DLE Zirkulation Stromkosten Duschen Wärmeverlust

3,50 Stern(e) 11 Votes
Zirkulation sollte man aufjedenfall machen im Neubau. Aber dee Zug ist wohl abgefahren...
 
Ist ein Altbau. Und nein, die Stromkosten sind extrem niedrig. Wir brauchen im Jahr 600 kwh für Warmwasser mit dem DLE und da ist der Strom für die Druckerhöhungspumpe, die mit Drehstrom läuft, auch schon mit drin!
Beim Duschen auf 41° braucht der gerade mal 5 kW. Ohne Zirkulationspumpe, lange Leitungen aus dem Keller und Wärmeverlust durch ständiges Vorhalten heißen Wassers in einem Speicher.
Also wo soll das noch günstiger gehen?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Zirkulation läuft sehr präzise und zeitgesteuert, außerdem ist diese spezielö isoliert. Der Wärmeverlust ist somit sehr überschaubar ;)
 

Mycraft

Moderator
Ohne DLE eben. Ich habe die gleichen Warmwasserkosten in einem 4-Personen Haushalt mit täglichen Duschen aller und wöchentlichem Wannenbad. Mit Zirkulation und allem Pipapo...klar die Randbedingungen sind anders aber so ist es...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Also wo soll das noch günstiger gehen?
Mit einer Wärmepumpe hat man ca. 4 mal weniger Stromkosten.
Jetzt kann man die Mehrkosten für die Installation gegen rechnen eventuell ist in eurem Fall dann der DLE tatsächlich günstiger, das kann ich nicht beurteilen.
Allgemein, setzt man Durchschnittsverbrauch und Installationskosten, Wartung und Instandhaltung an ist ein DLE das teuerste was man machen kann.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben