Welcher Designboden ist empfehlenswert?

4,50 Stern(e) 4 Votes
H

Heidi1965

In den Wohnbereichen unseres Neubaus planen wir einen Designboden. Vor einem knappen Jahr bin ich in ein Neubau-Büro gezogen. Dort wurde ebenfalls Designboden verlegt. Der gefällt mir sehr gut u. trotz Bürostuhlrollen und Publikumsverkehr finde ich den Boden makellos. Er gehört zur Gruppe T bei Verschleißverhalten und mehr bzw. gleich 6 bei Farbbeständigkeit. Preis: 29,90 €/qm. Erscheint mir nicht teuer. Ist das für den privaten Wohnbereich empfehlenswert? Darf man bei Fußbodenheizung da evtl. noch einen Teppich drauf legen oder nicht empfehlenswert?
 
Tolentino

Tolentino

Das kommt wohl drauf an wen du fragst. Mein Heizi sagt nein. Der Bodenverkäufer sagt, na klar. Gleiche Antwort wie bei der Frage nach schwimmender Verlegung.
Ich bin auch gerade auf Recherche. Für mich habe ich schon festgehalten, wenn möglich kein HDF-Träger, da es dann von innen gammeln kann wenn Feuchtigkeit eingedrungen ist.
 
Tolentino

Tolentino

HDF = high-density-fiberboard = Hochdichte Faserplatte

Also in vulgo verklebte Sägespäne.
Wird gerne als Trägerplatte benutzt, damit das dünne Plastik nicht so wellig daherkommt. aber da es am Ende Holz ist, verträgt es sich nicht gut mit Nässe, was ja eigentlich ein Vorteil bei Vinyl sein soll.
Also für mich (wenn man sich denn mit dem Gedanken Plastik als Bodenbelag im Wohnraum überhaupt angefreundet hat) nur noch Vollplastik. Das kannst du dann sogar ins Bad legen.
 
Tolentino

Tolentino

Ja, das ist ein Punkt, den ich auch noch nicht recht kapiere. Das Zeug ist meist zu teuer und müsste viel günstiger sein.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Vinyl Boden gibt es 120 Themen mit insgesamt 1595 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Welcher Designboden ist empfehlenswert?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Voll-Vinyl vs Vinyl mit HDF-Platte 27
2Designboden Disano von Haro 13
3Hat Parkett nur Vorteile gegenüber Designboden? 35
4Designboden als Parkettalternative - Kaufempfehlung, Hersteller 65

Oben