Bad mit wenigen Fliesen?

4,60 Stern(e) 5 Votes
K

krachbumms

schwer zu sagen. ca. 100-110€. wir hatten in der Angebotsphase einen Raumausstatter, der nahm 120€ für Boden und 240€ für Wand. von daher waren wir froh jemanden zu finden, der diese Unterscheidung nicht gemacht hat.
 
K

krachbumms

für uns gab es immer den Vergleich mit fliesen - die sind bei Material plus Verlegung auch nicht günstiger. gerne auch mal deutlich teurer (wandzuschlag, großformatzuschlag, bodenvorbereitung, usw.) und dann hat man diese besch**** fugen, die mit der zeit immer relativ bescheiden aussehen..
 
K

krachbumms

oh sorry - sehe gerade das der Blog link von mir auch entfernt wurde. per pn kann ich einen link nennen, wo man beton cire Handwerker nach PLZ finden kann.
 
G

garfunkel

in meinem künftigen Bad habe ich ringsum halbhoch gefliest. Das war aber nur bedingt so gewollt da es sich aus der Räumlichkeit und Aufteilung der Sanitäreinrichtung so ergeben hat.
Dusche ist bei mir nicht Deckenhoch gefliest da die Decke über 3m hat. Fliese so 2,4m hoch.

In meiner Mietwohnung habe ich nur die Dusche Deckenhoch gefliest, hinterm Waschbecken und hinter dem WC. Ja Boden natürlich auch.

Es gab nie ein Problem mit Wasser an den Wänden. Frag mich auch immer was da groß passieren soll.
Fliesen muss man eigentlich nur da wo Spritzwasser Auftritt und wo man einfach und schnell putzen will (WC/Waschbecken)

Wasserabweisende Farben wird dan Latexfarbe sein? Ich weiß aber nicht ob es so klug ist die im ganzen Bad ein zu setzen und ich vermute auch mal das die Farbe innerhalb der Dusche dann auch nicht so das beste ist?
Man ist ja generell eher davon abgekommen ein Bad "wasserdicht" zu machen und macht heute nur im direkten Spritzwasserbereich dicht und eben den Boden.


Beton Cire, ist das auch Reinigungsmittel und schruppsicher? Vermute mal die Versiegelung ist irgendwann runter und wenn dann das scharfe Reinigungsmittel auf den Beton kommt wird es solche weißen Ausblühungen geben?
Ich bin skeptisch ob das auf Dauer die bessere Lösung ist.

Vinylboden im Bad ist, sofern man auch Holzoptik haben will, sicher keine schlechte Lösung. Soweit ich weiß muss man dann verkleben aber daran muss es nicht scheitern.
ein Echter Holzboden im Bad würde ich nicht machen, das wird auf Dauer wahrscheinlich nichts sein. Decke und Wände die keine direkte Nässe abbekommen sollten aber kein Problem sein.

HAb mich zwar nie danach kundig gemacht, aber für Duschen gibt es auch Kunsstoffverblendungen die dann komplett fugenlos sind. Ist im Grunde eine Kunststoffwand von 2x1m (Beispielzahlen) die an der Wand montiert/geklebt ist.
Bei Billigduschen gibt es das, wird es sicher auch hochwertiger geben.

So könnte man den Boden mit Vinyl verkleben (Design gibts ja viel) und an den Wänden im Spritzwasserbereich nach Kunststoffe Ausschau halten. Badausstellungen würde ich als erste Anlaufstelle empfehlen.
Die Möglichkeiten sind heute so groß, bin mir sicher das es unzählige Lösungen für ein fliesenfreis Badezimmer gibt.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben