Einfamilienhaus + Grundstück (kauf oder Erbpacht) mit hohen Zinsen

4,80 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Einfamilienhaus + Grundstück (kauf oder Erbpacht) mit hohen Zinsen
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Stephan333

Ich hab die Bau und Leistungsbeschreibung im Planungsforum heute reingestellt.

Ich muss nochmal nachfragen, aber ich hab noch was von einer Finanzierungsbestätigung im Kopf vorm einreihen. Da muss ja der Kredit schon unterschrieben sein oder?

Ist ein Massivhaus. Kleineres und regionales Bauunternehmen
 
H

Hausbautraum20

Also Finanzierungsbestätigumg ist nicht das gleiche wie Kreditvertrag unterschreiben.

Und die Baunebenkosten habt ihr auch bedacht?
 
S

Stephan333

Laut Angabe und Bau und Leistungsbeschreibung ist da alles an Baunebenkosten hoffentlich drin. Also Baustrom, Wasser etc. Sogar der Kanal ist bis 3m Tiefe und 10m Länge mit drin.
 
WilderSueden

WilderSueden

Der Erpachtbetrag mtl wäre 250€
Sind 3000€ im Jahr, da trägt sich das in ~25 Jahren ab (je nach Zins und Pachtsteigerung). In dem Fall wäre für mich das ein klares ja für den Kauf

Problem ist, dass der Gu uns nur für 3.2022 einreiht, wenn wir bis Juli warten wegen Kfw. Dann 6Monate Bauzeit macht ca Oktober 2022. Da wären die üblichen 12Monate Bereitstellung zu kurz
Geht es euch dabei nur um die Möglichkeit den Zuschuss statt einem Kredit zu bekommen oder ist für euch auch der höhere Zuschuss entscheidend? Bei letzterem bedenkt, dass ihr länger Miete zahlt. Und bedenkt dass ihr mit eurem Zinssatz deutlich über dem der KFW Kredite liegt.
Ich würde - nach allem was ich aktuell weiß - die alte KfW nehmen und einen Kredit bei der Bank mit minimaler Tilgung und langer Laufzeit für den Rest. Da habt ihr sogar die Freiheit den Bauvertrag jetzt abzuschließen und die Finanzierung in Ruhe zu klären.
Aber dann bräuchtet ihr doch jetzt noch keinen Kredit oder?
Das Problem ist dass der Vorhabensbeginn geändert wurde. Jetzt ist die Unterschrift Vorhabensbeginn, d.h. man muss den KfW vorher beantragen, das macht aber die Bank (auch beim Zuschuss??) und die macht das natürlich nur wenn sie den eigenen Kredit gleich mit verkaufen kann. Also reitet die neue Regelung die Leute massenhaft in Bereitstellungszinsen rein
 
S

Stephan333

Ich hätte gerne eine langfristige Zinsbindung und das klappt mit Kfwdarlehen leider nicht. Bin da etwas ängstlich.

Wird eigentlich der Zuschuss, wären ja 75000€, als Eigenkapital angerechnet oder wird der erst so spät ausgezahlt, dass ich zuvor den Kredit in voller Höhe brauche. Dann wären die 75k quasi die jährliche Sondertilgung der ersten 4Jahre
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68915 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Einfamilienhaus + Grundstück (kauf oder Erbpacht) mit hohen Zinsen
Nr.ErgebnisBeiträge
1KfW-Förderung Wohngebäude Zuschuss 461 14
2KFW Kredit 261: Neubau Effizienzhaus 40 NH 17
3Ausschluss Förderung / Kaufvertrag unterschrieben vor KFW Zuschuss 10
4KfW-Kredit noch zu retten / zu ändern? 10
5Berechnung Eigenkapital in Verbindung mit KfW-Kredit 28
6Baufinanzierung Einfamilienhaus - Hauspreis und Baunebenkosten 27
7KfW Förderung, wie feststellen, ob man eine bekommt? 12
8Grundbuch später als geplant - KfW Förderung retten 18
9Baunebenkosten Einschätzung - Habe ich alles bedacht? 34
10KFW 270 für nachträgliche Photovoltaikanlage 17
11Kredit widerrufen und besseres Angebot annehmen?? 37
12Finanzierung um 400k bei 60-120k Eigenkapital mit Kombination BANK/KfW/Bausparvertrag 22
13Genug Eigenkapital? Bekommen wir überhaupt einen Kredit? 30
14Welche Förderungsart wählen? KfW, BAFA, Steuer? 21
15600.000 wie finanzieren? Einkommen 600.000, Kombi mit KFW? 28
16KfW-Stopp! Energieberater möchte sein Geld! 61
17Baubeschreibung, Leistungsbeschreibung Erfahrungen 12
18Einfamilienhaus Neubau KfW bauen - Kosten? 22
19Wird das KFW Darlehen nicht in die Grundschuld eingetragen? 11

Oben