Angebot Einfamilienhaus, 2 Vollgeschosse, Keller + 1 Geschoss, was meint ihr?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Angebot Einfamilienhaus, 2 Vollgeschosse, Keller + 1 Geschoss, was meint ihr?
>> Zum 1. Beitrag <<

Z

Zaba12

Du meinst die 10-30 cm Mutterboden? Klar kannst du das. Was ist mit dem Rest? Ich glaube du hast keine Vorstellung wie über 1000cbm Erdaushub in Wirklichkeit wirken.

Beispiel:
- Gefälle auf 34m von 3,5m + 25cm Keller-Bodenplatte
- Breite 26m
= (3,5+0,25)/2*34*26 (bei gleichmäßigen Gefälle, wenn es auf 2m direkt 3,5m runter geht dann hast du Glück gehabt)
Wenn du jetzt davon ausgehst, dass du von der Terrasse eine Ebene Fläche bis zum Ende des Grundstücks möchtest bist du bei 1657cbm Bodenaushubs (nicht loser Bodenaushub, da kommt noch ein Faktor für den Transport von 1,3 drauf, da ausgehobener Erdaushub mehr Volumen hat).

Der Einfachheit halber würdest du nach außen hin ein wenig aufböschen um weniger Aushub zu haben (geschätzt minus 200-300cbm).

1300cbm *1,3 =1690cbm

Wenn bei der Bodenanalyse in der Probe keine Wurzeln oder Fliesenstückchen, Schotterteilchen, etc. drin wären, dann würde dich der Abtransport und Deponie bei uns 44k€ kosten. Wenn ne Wurzel in der Probe (organisches Material) wäre, dann gute Nacht.

Ich erlebe das Problem gerade selber da Hanggrundstück mit Hochterrasse geplant ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
WilhelmRo

WilhelmRo

160qm*1900 = 304.000€
Keller + Unterkellerung Garage: 80k€
Baunebenkosten(+extra Erdarbeiten): 70k€
Doppelgarage: 30k€
=484.000 €

dein Angebot 412.000€ => Schlag zu :D xD

(Ich glaub nur nicht, dass das so "günstig" ist, denn die Zahlen oben sind schon eher an der unteren Grenze)

Und die Frage bezog sich doch zu 90% auf das Angebot nicht "was kosten mich die Erdarbeiten"?

mfg
 
Z

Zaba12

Im Angebot fehlt so einiges u.a. die komplette Entwässerung samt fäkalienfähiger Hebeanlage. Fliesen sind zu gering bemessen etc. Da wird noch einiges auf Euch zukommen. Was ihr jetzt noch nichts wisst.

Die Planung mit der Ausstattung sieht eher nach 500k€ plus x€ aus, da Euch auch die Bäder weitaus mehr kosten werden als das Angebot hergibt, wenn der GU mir mit 25€ je qm Fliese plant, dann kann ich mir schon vorstellen wie die Sani Einrichtung im Angebot aussieht. Die wirst du nicht haben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
WilhelmRo

WilhelmRo

Und damit ist der Keller dann doppelt kalkuliert...
Da hast du recht. Ich glaube aber trotzdem, dass es etwa 470k€ kosten wird, hauptsächlich wegen den Erdarbeiten.
Schade, dass kaum jemand seine alten Threads updated und sagt "Also, Haus steht und jetzt hat es real xy€ gekostet". Das wäre immer sehr interessant :D
 
H

haydee

Du wirst die Menge an Erdaushub nicht brauchen. Das bisschen Mutterboden fällt nicht ins Gewicht. Beim Rest ist die Frage ob du den überhaupt haben willst. Bei uns währen da mehr Steine als Erde drinnen. Freunde hatten sich die Mühe gemacht und die schönsten Steine für eine Natursteinmauer ausgelesen, ist gar nicht aufgefallen bei ihren 20 Lastwagenladungen voll Aushub.

Finde die Kostenkalkulation auch etwas knapp. Zum Grundriss mir gefällt das Gästezimmer nicht und die Lage vom Kinderzimmer. Das Kinderzimmer ist doch recht dunkel. Evlt. Bad und Kinderzimmer tauschen.

Habt ihr schonmal überlegt Wohnen nach unten zum Garten und Schlafen oben zu planen?
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2294 Themen mit insgesamt 80096 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben