Überwachungskamera für Outdoor

5,00 Stern(e) 10 Votes
T

Traumfaenger

Mit POE habe ich absolut gute Erfahrungen. Bei mir ist im Vordach eine Dome-Kamera von Dahua verbaut, die an den Monitoren der Türstation angehängt ist (aber auch via PC, Handy etc. betrachtet werden kann). Bin top zufrieden damit. Hatte zuvor UpCam im Einsatz, war o.k. Dazwischen diverse andere Cams ausprobiert und danach noch im Garten eine INSTAR 9020 Full HD. Das war der absolute Reinfall für mich in jeglicher Hinsicht, habe aber die Rückgabefrist um einen Tag versäumt und daher behalten und seither ärgere ich mich immer wieder darüber. Hatte die aufgrund der guten Bewertungen im Netz gekauft, kann mir aber nicht erklären wo die herkommen. Auf jeden Fall, losgelöst vom Kameramodell, POE ist für mich eine absolut gut funktionierende und sehr stabile Lösung.
 
OWLer

OWLer

Danke für die Rückmeldungen!

Was willst du mit Kameras am Dachüberstand? Kontrollieren wo der Mähroboter ist oder wie viel Kopfhaar deine Gäste haben?
Ist eine sehr schlechte Position. Aber als Spielerei in Ordnung.
Ich wollte die eigentlich in die Hausecken hängen und dann die von der Straße nicht mehr einsichtbaren Bereiche abdecken. Eher zur "Abschreckung", als zur DHL/Nachbarskatzen-Erkennung. Wir bekommen einen Lichthof, wo ich mir vorstellen kann, dass man da sich sehr ungestört Zutritt zum Haus verschaffen könnte.
 
P

pagoni2020

Eher zur "Abschreckung",
...und wen sollte das abschrecken? Ähnliche Wirkung oder eben nicht hat sicher das Schild mit großem Hund mit ganz besonders bösem Blick.
Ich würde maximal 500 ausgeben wollen, wenn das machbar ist.
Ich hoffe, dass mir jemand schnellstmöglichst helfen kann - Grund dafür ist, dass genau vor meinem Haus öfters Jugendliche randalieren und beispielsweise jedes Jahr zu Silvester einer Nachts am Neujahr vorbei kommt und in einem Steinmülleimer, welcher bei mir vor dem Haus steht ein LaBomba reinschmeißt. JEDES JAHR DASSELBE. Jetzt reicht es mir und ich werde dieses Jahr mit hoffentlich gutem Videomaterial zur Polizei gehen.
Und welches Ergebnis erwartest Du bei einer Nachtaufnahme? Ich würd mir die €500.- sparen und mir nen schönen Grill kaufen für nette Freundesbesuche, da Du in diesem Preisbereich eh nur Spielzeug bekommst. Ok, so ein Einzelfall ist ägerlich aber all die Sicherheitstechnik wird das nicht lösen können. So wie Du es hier vorausplanst, wird es ja nicht passieren.
Einfach mal mit dem Handy bewaffnet hinter den Busch hocken
Da nimm Dir mal aber gleich einen Hocker und paar Stullen mit. Nur im Tatort oder früher bei Erik Ode kamen die Gauner planbar pünktlich. Und was fotografierst Du dann mit dem Handy....abends......der hält den Böller ja wohl nicht allzulange in der Hand :D

Ich kann diesem inzwischen schon fast hysterischen Kameragdöns Nichts abgewinnen, da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass sie in überwiegender Zahl Null Nutzen bringt außer dem Verkäufer eine nette Marge.
Ja, es gibt Ausnahmen und vereinzelt wohl auch sinnvolle Nutzung von sowas aber dieser gieskannenartige und meist durch Angst bedingte Nutzung dieser Dinger bringt uns nicht die gewünschter Ruhe ins Leben. Kinder lernen übernehmen sofort diese Angst der Eltern, was ihre Entwicklung maphegblich prägt. Sie beginnen zu glauben (Mama + Papa sagen es dadurch), draußen da ists gefääährlich.
Da ich in einem Land mit derart verängstigten Bürgern gewohnt habe sehe ich, was da bei uns auch kommen wird bbzw. schon da ist.
Überall und immer Kameras, Sirenen und Geheule obwohl die Zahl der Ereignisse dazu nicht passte. Das machte kein Spass UND wie man bei Erwachsenen aber vor allen Dingen bei vielen Kindern mit Schrecken gesehen haben ist, dass es sie in ihrem Wesen verändert, sie schauen immer mal hoch zur Kamera bzw. gehen dieser aus dem Weg. Sie wissen, dass eine Kamera läuft und verhalten sich nicht mehr so frei. Ähnlich wie die heute täglich 100-fach fotografierten Kinder ihre Natürlichkeit ein Stück weit ablegen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ypg

ypg

ch kann diesem inzwischen schon fast hysterischen Kameragdöns Nichts abgewinnen
Ich kann!
Ich durfte mir heute ein Dashcam-Video anschauen, wo jmd ein Ei gg die Windschutzscheibe geschmissen hat. Das Video lief ungefähr 30 Sekunden und zeichnete auf, wie Eiweiß und Dotter laaaaaangsam die Scheibe runterlief... :D
 
rick2018

rick2018

Kameras machen schon Sinn aber nur wenn sie Teil von einem Gesamtkonzept sind.
Oft werden sie nur installiert um etwas „Überblick“ zu haben.
Wie ich schon in einigen ähnlichen Threads geschrieben habe gibt es effektivere Abschreckungen und Schutzmaßnahmen.
Bei 500€ pro Kamera ist man nicht mehr in der Spielzeugabteilung unterwegs.

Wir haben über 30 Kameras. Die Günstigste liegt in diesem Preisbereich. Die Teuerste ist 5-stellig.
Das Ganze ist aber in einem Gesamtkonzept integriert. Habe es weil ich technikaffin bin und nicht weil es „nötig“ wäre.
 
S

Schlenk-Bär

Kameras machen schon Sinn aber nur wenn sie Teil von einem Gesamtkonzept sind.
Oft werden sie nur installiert um etwas „Überblick“ zu haben.
Wie ich schon in einigen ähnlichen Threads geschrieben habe gibt es effektivere Abschreckungen und Schutzmaßnahmen.
Bei 500€ pro Kamera ist man nicht mehr in der Spielzeugabteilung unterwegs.

Wir haben über 30 Kameras. Die Günstigste liegt in diesem Preisbereich. Die Teuerste ist 5-stellig.
Das Ganze ist aber in einem Gesamtkonzept integriert. Habe es weil ich technikaffin bin und nicht weil es „nötig“ wäre.
Wie sieht denn so ein Gesamtkonzept - grob beschrieben - aus? Danke Dir für Deine Mühen.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben