150

haben nun standardbecken und tauschen das dann in paar Jahren einfach selber durch was chices aus.
Super Beitrag. Zeug davon, dass Ihr im Leben steht, pfiffig und pragmatisch seid.

Diese Dusch Klamotten können ein halbes Vermögen kosten.

Mein pragmatischer Vorschlag, aus dem Leben gegriffen:
Billiger ist: Wisch Lippe und ein Handtuch.
Auch nach 2 Jahren täglich (z. T. mehrfach) duschen, sehen unsere beiden Duschen aus, wie neu und gestern gebaut.

Sauber abziehen, Rahmen kurz mit Handtuch trocken machen. Dauert <1 Minute. Man steht eh in der Dusche, ob man da noch eine Minute länger steht, ist egal.

Auch das super teure Equipment würde versiffen, wenn man einfach ohne was zu tun duscht. Halt in 3 oder in 5 Jahren. Pflege ist hier das A&O und die ist fix und einfach gemacht...

Deine Einschätzung der Montage mit 3h: Komplett richtig, ordentlich gemacht dauert sowas so lange (oder länger).

LG
Thorsten
 
P

Payday

wir wischen das Glas jedesmal ab, den rahmen aber weniger (auch weil wir kaum welches haben). hätte vor der Montage nie gedacht, das es 3stunden dauert. im Grunde sind es 6 oder 8 löcher in der wand, die teile zusammenstecken und montieren. wenn der draußenbereich fertig ist werden wir die lippen demontieren (sind ja nur gesteckt) und draußen mal kräftig mit Chemie einwirken lassen. ansonsten gibts irgendwann neue. jedesmal die ganze Hütte trockenwischen habe ich keine Lust zu. denn wenn man schon anfängt muss man auch die fliesen wischen...
 
Zuletzt aktualisiert 09.12.2021
Im Forum Bauplanung gibt es 4448 Themen mit insgesamt 86155 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben