Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Gäste online
471
Besucher gesamt
475

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.982
Mitglieder
47.247

LLWP vs LWWP vs RGK - Unterschiede

4,00 Stern(e) 8 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Gestern bin ich neben der aktuell favorisierten LW-WP oder Gasheizung auch auf die RGK-WP gestoßen. Folgende Fragen kommen mir dazu auf:
Hauptsorge: - das Verlegen stelle ich mir nach Anmieten eines Baggers im DIY für machbar vor, doch auf dem Streifen, wo der RGK verlegt ist werden aufgrund des Frostes später keinerlei Pflanzen wachsen. Wie weit strahlt diese Kälte aus, d.h. wie breit ist die Sperrzone um den RGK für Pflanzen, Bäume, Büsche u.ä.?
Nebenthema: - ich muss eigentlich zuvor immer einen kostenpflichtigen Sachverständigen beauftragen, der beurteilt ob mein Boden überhaupt in Frage kommt oder?
Über unserem Kollektor stehen Bäume, Sträucher, teils Hecke, Blumen, Rasen,.... Abstände brauchst du überhaupt nicht.

Den Boden kannste selber beurteilen, gibt im HS Dialog genug Threads dazu. Solange du kein Fels hast und das Grundstück ne solide Größe, gibt es kaum Fälle wo es nicht funktioniert.
 
Jetzt wirklich? Ich dachte immer durch den Frost, der halt unterhalb der Frostkante entsteht würde den Pflanzen so viel Energie entzogen werden, dass sie in einem gewissen Bereich des RGK nicht überlebensfähig sind :eek:

Wie tief ist dein RGK oder hast du einen Flächenkollektor? 1,5 oder sogar 2 m tief?

HS Dialog ist ein Synonym zum Haustechnik-F oder? ;)
 
Deine Deutung von rosa ist richtig ;)

Mein RGK ist 1,5m tief. Klar wird Energie entzogen, aber Auswirkungen auf die Vegetation habe ich bei mir nicht festgestellt im Vergleich mit meinen Nachbarn. Im besagten Forum wirst du auch ähnliches lesen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Deine Deutung von rosa ist richtig ;)

Mein RGK ist 1,5m tief. Klar wird Energie entzogen, aber Auswirkungen auf die Vegetation habe ich bei mir nicht festgestellt im Vergleich mit meinen Nachbarn. Im besagten Forum wirst du auch ähnliches lesen.
Was ist bei deinen Nachbarn schief gelaufen?? Oder meinst du dass die ebenfalls RGK haben und auch keine Probleme?
 
Gestern bin ich neben der aktuell favorisierten LW-WP oder Gasheizung auch auf die RGK-WP gestoßen. Folgende Fragen kommen mir dazu auf:
Hauptsorge: - das Verlegen stelle ich mir nach Anmieten eines Baggers im DIY für machbar vor, doch auf dem Streifen, wo der RGK verlegt ist werden aufgrund des Frostes später keinerlei Pflanzen wachsen. Wie weit strahlt diese Kälte aus, d.h. wie breit ist die Sperrzone um den RGK für Pflanzen, Bäume, Büsche u.ä.?
Dies ist ein hartnäckiges Gerücht, das nicht stimmt. Ein RGK liegt normalerweise 1,5m unter der Erde. Ja, er entzieht der Erde Energie, aber bei weitem nicht so viel, dass eine Wüste oder Permafrostboden entsteht. Du kannst ganz normal Pflanzen und Bäume über den RGK pflanzen. Der von dir angesprochene "Frost" ist eine Vereisung um die Rohre herum (ist sogar gewollt). Dies geschieht aber nur unter der Erde und wird sich oberflächig kaum zeigen. Auch ein Heben und Senken des Bodens ist äußerst unwahrscheinlich bei der Tiefe. Und nein, es liegt im Juni auch kein Schnee mehr dort, wo der RGK verlegt ist.

Das ist ungefähr so, als wenn man sagt: Um das Außengerät der LWWP schneit es immer, weil der Luft die Energie entzogen wird.

Den Boden kannst du auch selbst mit der Fingerprobe (https://de.Wikipedia.org/Wiki/Fingerprobe_(Boden)) beurteilen oder aus deinem Bodengutachten ablesen.
 

Ähnliche Themen
03.06.20208 Bäume auf dem Grundstück zwischen Strom- und Telefonleitung.Beiträge: 31
09.09.2015Probleme mit Nachbarn wegen abgerutschter ErdeBeiträge: 29
06.02.2020Energie"Konzept" für alten BauernhofBeiträge: 30

Oben