Grundriss Einfamilienhaus - Feedback erwünscht

4,00 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Grundriss Einfamilienhaus - Feedback erwünscht
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Baufix7

Vielen Dank für Eure Meinungen. Leider bin ich erst jetzt zum lesen gekommen.

Sieht man auch ganz gut bei der Pax-Flur-Planung an der Türseite: da passt nämlich kein Garderobenschrank.
Warum passt dort kein 1,50 PAX rein?

Baut Ihr mit einem GU der keinen Wert auf die richtige Geländeeigenschaften eures Grundstücks legt in Zusammenhang mit dem Haus? Welche Kostenschätzung habe Ihr erhalten? Weißt du was die die L-Steine kosten werden? Wie hoch darfst du aufschütten laut Bebauungsplan?
Das sind so Fragen, wo der GU dich in Stich lassen wird....
Also schlüsselfertig lagen wir bei 339.000 Lt. Baufirma ist der Vorsprung für das Treppenhaus sinnvoll und kostengünstig. Meinst Du das stimmt nicht?
Bis jetzt liegen wir innerhalb aller Vorgaben des Bebauungsplan.

QUOTE="11ant, post: 231121, member: 32750"]Mir scheint, im Original ging die Wand des Flures noch bis auf Höhe des Schornsteins weiter (?)[/QUOTE]

Ja, das war so im ersten Plan.

@11ant
Das Ding in der Küche wird ein Ofen sein. Das Teil steht am Schornstein.
Ja, das Monstrum in der Küche ist ein Lohberger Holzherd, den man auch in der
Wenn du jetzt eine Haupttreppe so setzt, dass man das Haus mal trennen kann, dann musst du das OG auch so durchdenken, dass man da jederzeit auch noch eine Küche etc. installieren kann.
heutigen Zeit zum Kochen und Backen verwenden kann.

In der Höhe? Oder wie?
Zur Küche .. Küchenplan machen, dann weiß man welche Fenster entfallen oder vielleicht einfach statt Brüstungshöhe 90 cm besser Brüstungshöhe 125 cm haben. Da kann man dann sogar ein Kochfeld vors Fenster setzen und Decken-Dunstabzugshaube dazu.
1,13 breit Rohbaumaß. Küchenplan haben wir bereits gemacht. Lt. Küchenplaner geht das Kochfeld nur mit integrierten Dunstabzug im Kochfeld (möchte ich nicht) oder sehr, sehr starken Deckenabzug. Leider wird es an der Westseite sehr eng für das Kochfeld, da müsste ich die Fenster verkleinern.

Wenn du jetzt eine Haupttreppe so setzt, dass man das Haus mal trennen kann, dann musst du das OG auch so durchdenken, dass man da jederzeit auch noch eine Küche etc. installieren kann. Und dir überlegen, wie du dann im EG wohnen willst.
Die Anschlüsse für die Küche wären direkt über der Küche im EG und im EG möchten wir wenn nötig das Wohnzimmer als Schlafzimmer abtrennen.

Leider erkennt man das Gefälle des Geländes auf den Ansichtsbildern gar nicht. Wie viel Platz ist denn noch im Westen? Und kommt im Westen eine Straße?
Im Westen und Süden verläuft eine Strasse, wobei im Westen keine Nachbarn gegenüberliegend sind, nur Felder. Es ist noch viel Platz im Westen, aber wir sind schon am Rand des Baufensters

Was soll denn in der Küche an der Speisekammerwand stehen? Und wo soll überhaupt der Speisekammer-Zugang sein?
Dort soll unser Holzherd plus Ablage stehen. Der Zugang zur Speisekammer soll von der Ostwand der Küche sein.
 
B

Baufix7

Wenn ich Euch richtig verstanden habe, ist ein Hauptkritikpunkt das zu längliche Wohnzimmer. Welche Breite wäre Eurer Meinung nach notwendig, für das "Wohnzimmerendstück"?
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2312 Themen mit insgesamt 80731 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben