Bauverlauf: Doppelhaus mit WU-Keller und ausgebauten Spitzboden

5,00 Stern(e) 45 Votes
Also ich spreche das Gerüst jetzt immer persönlich an, da ich ja nun weiß, dass es Willi heißt. Hab mir auch schon überlegt einen Song daraus zu machen mit dem Titel: "Ich bau dir ein Gerüst, das deinen Namen trägt". Aber bis dahin sage ich allen bescheit das da keiner meer drauf dahrf.
 
Meint sicher den Zettel am Baugerüst. Dieser ist in einem schrecklichen Deutsch und Stil verfasst.
Mag ja sein, aber was habe ich für eine "Mitschuld", wenn jemand der deutschen Rechtschreibung und Ausdrucksweise nicht mächtig ist. Man sollte sich meiner Meinung nach mit Schuldzuweisungen sehr zurückhalten, wenn man keine Ahnung von den Zusammenhängen hat. Und da bin ich genau wieder an dem Punkt, an dem ich diesen bzw. auch den vorherigen Thread zum gleichen Thema mehrfach abgebrochen habe, da ich ausgesprochen allergisch auf solche dummen, zusammenhanglosen Behauptungen reagiere.
 
Zurück zum Thema: Also nach Anwaltswechsel und nicht stattgefundenen neuem Gutachten, aber mit immer mehr sichtbaren Mängeln, kam der neue Anwalt vor einer Woche mit einem befreundeten Architekten auf die Baustelle, um sich ein Bild zu machen. Es endete mit den Worten, das sein Mandant zu blöd zum Laufen wäre und die Sache unstrittig. Der Architekt nahm nochmals alle bisher festgestellten Mängel incl. der im Gutachten bereits genannten auf und versprach für Montag ein Sanierungskonzept mit einer Kosteneinschätzung. Dieses kam dann auch und haute mich vom Hocker. Nur die im TÜV-Gutachten enthaltenen Mängel waren ja schon mit 100.000 € beziffert worden. Bei diesem hier waren die Mängelbeseitungskosten nur so dahin geschrumpft und in Summe mit knapp 42.000 € !!!!! angegeben. Und der nette gegnerische Anwalt schrieb noch hinzu, dass man sich ja einig wäre, dass dies auch für maximal 35.000 € machbar wäre.
Hätte ich die beiden doch mal vorher kennengelernt, die hätten mir das gesamte Doppelhaus für weniger als die Hälfte gebaut. Die müssen so günstige Firmen an der Hand haben, da bekommt man glatt noch was raus.
Ich habe dann am Dienstag 2 Stunden mit meinem Anwalt telefoniert, der wegen Quarantäne leider nicht mit zu dem Baustellentermin kommen konnte und wir haben das ganze Ding verrissen.
Der Dipl.-Ing. hatte sich leider massiv in den Mengen und Preisen vertan. Die Innenwände hat er bei 600 m² Wohn- und Nutzfläche mit 15 m² angegeben, den Trockenbau mit 150 m² einfach statt 380 m² doppelt beplankt, das Dach mit 200 statt 320 m², die Handwerkerstunde mit 38 € Brutto. Die Estrichentfernung in allen 4 Bädern, Reduzierung der Dämmung, Änderung der FB-Heizung und Wiederneuverlegung Estrich hat er in Summe mit 1.300 € angegeben und den Fenstertausch ganz rausgelassen. Und dafür bekommt der auch noch ne ganze Stange Geld. Übel!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Was hat sich denn eigentlich seit deinen letzten Posts alles im/am Haus getan? Fortschritt? Rückbau?

Ich bin dankbar dafür, dass du deine schrecklichen Erfahrungen mit uns teilst. Lass dich nicht von sinnfreien Kommentaren abschrecken hier weiter zu schreiben!!
Deswegen mache ich es ja auch. Aber wenn es schon Scheiße läuft und anders kann man es ja nicht ausdrücken, dann braucht man nicht noch solche Schlaumeier, die meinen, einem noch eins reindrücken zu müssen. Über aufmunternde Worte freue ich mich, Mitleidsbekundungen brauche ich nicht. Abgesehen davon, bin ich der Überzeugung, dass viele nicht wissen, welche Mängel sich unter ihren Dächern verstecken. Wer kennt den Unterschied zwischen einer Dachunterspannbahn und einer Unterdeckbahn? Ich weiß jetzt, dass ich eine Unterdeckbahn brauche, obwohl ich eine Unterspannbahn ausgeschrieben habe. Mein Fehler. Habt ihr eure Trockenbauunterkonstruktion gesehen, bevor der Trockenbau draufkam? Wisst ihr wie eure Dampfsperre verklebt wurde? Wisst ihr, ob ihr unter der Badewanne FB-Rohre habt und wie stark die Estrichdecke in den Duschen ist oder ob ihr eine 3Ebenenfensterabdichtung habt? Hier im Forum sicherlich die meisten, aber die Bauherren, die sich da auf die Herren Handwerker verlassen, werden dies nicht wissen und ähnliche Probleme haben, dies aber erst merken, wenns zu spät ist und der Schimmel blüht.
 
Oben