ERR , KNX, WP und KWL = was sagt ihr ?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: ERR , KNX, WP und KWL = was sagt ihr ?
>> Zum 1. Beitrag <<

T

Tego12

Man kann sich auch befreien lassen. Ist natürlich der typische Diskussionsaufwand mit den lieben Beamten...

Und die Frage war ja, ob es Sinn macht, da ist die Antwort sehr einfach. es kostet, egal wie man es dreht und wendet, Effizienz ohne Vorteile zu bringen.

Hat man keine Lust sich befreien zu lassen... Schmalspur umsetzen, und dann die Stellmotoren einfach am Heizverteiler ausrasten und Strom abklemmen, und das Problem ist gelöst (legal). Darum darauf achten, daß die verbauten Ventile stromlos offen sind!
 
M

mini_g!

Obacht, bei Kühlung müssen dann ggf. einzelne Räume wie Bad im Sommer am HKV abgedreht werden. Ansonsten werden die mit gekühlt. Ist vielleicht nicht so komfortabel.

Bin aber noch nur Theoretiker, sind selber noch nicht so weit. Info kam dazu vom Heizungsbauer.

Viele Grüsse! mini
 
T

Tego12

Obacht, bei Kühlung müssen dann ggf. einzelne Räume wie Bad im Sommer am HKV abgedreht werden. Ansonsten werden die mit gekühlt. Ist vielleicht nicht so komfortabel.

Bin aber noch nur Theoretiker, sind selber noch nicht so weit. Info kam dazu vom Heizungsbauer.

Viele Grüsse! mini
Meine Erfahrung dazu: Ich lasse meine Wandheizung in den Bädern im Sommer mit kühlen... Denn auch ein kühles Badezimmer find ich im Sommer geiler.

Recht hast du bei gefliesten Böden.. Die FBHs in den Bädern drehe ich zu, das ist sonst unangenehm. Kann man am Heizkreisverteiler in einer Minute erledigen. Kann man natürlich auch mit einer Steuerung lösen, aber dafür das ganze Jahr die Ventile angeklemmt haben. Möglich ist es, ich habe mich dagegen entschieden.
 
D

Daniel-Sp

ERR machen kein Sinn, da eine Niedrigtemperaturflächenheizung viel zu träge ist. Vorgeschrieben sind sie trotzdem. Man kann sich auf Antrag befreien lassen, Erfolg nicht sicher.
Damit klärt sich auch die Frage, ob man die ERR per EIB.396/]KNX[/URL_INTERNA] in ein Smarthome einbinden kann/soll.
Mein Credo, eine Heizung ist smart, wenn man sie einmal einstellt und dann bis zum Austausch des Warmeerzeugsrs nicht mehr anfassen braucht. Also ist die Einbindung in ein Smarthomekonzept überflüssig (Spieltrieb des technikbegeisterten Bauherrenen mal außen vor) . Grosse Temperaturunterschiede zwischen den Räumen innerhalb der thermischen Hülle sind im allgemeinen nur mit extra dicker Dämmung in den Zwischenwänden möglich. 2K Differenz geht, bei 4K wird es schon schwierig.
 
Tarnari

Tarnari

Wie gesagt, war eher notgedrungen.
Der ganze Hickhack bezüglich Befreiung war uns Zuviel Aufwand. In erster Linie vermute ich aber auch, dass sie von der BAFA vorausgesetzt werden.
Da die KNX-Taster eh vorhanden sind, kommt halt noch der heizungsaktor rein. Der sani wird die Dinger dann komplett geöffnet einstellen.
 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1798 Themen mit insgesamt 26857 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben