[ free@home] in Foren - Beiträgen

Busch free@home oder Funklösung?

... wir nehmen könnten. Wir haben mit dem Elektriker gesprochen (wir können nur mit dem zusammen arbeiten (Bauträger)) Der Eli möchte nur das Free@Home verbauen. richtiges KNX möchte er nicht machen. unsere Frage wäre jetzt sollen wir das Free@Home nehmen oder lieber nächträglich selber auf ...

[Seite 4]
So wenig ich Free@Home leiden kann, aber hier liegt wohl halt auch eine massive Ahnungslosigkeit des Nutzers und eine ungünstige Installation vor. Klar, die BJ Schaltaktoren sind brutal laut (sind halt ABB), aber flackernde Lampen sind ein Problem des Elektrikers oder Installateurs, der nicht ...

[Seite 7]
... er wird die Beleuchtung traditionell ausführen (=Schalter unterbricht Strom zur Lampe). Wenn du nun überall Hue Lampen reindrehst und die in Free@Home aufnimmst, dann kannst du Hue Lampen zwar steuern. Sobald aber jemand den Wandschalter umlegt war's das, da die Lampe ja keinen Strom mehr ...

[Seite 8]
Deine Wünsche kannst du ohne Probleme, ggf. sogar einfacher, auch mit Free@Home erreichen. Die Kosten werden ähnlich sein wie bei KNX, dafür würdest du wahrscheinlich weniger Zeit mit Parametrierung und Visualisierung verbringen. Bei einer zentralen, kabelbasierten Lösung kannst du nur leider ...

[Seite 2]
Stimmt die Präsenzmelder für die Lichtsteuerung was ich noch vergessen habe sind die Fensterkontakte für zb Rollladensteuerung gibt es bei Free@Home nur die Fensterkontakte die man nachträglich wireless am Griff montieren muss? ich finde diese Fenstergriffe nicht gut, weil man dann da batterien ...

[Seite 3]
Ich habe versucht mich weiter in das Thema Free@Home und KNX einzuarbeiten. Ich bin auf das Thema Förderung gestoßen wo ich nicht genau herausfinden konnte ob ein Smart Home noch gefördert wird oder nicht. Ich habe das so verstanden das 35% der Anschaffungskosten von der KFW gefördert werden ...


Busch- Jaeger; Neuheit Busch-free@Home, Erfahrungen? BUS-light?

[Seite 22]
Hi, Wir haben das Free@Home jetzt schon bei mehreren verbaut. Knast alles einzeln kaufen. Mann sollte immer wenn man nicht genau weiß was man schalten will einfach ne Büste tun überallhin ziehen. Einfach ne leere neben den Steckdosen oder bei den Schaltern. Die Leitung ist etwas teurer als eine ...

[Seite 41]
Das Eine hat mit dem Anderen eigentlich überhaupt nichts zu tun. Schon ein einzelnes Gerät auch bei Free@Home kann den Rahmen von 16 Funktionen relativ leicht sprengen.

[Seite 13]
... 1x Spanungs Versorgung 1x welkome Spannung 1x für die Kamera und Monitore wer denkt er kauft sich das Welcome Paket mit Monitor und kan es an das Free@Home anbinden und Szenen dort abspeichern der irt sich ist ein anderer Monitor 2x 7" Monitore zu stern der Anlage und Tür Öffnen 2x 6x ...

[Seite 5]
Hallo Wir werden jetzt ab Februar bauen. Mich interessiert auch Free@Home System , kannst du mir auch Leistungsverzeichnis schicken ,was Ihr verbaut haben. Und ich wünsche euch alles gute

[Seite 15]
So ich probiere mal einigen Leuten hier im Forum etwas zu helfen. Ich kann euch mal einen guten Einblick in die preistruktur eines EFH mit Busch Free@Home geben.Alles Endsummen inkl Mwst Eine Komplette EDV Verkabelung inkl Datenschrank, Patchfeld, Anschluss der Dosen und das durchmessen von 12 ...

[Seite 21]
ok, also eine konventionelle Elektroverkabelung plus durchgeschliffenes BUS Kabel für das Free@Home? Mein Plan ist eine Zentrale Steuerung, also alle Aktoren in der Verteilung. Free@Home bietet ja auch eine dezentrale Lösung wo Sensor und Aktor in einer Einheit ...



Oben