Grundrissplanung 2 Geschosse und Walmdach

4,00 Stern(e) 5 Votes
11ant

11ant

Ich weiß ja, dass du eine tiefe Abneigung gegen solche Haustypen hast *g*, aber wir finden es eigentlich schick. Ein Entwurf mit "15-18m" Breite ist dann doch eine ganz andere Liga an Haus, wohnlich wie finanziell.
Nein, ich habe nichts gegen Stadtvillen - nur eben, daß - wie Du ja schon selbst erkennst - durch Kompression einer herrschaftlichen Fassade auf 11 oder 10 m "Breite" leider eine Anstatt-Villa daraus wird.

Was allerdings Geschmack angeht, [...] Ich persönlich mag eben die glatten, quadratischen Betonfronten gar nicht.
Mit Geschmack hat das nichts zu tun (sondern eher mit Proportion), daß die "Seitenteile" neben einem Mittelrisaliten wenn es an Gesamtbreite mangelt, zwangsweise zu extremen Hochformaten "verkümmern" müssen.

Mehr interessiert mich Funktionalität - ...
um so mehr sollte die Treppe geklärt sein, ehe man weiterplant ...
... - und ja, da hat eine ebene Vorderwand Vorteile.
... und nein, auch ein gerader Wandverlauf (als Diktum) könnte da ein Korsett sein, das im Weg steht.
 
kbt09

kbt09

Wofür sind die großen Kellerräume gedacht?

Wohin soll hauptsächlich die Terrasse orientiert werden? Was ist mit Gartenmöbeln? In den großen Kellerräumen? Schon mal über eine Außenkellertreppe nachgedacht?

Die angedachte Dachfläche dort, wo evtl. die Terrasse hinkommt, soll mit 120 cm Tiefe welchen Nutzen erfüllen?

Waschmaschine / Trockner etc. würde ich auf Schlafetage packen, warum erst die Wäsche runtertragen und dann wieder hoch? Dann könnte man HWR/Arbeitsraumfläche vielleicht zusammenlegen und damit so groß machen, dass Gäste doch mal dort übernachten können und nicht bald Teenager-Kinder ihr Zimmer räumen müssen. Macht Besuch haben auch entspannter

Warum bekommt die Ankleide (nur für die Eltern?) die Südseite?

Welche Raumhöhe wünscht ihr euch? Denn die Treppe ist mehr als nur knapp, sondern sehr knapp ... siehe auch Treppenbeispiele in
https://www.hausbau-forum.de/threads/grundrissplanung-unbedingt-vor-Beitrag-Erstellung-lesen.11714/
... und, sie geht noch dazu direkt neben der Eingangstür nach oben.

Insgesamt hat das Haus viel Diele, die aber keinen zusätzlichen Nutzen hat.
 
F

Fuchur

Wofür sind die großen Kellerräume gedacht?
Nr. 1 als Abstellfläche für allerlei und Flohmarktsachsen.
Nr. 2 im Wesentlichen als Speisekammer, Getränke, TK

Wohin soll hauptsächlich die Terrasse orientiert werden? Was ist mit Gartenmöbeln? In den großen Kellerräumen? Schon mal über eine Außenkellertreppe nachgedacht?
Terrasse natürlich nach Westen. Über die Außentreppe haben wir nachgedacht. Aber allein kostenmäßig kommt da ein Geräteschuppen im Garten günstiger und dazu auch noch bequemer, als das Zeug die Treppe zu schleppen.

Die angedachte Dachfläche dort, wo evtl. die Terrasse hinkommt, soll mit 120 cm Tiefe welchen Nutzen erfüllen?
Zuerst hatten wir einen Balkon geplant, den aber wieder verworfen. Es soll zu starken Schlagregen gegen die großen Glasfronten verhindern ebenso wie eine Teilüberdachung ermöglichen, z.B. damit man auch im Regen noch grillen kann. Den Effekt haben wir jetzt über einen Balkon und möchten den nicht missen. Warum nur so klein: Damit keine unnötige Verdunkelung im Wohnbereich verursacht wird. Nebenbei lockert es die strenge Fassade auf.

Waschmaschine / Trockner etc. würde ich auf Schlafetage packen, warum erst die Wäsche runtertragen und dann wieder hoch? Dann könnte man HWR/Arbeitsraumfläche vielleicht zusammenlegen und damit so groß machen, dass Gäste doch mal dort übernachten können und nicht bald Teenager-Kinder ihr Zimmer räumen müssen. Macht Besuch haben auch entspannter
Wie gesagt, Waschmaschine ins OG ist alternativ vorgeplant, eingezeichnet sind sie unten, damit der Platz nicht "verplant" wird.

Arbeitszimmer als Gästeraum kommt aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht, auch würde ich dann den 2. Ausgang verlieren. Aber offensichtlich ist schon aufgefallen, dass hier die Planung hakte. Der wurde in jedem der 4 Entwürfe anders gesetzt.

Warum bekommt die Ankleide (nur für die Eltern?) die Südseite?
Weil der Raum außer den Innenmaßen keinerlei Bedürfnisse erfüllen muss und am Schlafzimmer war kein Platz mehr. Mit dem Gang über den Flur können wir gut leben.

Welche Raumhöhe wünscht ihr euch? Denn die Treppe ist mehr als nur knapp, sondern sehr knapp ... siehe auch Treppenbeispiele in
https://www.hausbau-forum.de/threads/grundrissplanung-unbedingt-vor-Beitrag-Erstellung-lesen.11714/
... und, sie geht noch dazu direkt neben der Eingangstür nach oben.
Raumhöhe Standard ohne Sonderwünsche. Die Treppe sollte in den Maßen aber alle Berechnungen berücksichtigen, von Laufbreite über Schrittmaßregel. Ist mir jetzt nicht ganz klar, wo sie in dieser Form zu knapp wird. Mehr Luft zwischen Tür und Treppe wäre lediglich "schöner". Der Tausch der Laufrichtungen ist schon als Alternative in der Schublade, ändert aber am Platzbedarf nichts, da ja auch der Weg in den Keller offen ist.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
kbt09

kbt09

Arbeitszimmer als Gästeraum kommt aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht,
Nenn doch mal ein oder zwei .. macht es einfach einfacher euren Gedanken zu folgen

Zur Treppe, wenn du da meine Skizzen zu "normaler Raumhöhe" siehst, dann ist eure Treppe einfach zu kurz. Eure Treppe ist mit einer Steigung weniger als meine Mustertreppen gezeichnet.

Keller nur für Flohmarktware (Hobby?) und anderes? Keine Gartenmöbel etc.? Halte ich persönlich für doch überdimensioniert. Was passiert denn in dem mit Werkstatt markiertem Raum?
Generell würde ich eher die Hausfläche etwas vergrößern, ist auch weniger Treppauf ... treppab, insbesondere, wenn ihr eh noch irgendwo einen Gartenschuppen vorsehen wollt. Wobei euer Grundstück da ja wirklich Platz genug für bietet.

Insgesamt hören sich deine Antworten schon ein wenig nach Verteidigung und nicht nach objektiver Antwort an. Interessehalber .. wie sehen V1 bis V3 aus?
 
F

Fuchur

Ich stelle mal 2 alte Varianten ein, die übrigen Dateien sind schon gelöscht.

Natürlich sollen im Keller auch Gartenmöbel überwintern o.ä., aber halt nicht zum täglichen Gebrauch. Also einen (dreckigen) Rasenmäher will ich nicht im Keller haben. Insgesamt ist der Keller aber fast willkürlich, da kann ich mit fast allem leben. Ja, er ist tendenziell zu groß, aber Teilkeller bringt mir doch keinerlei Vorteile? Keller soll aber nicht mein Problem sein.

Hinsichtlich der Treppe muss ich bei Gelegenheit noch mal in die Baubeschreibung schauen. Die Maße werden exakt so von einem großen Treppenherstelle als bequeme Mustertreppe vorgeschlagen. 2,00x2,26m, Laufbreite 100cm, 15 Steigungen, 18cm Anstieg, 27cm Auftritt. Gibt Schrittmaß 63cm und 2,70m Höhe.

Natürlich steckt viel Arbeit drin und ich kann schon nachvollziehen, dass man selbst hier und da zum Verteidigen neigt. Muss ich mehr Selbstdisziplin wahren, meinen tue ich das nicht als Verteidigung und Bestätigung suche ich hier auch keine

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Diskussion ein wenig an meinen gestellten Problemen vorbei geht. 11ant hat vollkommen Recht, wenn er sagt, dass die äußere Hülle uns in ein Korsett zwängt, das unsere Kompromisse erst erzwingt. Das hieße, wieder alles zurück auf Anfang und das Haus (mit Architekt) komplett neu planen. Das ziehe ich in tatsächlich in Betracht, hoffe aber auch, dass vielleicht noch die eine oder andere kluge Idee auftaucht, mit dem das vorhandene verbessert werden kann. Z.B. Hinweise bzgl. Möblierung oder auch eine kreative Idee für die Treppe. Löschen ist schnell gemacht, das würde ich gern noch ein paar Posts hinauszögern
 

Anhänge

kbt09

kbt09

.. kann ich ja verstehen .

Aber, deine Treppen habe eindeutig Mängel .. in allen Varianten.

270 cm Höhe bedeutet maximal 240 cm lichte Raumhöhe.

Die Treppen im von mir gezeigtem Beispiel sind für Geschoßhöhen von 285 cm = lichte Raumhöhe ca. 254 cm gedacht.

240 cm lichte Raumhöhe ist zusammen z. B. mit Rollladenkästen über den Fenstern kein schönes Mass, da die Fenster maximal auf Obergrenze 210 cm (Rahmen, Fensterfläche also ca. 198 cm) enden. So etwas sieht man in Häusern aus den 70ern und das wirkt bedrückend.

Keller für die Lagerung von Außenmaterial, dann sollte man immer bedenken, wie es darunter kommt.

Und, wozu nun diesen großen Werkstattraum? Und was könnt ihr euch alles im Keller untergebracht vorstellen? Es gäbe ja auch noch die Variante, unter einem Walmdach Stauraum im Dach zu schaffen und den Keller ganz wegzulassen und dafür die Hausgrundfläche etwas großzügiger zu gestalten. Was z. B. vielleicht eine schöne Podesttreppe zur Folge hat.

Und, warum könnte es einen größeren Kombiraum Gast/Arbeit nicht geben? Was spricht dagegen?

Gute Tipps kann man nur geben, wenn Motivationen und Gründe bekannt sind.

EDIT:
du hast übrigens eine Tendenz, deinen Kindern nur den Norden oder Max. Westen zu gönnen, dafür Eltern oder Ankleide Richtung Süden zu packen.
 

Ähnliche Themen
07.09.2015Waschmaschine und Trockner in Ankleide?Beiträge: 16
08.10.2019EFH - finale Version - hab ihr noch Optimierungen?Beiträge: 19
23.11.2018Lichte Raumhöhe und Fensterhöhe. Standard des Anbieters 262.50cmBeiträge: 26
21.08.2019Balkon überdacht oder außenliegendBeiträge: 10
18.01.2015Begehbare Garage (Terrasse)Beiträge: 11
17.04.2017Ich suche gute Gartenmöbel für den SommerBeiträge: 13
27.01.2021Überdachte Terrasse als Wohnfläche anrechnen lassen?Beiträge: 45

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben