Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich?

4,90 Stern(e) 19 Votes
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 69 der Diskussion zum Thema: Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich?
>> Zum 1. Beitrag <<

N

Neubau2022

Neben End- oder Zwischenlager hab ich kein Problem AKW in D könnte ich auch noch mit leben
Ich verstehe nicht wieso man sich soviele Gedanken über sowas macht, wo es doch soviele verseuchte Ecken in Deutschland gibt. Daran sind/waren nicht die AKWs Schuld. Ich habe 13 Jahre lang in Goslar gelebt. Und sage nur Goslar-Oker. Da dürfen die Kinder nicht selten nicht im Garten spielen. Darüber wird weniger gesprochen und auch nur auf AKWs konzentriert. Ich persönlich bin für AKWs in DE solange in den Nachbarländern es so viele gibt und neue gebaut werden.
 
D

danielohondo

Ich kann jedem hier den Kanal vom Horst Lüning bei YT ans Herz legen.

Wer ihn nicht kennt, muss wissen, dass er selbst erneuerbare Energien unterstützt und nutzt. Auch ein Tesla besitzt er.

Zum Thema Gas hat er eine interessante Frage gestellt. Verstößt Russland gegen die Verträge oder nicht? Interessanterweise steht darüber nichts in der Zeitung.

Meiner Meinung fahren die Grünen unser Land wirtschaftlich gegen die Wand mit ihrem Widerstand gegen Atomkraft. Am 1.1.2023 könnte es problematisch werden, wenn alle ihre Heizlüfter anschmeißen.
 
C

chand1986

Ich kann jedem hier den Kanal vom Horst Lüning bei YT ans Herz legen.
Horst Lüning hält (hielt?) die Menschenrechte Erderwärmung für eine Verschwörungsgeschichte, da es den Treibhauseffekt per se nicht geben könne.

Die Videoserie ist bei ihm nicht mehr abrufbar. Falls er dazugelernt hat, macht er es nicht transparent.

Keine gute Quelle für Infos, finde ich. Es ist natürlich eine Quelle für Meinung. Legitim, aber mir ist nicht klar, wohin das führt.
 
T

Trademark

Ja wir haben ja auch mit dem Wechsel ca. vor 22 Jahren begonnen. Nur haben eben genau die Parteien die jetzt an der Macht sind auf Gas als Zwischenlösung gesetzt und das auch erfolgreich durchgebracht. Das fällt uns jetzt auf die Beine.
Ich glaube es gab wenige, die diesen Plan per se schlecht fanden. Das Gas ist ja auch nicht nur das Problem. Die Abhängigkeit von Russland ist das eigentliche Problem. Und natürlich, dass man die Energiewende zwar beschlossen aber nur halbherzig durchgeführt hat.

Wenn man in bestimmten Bereichen aktiver gewesen wäre, würde der Energiebedarf vermutlich noch stärker sinken, als er es sowieso schon tut.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja so ist es auch die Energiewende wird von der Bevölkerung befürwortet oder akzeptiert. Gemeckert wird einfach immer das ist die menschliche Natur. Von halbherzig kann aber keine Rede sein. Natürlich kann man immer noch mehr machen aber imho ist es trotzdem gewaltig was geschafft wurde.
 
N

Neubau2022

Ja so ist es auch die Energiewende wird von der Bevölkerung befürwortet oder akzeptiert. Gemeckert wird einfach immer das ist die menschliche Natur. Von halbherzig kann aber keine Rede sein. Natürlich kann man immer noch mehr machen aber imho ist es trotzdem gewaltig was geschafft wurde.
Echt? Und deswegen haben wir jetzt die Probleme, weil soviel geschafft wurde? Problem bei allen Parteien ist, dass erst gehandelt wird, wenn etwas passiert oder gar Menschen sterben. Siehe z.B. der; in meinen Augen; blödsinnige Weggang vom Atomstrom, weil in Japan etwas vorgefallen ist. Macht total keinen Sinn, wenn es nicht EU weit beschlossen wird und an der Grenze immernoch AKWs anderer Länder stehen. Und wenn z.B. AKWs gefördert werden würden, bin ich mir sehr sicher, dass man weiter forschen könnte und das Problem des Endlagers sich von selbst lösen würde. Nicht heute, aber in paar Jahren. Genauso wie die geringe Reichweite der E-Autos.
 
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1800 Themen mit insgesamt 26916 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben