Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
28.395
Beiträge
315.005
Mitglieder
44.395
Neuestes Mitglied
Alex-Alex

Erfahrungen mit Wärmepumpen und Photovoltaik?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Unterschied ist folgender:

Eine Luft-Luft-WP entzieht der Luft (Außenluft oder Abluft) Wärme und gibt diese über eine Lüftung an die Innenräume ab. Fußbodenheizung oder Heizkörper werden nicht benötigt.


Eine Luft-Wasser-WP gibt die Wärme der Luft an einen Heizkreislauf mit Fußbodenheizung oder Heizkörper ab.

.

Ah, alles klar. Danke für die Erklärung! Ich hatte wie gesagt eigentlich von einer Luft-Luft-WP gesprochen, wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich aber die andere Variante, falls ich eine Fußbodenheizung haben möchte? Fußbodenheizung ist ja schon immer sehr angenehm.


Aber ich kann dir auch nochmals dazu raten, wenn du dich besser erkundigen willst, dann schau doch mal in einen Schauraum wie Vaillant, da siehst du mal alle Geräte und kannst auch hören wie laut diese sind oder aber man besucht eine Baumesse, da wird man sicher auch was finden und sich erkundigen können, da musst du sehen ob es demnächst eine geben würde bei euch in der Nähe.
Das mit dem Schauraum ist eine gute Idee, als Laie kann man sich ja auch nur sehr schwer vorstellen, wie das denn tatsächlich aussieht. Das mit der Messe hatten wir so oder so vor, nicht nur was die Wärmepumpen angeht - ist ja auch für andere Sachen nützlich, man hat als Neuling ja viele Fragen zu verschiedenen Gebieten. Danke!
 
Ich poche denn auch immer auf den Wartungsvertrag, da bist du auch bestens abgesichert, lass dir das beizeiten dann erklären, was da alles für Vorteile mit drinnen sind, aber ich find das gut man bekommt super schnell einen Termin wenn mal etwas ausfällt, Prozente wenn was repariert werden muss und sowas kann ja auch mal passieren. Wäre mein letzter guter Tipp!
Allen auf jeden Fall mal heute noch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hat sich jmd. schonmal über eine Kombilösung gedanken gemacht. Also Abluft-Wasser-Wärme Pumpe wie die NIBE730 ?

Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Kreuzstromwärmeaustauscher
Hier wird die Abluft, nachdem sie den Großteil ihrer Energie über einen Kreuzgegenstromwärmeaustauscher an die Zuluft abgegeben hat, nach außen abgeleitet und entsorgt. Sie strömt je nach Wärmebedarf noch über die Oberfläche des Luft/Wasser-Wärmepumpenverdampfers. Dort gibt sie die weitere Restwärme an den Kältekreislauf der Wärmepumpe ab. Wird für die Beheizung oder die Trinkwarmwasserbereitung noch zusätzliche Energie benötigt, wird diese aus der der Wärmepumpe zusätzlich zugeführten Außenluft gewonnen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Hi,

eine Abluft-WP ist gegebenenfalls noch in einem Passivhaus sinnvoll. Ansonsten ist es ein Groschengrab, da im normalen Haus diese aus physikalischen Gründen fast schon eine Direktstromheizung ist.

Wenn man bedenkt, dass die Abluft nach dem Kreuwärmetauscher fast keine Restwärme enthält, sollte einem klar sein, dass die Wärme nur von dem Niveau der Außentemperatur Wärme pumpen kann. Dann hat diese aber auch keine Vorteile gegenüber einer normalen LWP. Außerdem schreckt mich ab, dass diese WP nicht im JAZ-Rechner auftaucht. Die Werte im Datenblatt sind auch nicht gerade überzeugend.

Bezüglich Wartungsvertrag:
Wenn eine LWP richtig installiert ist, ist auch nicht wirklich an dieser zu warten. Man kann den Vertrag daher im Wesentlichen als eine Zusatzversicherung betrachten. In den ersten paar Jahren hat man eh Gewährleistung. Sollte die WP diese Zeit überstehen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie auch die nächsten Jahre durchhält. Voraussetzung: korrekte Betriebsweise.

Grüße Nika
 
Oben