Bauverlauf: Doppelhaus mit WU-Keller und ausgebauten Spitzboden

5,00 Stern(e) 63 Votes
Hausbau0815

Hausbau0815

Alles aus diesem Thread. Wenn du auf die Zitate klickst kommst du zu den entsprechenden Posts. Zumindest das 2. Zitat sollte sich auf den Fleischer beziehen.
@Tassimat : Wieder etwas dazugelernt. Danke.
Das 1. Zitat stammt aus der Zusammenfassung. Schon fast vergessen.

"Heute ist doch ein schöner Tag. Ich hatte GU2 vor 2 Wochen einen Architekten/Bauleiter vorgeschlagen, den hat er abgelehnt. Er hat dann den ehemaligen Baubetreuer vorgeschlagen, der sich seit November nicht mehr gemeldet hat. Den habe ich abgelehnt. Mein Anwalt bereitet hier gerade die Klage vor, wegen Schlecht- bzw. Nichtleistung. Dass der sich bereit erklärt haben soll, die Bauleitung zu übernehmen, nachdem er nicht mal die Baubetreuung auf die Reihe bekommen hat, ist schon alleine ein Witz. Gestern schrieb mir der Anwalt von GU2, dass dieser den Architekten Hr. XY mit der Bauleitung beauftragen wird, wenn ich damit einverstanden bin. Mit dem habe ich heute telefoniert und treffe mich mit ihm am Freitag auf der Baustelle. GU2 hat ihm allerdings gesagt, dass das Haus fast fertig ist, sehe ich ein bisschen anders."

Das Ding ist von Februar 2020. Wenn ich dir das jetzt noch erklären soll, muss ich mich erstmal selber zurückversetzen. Dieser ehemalige Baubetreuer, Herr Th., wurde vom GU2 im September 2019 als Gutachter angebracht. Er bescheinigte GU2 allerdings jede Menge Mängel, womit dieser nun gar nicht gerechnet hatte. Da mein vorhergehender Baubetreuer (Herr P.) und den meintest du wohl vorher, aber in der Zwischenzeit schwer erkrankt und nicht mehr als Baubetreuer war, fragte ich diesen Hr. Th, ob er die Baubetreuung übernehmen würde, was er auch tat.
Gegen diesen hat mein Anwalt (der weder Anwalt1 noch Anwalt2 ist), sondern noch vor diesen beiden da war und sich um die Zellin-Sache sowie die o.g. Autosache kümmert und eigentlich mein Haus- und Hofanwalt ist, aber wegen des enormen Umfangs und nicht vorhandener Kapazitäten mich an Anwalt1 verwiesen hat, was er inzwischen sehr bedauert. Dieser (Anwalt0) hat auch die Klage gegen Herrn Th. vorbereitet. Dann allerdings an Anwalt1 abgegeben, weil man die Sache in Zusammenhang mit GU2 sehen muss. Einen verklagt man und dem anderen verkündet man den Streit.
Da bis zu diesem Zeitpunkt der Fleischer (GU2) beim Bauamt als Bauleiter gemeldet war (Bauleitererklärung) und ich ja inzwischen Kenntnis von seinem wirklichen Beruf hatte, habe ich den Einsatz eines "richtigen" Bauleiters verlangt. Und hier brachte GU2 doch tatsächlich Hr. Th. ins Spiel, der seit November bei laufenden Vertrag die Flocke gemacht hat.
Kommst du noch mit?
 
Hausbau0815

Hausbau0815

Wenn ich das gerade nochmal so Revue passieren lasse (weil Tassimat mir Löcher in den Bauch fragt ;) ), muss ich sagen, ich muss doch ein Buch darüber schreiben. Ich finde das alles sehr interessant und spannend. Ich muss nur noch am Happy End feilen.
 
Hausbau0815

Hausbau0815

Ich auch nicht ;).

Aber versuchen wir es mal weiter. Also Hr. Th lehnte ich als Bauleiter ab. Der damalige Anwalt von GU2 (auch er hat später den Anwalt gewechselt) drängte GU2 aber dazu, einen Bauleiter zu bestellen. So kam ein Hr. Schw. ins Spiel. Dieser rief mich an und wollte sich mit mir auf der Baustelle treffen, bevor er den Auftrag von GU2 annahm. Zu diesem Zeitpunkt sah ich wieder etwas Licht am Horizont, da er am telefon einen sehr kompetenten Eindruck machte. GU2 hatte ihm allerdings gesagt, dass das Haus fast fertig sei, was sich Hr. Schw. vor Ort aber ganz anders darstellte. Auch kannte er die bisherigen Gutachten nicht, die GU2 verschwiegen hatte. Er lehnte deshalb den Auftrag von GU2 ab, bot mir aber seine Unterstützung an, die ich auch annahm. Daraufhin beauftragte GU2 eine Fr. F. mit der Bauleitung. Es kam hier vor Ort zu genau zu 2 Treffen, dann warfen beide das Handtuch. GU2 wechselte etwa zeitgleich den Anwalt. Während sein 1.Anwalt noch ziemlich konstruktiv war, blockt der 2. und spielt nur auf Zeit.
 
Tassimat

Tassimat

Fehlt nicht mehr viel und ich muss eine eigene Excel-Liste mit den Beteiligten führen.
weil Tassimat mir Löcher in den Bauch fragt ;)
Na dann machen wir mal weiter :D

Also du hattest jetzt vier Bauleiter:
1. Herr P. zu Zeiten von GU1: schwer erkrankt ausgefallen.
2. Herr Th. als Ersatz, von dir beauftragt. Der kam dann aber einfach nicht mehr?
3. Herr Schw. von dir beauftragt. 2 Treffen, dann Kündigung durch Bauleiter.
4. Frau F. von GU2 beauftragt. 2 Treffen, dann Kündigung durch Bauleiter.

Du sagtest, du willst einen Bauleiter verklagen. Damit meinst du weiterhin den 2., der einfach nicht mehr kam? Reicht das überhaupt nennenswerte Schadensersatzansprüche, oder bekommst du die reinen Bauleiterkosten erstattet? Magst du das ausführen, was der neue Anwalt 2 vorhat?
 
Zuletzt aktualisiert 06.12.2021
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2836 Themen mit insgesamt 37487 Beiträgen

Ähnliche Themen
31.05.2019Bauleiter kommt nicht, prüft nicht bzw. es ist ihm alles egalBeiträge: 16
15.01.2018Bauleiter Kündigen wegen fehlender Leistung - Geht das?Beiträge: 16
20.11.2017Mangelhafte Bauleitung - Gutachter bestätigte diesBeiträge: 14
12.08.2014Bauweise: Fertighaus Massivhaus Baubetreuer ArchitektenplanungBeiträge: 18
11.04.2020Baurecht - Anwalt einschalten oder noch nichtBeiträge: 16
11.11.2018Gibau - Ehemals D&Z Bau ErfahrungenBeiträge: 109

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben