Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich?

4,90 Stern(e) 19 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 40 der Diskussion zum Thema: Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich?
>> Zum 1. Beitrag <<

M

Marvinius

Ein Mitarbeiter unseres Steuerberaters ist Miteigentümer von mehreren grossen Windkrafträdern. Der sprach bereits Anfang des Jahres von einem Geldregen im vergangenen Herbst/WInter (wg. fehlender EEG Deckelung nach OBEN!, so also ca. 20 Cent statt ca. 5 Cent je KWh). Bei vielen erzeugten MWh kann man sich vorstellen das manche Leute gar nicht mehr wissen wie sie das viele Geld loswerden sollen ;)
Nur mal so als Hinweis: Sozialverträglich geht anders, dummerweise wird durch diese Abzocke auch noch die Versorgungssicherheit ruiniert
 
M

Marvinius

da sind wir uns ja mal einig. Einzig die unterschiedlichen Schlüsse die wir daraus ziehen unterscheiden sich "ein klein wenig" :oops:
Ich kann meine Schlussfolgerungen gerne noch einmal erklären:
Die "Energiewende" war auf Gas gebaut, da ja Gaskraftwerke die starken Schwankungen in der Photovoltaik und Windenergieproduktion besonders gut ausgleichen können.
Realistisch betrachtet leisten wir uns damit zwei parallele Stromerzeugungssysteme: Die "Erneuerbaren" und die fossile Reserve. Da die Leistung der "Eneuerbaren" in den berühmten Dunkelflauten auf 0.0kWh absinken kann, muss das fossile Ersatzsystem 100% des Bedarfs decken können, würde also eigentlich für den vollständigen Strombedarf ausreichen.
Damit wird eigentlich klar, dass die "Erneuerbaren" komplett überflüssig sind und im günstigsten Fall den Strompreis mindestens verdoppeln gegenüber einem Land, das sich nur ein "Stromversorgungssystem" leistet.

Faktisch ist das System bei uns zu einer Subventionsmaschine für die neuen grünen Eliten und Ihre Profiteure geworden und zu Umverteilungsmaschine von Unten/Mitte nach Oben in gesellschaftlicher Hinsicht. Früher nannte man es z.B. EEG, jetzt wird halt intransparenter über den Staatshaushalt finanziert. Die Subventionen für E-Autos fallen natürlich auch darunter.

Da die "Energiewende" letztendlich auf billiges russisches Gas angewiesen ist und damit nicht wirklich nachhaltig und "fossilfrei" sein kann, wäre es jetzt angemessen und sozial wesentlich gerechter, die Kosten der Gaspreisexplosion nicht auf alle Gaskunden umzulegen, sondern speziell auf die "Energiewende"-Profiteure, z.B. den von Dir erwähnten Steuerberater.....
 
M

MayrCh

Da die Leistung der "Eneuerbaren" in den berühmten Dunkelflauten auf 0.0kWh absinken kann,
Wie häufig sank wo denn die (meintwegen auch kumulierte) Einspeiseleistung der "Erneuerbaren" denn auf 0,0 ab? Bitte die "langweiligen" Erneuerbaren wie z.b Laufwasserkraftwerke auch berücksichtigen.
 
M

Marvinius

Wie häufig sank wo denn die (meintwegen auch kumulierte) Einspeiseleistung der "Erneuerbaren" denn auf 0,0 ab? Bitte die "langweiligen" Erneuerbaren wie z.b Laufwasserkraftwerke auch berücksichtigen.
Reicht die Stromproduktion der Laufwasserkraftwerke für den Bedarf eines Industrielandes? Ich glaube nicht, außerdem ist Wasserkraft allein aus geologischen Gründen bei uns kaum mehr ausbaubar. Schweiz und Norwegen haben da halt ganz andere Voraussetzungen....
 
M

Marvinius

Man sollte wirklich einen Weg finden, mindestens die Kosten der Gasverstromung aus den Einnahmen der Photovoltaik- und Windanlagenbetreiber zu begleichen.
Das wäre eine aus sozialpolitischen Sicht dringend erforderliche Maßnahme.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1670 Themen mit insgesamt 25012 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.11.2021Neubau EFH - Gas oder Luftwärmepumpe + Photovoltaik + Speicher? - Seite 28Beiträge: 169
05.12.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit Photovoltaik? Beratung Beiträge: 149
21.06.2016Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie - Seite 4Beiträge: 52
25.03.2022Umstieg von Gas auf Solar / Photovoltaik mit / ohne Wärmepumpe Beiträge: 31
13.12.2019Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? Und eventuell Photovoltaik? Beiträge: 13
05.01.2020Gasheizung + Photovoltaik ohne Nachweis möglich - Seite 2Beiträge: 15
21.03.2022Hybridheizung: Wärmepumpe mit Gas-Brennwertgerät im Altbau sinnvoll? - Seite 2Beiträge: 25
23.10.2015Fertighaus: Qual der Wahl -> Heizung: Gas/Luftwärmepumpe/FBH - Seite 3Beiträge: 22
21.12.2015Die Sache mit der Heizung - Luft/ Luft, Luft/ Wasser oder Gas? Beiträge: 29
27.03.2016Luft-Wasser-Wärmepumpe, Gas, Solarthermie Fertighaus, Vor- Nachteile? Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben