Statistik des Forums

Themen
30.901
Beiträge
365.389
Mitglieder
46.102
Neuestes Mitglied
Bochum2019

Baupfusch - Schadensbegrenzung?

4,70 Stern(e) 29 Votes
Deswegen kann man ja einen SV nehmen ...plus selber Informierten bei jedem Schritt der getan wird u dabei stehen
ein SV während der Bauphase PLUS Bauleiter sind schon grosse zusatzkosten.

und leider kann nicht jeder dabei stehen - wegen 50 Std wo bzw WO wären unsere 3 kinder wenn ich täglich 8 Std am Bau gewesen wäre? WER hätte auf sie aufgepasst? geht leider alles nicht so einfach. bauaufsicht kommt auch viell 1-2 x /wo wenn nicht seltener und nicht den ganzen Tag....
 
Trotzdem gibt es externe die kommen wo es hackt.
Bei uns wurde das Schnurgerüst überprüft. Damit währe euer Keller auf der richtigen Höhe
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
und leider kann nicht jeder dabei stehen - wegen 50 Std wo bzw WO wären unsere 3 kinder wenn ich täglich 8 Std am Bau gewesen wäre? WER hätte auf sie aufgepasst?
Oma, Tanten, Freunde, Nanny um mal die gängigsten zu nennen.
Diese Philosophie find ich aberwitzig. Entweder ich habe Zeit, ein Haus zu bauen, oder eben nicht, dann muss ich im Bestand schauen, was ich bekomme. Ein Haus kann man nicht nebenbei bauen, solange man nicht Rockefeller ist. Und zu hoffen, dass man jemand bezahlt und dann klappt das schon, ist wie Lotto spielen. Man hat nur sehr selten Glück.

Hier fehlt mir auch jegliche Struktur. Selbst in dem Thread ist es ein einzigstes Durcheinander. Ihr braucht mal ne klare Aufstellung:

- welche Schäden sind da? Liste!
- wer hat was verursacht? Dokumentation!
- wer ist bereit nachzubessern? Kann man neu verhandeln?
- wie sehen Lösungen aus und wer kann das machen?
- was muss bis zum Einzug sonst noch gemacht werden?
- wieviel Geld ist noch verfügbar und wie teilt man es auf?
- neuer Zeitplan mit Fristen für die Handwerker und jemand, der das kontrolliert
- Zahlung nur nach Abnahme durch den SV

Ewiges jammern, hoffen und warten, dass der Schuldige seinen Fehler eingesteht, ist Blödsinn. Dokumentieren, vom Sachverständigen eine schriftliche Bestätigung holen und dann vorwärts denken.
 
Ich kann Dir leider nicht mit Fachwissen weiterhelfen, aber ich denke an Dich und Deine Familie und möchte Dir als ältere Frau versichern, wenn Ihr dann erst einmal im Haus seid, ist der Ärger schnell vergessen und es wird Euch super gut gehen. Es ist ein großes Glück, dass Ihr dieses Grundstück bekommen habt und Hausbau macht fast immer Ärger. Bei Euch im Moment ein wenig mehr, aber glücklicherweise sind die Probleme lösbar. Vielleicht kannst Du Dich darauf fokussieren, dass Ihr ein Supergrundstück in Wien bekommen konntet, viele andere werden Euch darum beneiden.

Ist ein wenig wie mit dem Kinderbekommen, ;-) die Schmerzen sind schnell vergessen. ;-)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben