Bauverlauf: Doppelhaus mit WU-Keller und ausgebauten Spitzboden

5,00 Stern(e) 49 Votes
B

Bertram100

Was ich mich mittlerweile frage, ist, ob die Baufirmen/Handwerker so mit Dir umspringen, weil Du eine Frau bist?
Das könnte durchaus sein. Ich habe selber so gruselige Erfahrungen gemacht. Höfliches Nicken, alles Besserwissen, Fragen nicht beantworten. Das klappte allerdings sofort nachdem ich zum nächsten Gespräch einen Penisträger mitgenommen habe. Obwohl der nicht vom Fach war sonder nur energisch seine (äahm, meine) Fragen gestellt hat. Dann ging es auf einmal.
 
A

aero2016

hahaha, das muss ich mir merken.

Es ist auf jeden Fall so, dass die Herren der Schöpfung die Damen in dem Kontext „Baustelle“ nicht als adäquate Gesprächspartner akzeptieren.

auf der anderen Seite... selbstverständlich gehören die Zeiten für das Be- und Endladen mit zu den zu bezahlenden Stunden. Mal so als Beispiel.
 
Hausbau0815

Hausbau0815

Was ich mich mittlerweile frage, ist, ob die Baufirmen/Handwerker so mit Dir umspringen, weil Du eine Frau bist? Allmählich finde ich nämlich keine Erklärung mehr.
Das habe ich mich natürlich auch gefragt, bin aber zu einer anderen Ansicht gekommen. Ich war beruflich im Vertragsmanagement tätig und glaube behaupten zu können, dass ich mich mit Verträgen ziemlich gut auskenne. Ich denke viele lassen sich mit Nachträgen hier und Mehrkosten da über den Tisch ziehen und zahlen. Ich nicht! Wenn ich einen "garantierten Pauschalfestpreis" vereinbart habe, dann bestehe ich auch darauf und ich kann da sehr hartnäckig sein.
Ausgenommen sind natürlich wirkliche Bauherrenwünsche und -änderungen. Günstiger Lockpreis und dann wird versucht mit Nachträgen das große Geld herauszuschlagen und da das nicht klappte, hat GU1 seine Felle davon schwimmen sehen.
Jetzt ist es so, dass ich einfach nur zu viel auf der Baustelle bin und sehe, was die da machen. Das merken die meisten Bauherren doch gar nicht, wenn sie am Wochenende mal vorbei schauen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wolkensieben

Wolkensieben

ist auf jeden Fall so, dass die Herren der Schöpfung die Damen in dem Kontext „Baustelle“ nicht als adäquate Gesprächspartner akzeptieren
Also da muss ich teilweise widersprechen.
Bei den Firmen vom GÜ hatte ich nichts zu melden, weil er deren Vertragspartner war und nicht ich.
Im Nachhinein kann ich das auch nachvollziehen, aber in dem Moment war es schwierig für mich zu verstehen, warum man mir nicht einfach die vertraglich vereinbarten Materialien zeigen kann, ich wurde doch zum Bemustern geschickt. Da hiess es immer nur: dafür haben wir keinen Auftrag. Aber wenn sie etwas aussuchen können wir über die Preise reden. Wie witzig. Nicht.

Aber bei den von mir persönlich gefundenen und beauftragten Firmen hat die Kommunikation geklappt und der Bauleiter war auch noch da.

Kleine Anekdote, die wir uns heute noch erzählen:
Nur eine Firma hat etwas Schwierigkeiten gemacht. Da war es der kulturelle Hintergrund, die akzeptieren nur Ansagen von einer Frau im Leben. Ihrer Mama. Kurz nach dem Zusammenfalten meinerseits (die haben sich teuer versägt und Rinne zu tief gesetzt, habe sie gefragt ob sie mich ruinieren wollen usw.) und alles nochmal machen mussten, haben Sie auch Mama zu mir gesagt. Mein Mann und mein Vater haben sich vor Lachen fast in die Hosen gemacht.
 
Hausbau0815

Hausbau0815

auf der anderen Seite... selbstverständlich gehören die Zeiten für das Be- und Endladen mit zu den zu bezahlenden Stunden. Mal so als Beispiel.
Das mag ja durchaus sein. Aber 5 Mann 5 Tage lang täglich Gerüst beladen und aufbauen, ist dann doch ein bisschen happig. Dann sollten sie vielleicht ein größeres Fahrzeug nehmen. Abgebaut und weggefahren war es an einem einzigen
Vormittag. Und unsere beiden vorherigen Gerüste wurden an 2x 0,5 AT aufgebaut. Man kanns auch übertreiben.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben