Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch?

4,90 Stern(e) 32 Votes
untergasse43

untergasse43

Dann gibt es bei den modernen heutigen Häusern tatsächlich keine Raumthermostate mehr?
weil
Allerdings werden die so gut wie gar nicht verstellt.
:)

Dass die EnEV die Einzelraumregelung vorschreibt, ändert nichts an ihrer weitgehenden Sinnlosigkeit. Da bin ich froh, dass ich die Regelung im KNX-Haus über die Software machen kann (oder eher könnte) und ansonsten nicht lebenslang hässliche Thermostate an der Wand habe.
 
Schimi1791

Schimi1791

weil

:)

... ansonsten nicht lebenslang hässliche Thermostate an der Wand habe.
Deswegen bin ich froh, die Rollläden per Funk steuern zu können. Auf Taster im Raum dafür haben wir verzichtet.
Auf Raumthermostate könnte ich auch verzichten, hätte ich bei der Renovierung eine brauchbare Lösung gefunden.
Immerhin besteht noch die Möglichkeit der manuellen Einstellung jeden einzelnen Raumes, was ich dem Beitrag #265 von kati1337 nicht entnehmen kann.
 
Schimi1791

Schimi1791

Jetzt wo's draußen niedrige einstellige Temperaturen hat laufen wir um die 30kwh am Tag inklusive Haushaltsstrom, mit 2 Leuten im Homeoffice ...
D. h. es entfallen ca. 15 kWh/Tag bis 20 kWh/Tag auf die Heizung?

Wenn ja, wird davon noch was durch die PV-Anlage abgezogen oder ist diese Menge voll zu bezahlen?
 
F

FF2677

Mal kurz zum eigentlichen Thema zurück. Ich habe ja immer noch nicht die Fußbodenheizung an, weil wir wie ich erwähnt habe extra Holz geholt haben um den Kamin zu befeuern. Komfortverlust gibt es aktuell kaum, klar der Boden ist kalt aber das Haus ist weiterhin warm. Im EG sind es 22,8 Grad und im OG in den Schlafzimmern 20,1 Grad. Ich denke das Holz wird Ende Januar aufgebraucht sein. Dann haben wir noch 2 Monate in denen wir heizen werden.
Aktuell haben wir seit Anfang Mai vom Versorger wegen PV und Speicher 230kwh bezogen. Wenn dann 1200kwh dazukommen wegen der WP für Feb & März wäre ich zufrieden.

Schauen wir mal!
Hallo Zaba12,
hast du es die letzten Wochen durchgehalten nur mit Kamin zu heizen?
Bei uns war es die ganze Zeit neblig und kalt...
 
kati1337

kati1337

D. h. es entfallen ca. 15 kWh/Tag bis 20 kWh/Tag auf die Heizung?

Wenn ja, wird davon noch was durch die PV-Anlage abgezogen oder ist diese Menge voll zu bezahlen?
Jo, so 12-18 am Tag sind wohl die Heizung. Unter 10 verbrauchen wir im Haushalt eigentlich nie.
Theoretisch würde da noch PV abgezogen werden, aber unsere Anlage hat in den letzten 3 Tagen produziert:
574 Wh, 553Wh, 175Wh.
Also quasi nichts. ;)

Wenn wir wieder mehr Sonnenstunden haben gehen da täglich noch ein paar KwH runter. Aber momentan haben wir fast vollen Netzbezug.
 
Schimi1791

Schimi1791

Jo, so 12-18 am Tag sind wohl die Heizung. eigentlich nie.
Dann sind das ja mind. 100€/Monat für die LWWP? :eek:

Wenn wir wieder mehr Sonnenstunden haben gehen da täglich noch ein paar KwH runter. Aber momentan haben wir fast vollen Netzbezug.
Sonne? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann die das letzte mal gesehen habe. PV würde sich bei uns sicherlich nicht lohnen :(
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 902 Themen mit insgesamt 11599 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben