Nachbarn Keller Angebot kosten DHH

3,70 Stern(e) 9 Votes
Wir bauen im Herbst ein 7m breites Reihenendhaus (also faktisch eine Doppelhaushälfte) im Rhein-Neckar-Kreis und ich sage dir, dass für 400k ein DHH inkl. Keller echt eng wird. Bei uns lag nur der Keller alleine bei ca. 80k - somit haben wir uns den gespart. Wenn dein Nachbar allerdings mit Keller und du ohne baust, dann musst du, solltest du erst nach deinem Nachbarn bauen, später eine Tiefengründung auf seine Seite machen, die mal locker 10–15k kosten kann.

Ich finde ebenfalls, dass ein GU, der dir einen qm-Preis nennt, schon sehr unseriös scheint. Wir hatten mit unserem GU zig Planungstermine und jedes Mal ein richtig sauberes Angebot erhalten.
Außerdem erscheinen mir 600k also absolut überzogen. Wir liegen nun bei ca. 2300 €/qm inkl. Bodenplatte und komplett schlüsselfertiges Haus mit ein paar Extras.
 
Vielen Dank für eure Hilfe! Ansich halte ich den GU für seriös, Freunde haben vor wenigen Jahren mit ihm gebaut. Die Zahl hat er auf unser Drängen hin angegeben, da wir abschätzen müssen, ob es überhaupt möglich ist. Natürlich bekämen wir eine genaue Angabe erst nachdem der Plan fürs Haus steht, etc.

Ohne Keller scheint sich ja fast nicht zu lohnen, wenn neben Bodenplatte zwecks Unterkellerung des Nachbarn auch noch eine Stützmauer nötig ist...

Ich habe gestern nochmals mit dem Nachbarn telefoniert und bezüglich seiner Kosten gefragt. Die liegen tatsächlich bei 2800€/qm aber ohne Eigenleistung und auch mit gehobener Ausstattung was Dämmung, Rohre, etc. angeht.
 
Ich habe gestern nochmals mit dem Nachbarn telefoniert und bezüglich seiner Kosten gefragt. Die liegen tatsächlich bei 2800€/qm aber ohne Eigenleistung und auch mit gehobener Ausstattung was Dämmung, Rohre, etc. angeht.
Baut der ein Ökohaus? Welche KfW?
Ihr könnt Euch dennoch dem GU anschließen, aber mit anderen Materialien bauen. Der soll Euch ein individuelles Angebot erstellen. 2000€/qm ist normal.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
schließen, aber mit anderen Materialien bauen. Der soll Euch ein individuelles Angebot erstellen. 2000€/qm ist normal.
Wir reden von BW. Und da die Kosten so hoch ausfallen sollen wie beim Nachbarn würde ich erstmal erfragen was bei dem alles bei den BLB dabei ist. Könnte ja wirklich bereits das Rundum-Sorglos-Paket sein, mit Anschlüssen, Malerarbeiten, KfW40, Erdwärme usw. inklusive. Ansonsten lohnt sich ein zweites Angebot woanders sicherlich. Und wenn aus Zeitgründen erstmal nur ein Plan erstellt wird- evt. könnte der erste GU ja auch vorerst nur den Keller samt Anschlüssen bauen und ein zweiter GU dann den Rest.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ich habe nun einen weiteren GU angeschrieben, um mir ein zweites Angebot einzuholen. Bekannte, welche die Nachbarn kennen, habe mir gesagt, dass diese tatsächlich 200%ige sind, von allem immer nur das Beste und Hochwertigste wollen. Durch eine Erbschaft können sie das wohl auch leider machen...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nachbarn geben gerne an... Hätten sie das Geld würden sie kein DHH bauen, sparen tut man da nämlich schon lange nix mehr.

Du solltest aber dringend mehr Angebote einholen dadurch lernst auch zwangsläufig was wie wichtig ist.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben