Rasenpflege (Düngen, Mähen, Vertikutieren) nach dem Winter

5,00 Stern(e) 3 Votes
Nordlys

Nordlys

Aber es macht keinen Sinn, den über Winter ja doch etwas gewachsenen Rasen zu düngen, damit er noch mehr wächst, um dann erst zu mähen. Anders als beim Weizenfeld wollen wir ja nicht bis zur Ährenbikdung mit dem Mähen warten, sondern einen kurzen, dichten Teppich schaffen.
 
Vicky Pedia

Vicky Pedia

Gibt von wolf einen Langzeitdünger mit Unrautex. Wirkt super. ich bringe es mit der Hand aus, einfach breitwürfig. Neuen Rasen braucht man tatsächlich nicht vertikutieren, habe aber zwei verschiedene "messerwalzen", eine zweite zum "Lüften". Das sind Drahtfedern, die den Filz auskämmen und nicht ind die Oberfläche einschneiden. Vertikutieren eher im Herbst, damit keine Staunässe entsteht. Moosbekämpfung mit Eisendünger und nach ner Woch Rasenlüfter!
 
Nordlys

Nordlys

Zum Dünger. Ich habe beste Erfahrungen mit der landwirtschaftlichen Mischung für Getreide. MNSP. Magnesium Stickstoff Schwefel Phosphor, dazu ein wenig Kalium. Auch für Nichtbauern über Firma Agroshop in 25 kg Säcken erhältlich, er versendet auch. Der Dünger wirkt recht lange, verbessert die Krumigkeit des Bodens, was zu verstärkter Regenwurmbesiedelung führt, der K Anteil beugt Moos vor, Moos will sauer, K macht basisch, und Rasen vetzrägt das Zeugs bestens, weil Getreide letztlich auch Gras ist.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben