Waschbecken an Vorwandelement ersetzen

4,70 Stern(e) 6 Votes
S

SchinkenSpicke

Da offenbar nicht eindeutig nachvollziehbar hier die Chronologie:

1. Die Wohnung wurde bei einer Sanierung mit Vorwandelement und neuem Waschbecken ausgestattet.
2 Die damaligen Mieter haben anschließend das Waschbecken von der Sanierung entfernt und stattdessen ein anderes Waschbecken auf einem klapprigen Unterschrank aufgestellt.
3. Der heutige Mieter - ich - hat die Wohnung so übernommen und das andere Waschbecken nebst klapprigem Unterschrank entfernt, weil es unsicher erschien und unästhetisch war. Dabei wurde der Zustand des dahinter befindlichen Vorwandelements offenbar. Das Waschbecken von der Sanierung ist verschollen.
 
seat88

seat88

Naja was der vorherige Mieter gemacht hat kann dir doch völlig egal sein, am Anfang war ein Waschbecken an der Wand, ergo bestehst du ebenfalls auf ein Waschbecken an der Wand. Eindeutig Vermieter Sache...
 
Tolentino

Tolentino

Ne. Am Anfang seines Mietvertrags war es eben auf nem wackeligen Waschtisch...

Würde es trotzdem beim Vermieter melden und erstmal abwarten was der sagt.
 
O

Olli-Ka

Moin,
dann ist das trotzdem ein Problem des Vermieters.
Er hätte ja vom Vormieter verlangen können den ursprünglichen zustand wieder herzustellen.
Hierzu dient ja u.a. auch die Kaution.
Wenn er es nicht verlangt hat ist es sein Problem und er muss selber für einen ordentlich befestigtes Waschbecken sorgen.

Wenn das Waschbecken einfach nur hässlich ist, ist es allerdings Dein Problem, wenn Du´s beim Einzug so akzeptierst hast.

Also wie gesagt:
Wenn´s nicht ordnungsgemäß befestigt ist - Vermietersache.
Was mit irgendwelchen Vormietern ist/war braucht Dich nicht zu interessieren.
Gruß Olli
 
Tolentino

Tolentino

Wenn er im Übernahmeprotokoll das Waschbecken so übernimmt, ist es das Problem des Vermieters, wenn er ein anderes einbauen will? hmm, weiß nicht
 
Tassimat

Tassimat

Ganz klar ein Vermieterproblem. Direkt anrufen, Problem schildern, der muss sich drum kümmern. Wenn er sich quer stellt, dann die Miete reduzieren.

Ich bin für jeden Lösungsansatz, wie man ein Waschbecken daran einigermaßen sicher montieren kann, dankbar!
Schwer das auf Bildern richtig zu erkennen.

Also so wie ich das interpretiere musst das Teil mit der eckigen Seite (Nutenstein) voran in das Profil stecken und dann mit den Aussparungen in der Unterlegscheibe um 90° drehen, damit es nicht direkt aus dem Profil rausfällt. Anschließend eine Gewindestange rein und richtig festziehen.
Normalerweise drückt sich die Gewindestangehinten am Profil ab und presst den Nutenstein gegen das Profil, dann hällt das auch fest. ABER, genau an der Stelle an der sich die Gewindestange abdrücken soll ist eine Aussparung im Profil. Ich denke das ist das eigentliche Problem.
Vielleicht ist noch Platz für eine Metallplatte. Oder aber alles ein paar cm verschieben im Profil.
 

Ähnliche Themen
24.04.2020Gäste WC (1,65qm) und Bad (4,88qm) SanierungBeiträge: 21
27.02.2018Zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. 60-70% im WinterBeiträge: 34
09.11.2014Vermieter falsche Angaben zur Stromabrechnung der Gasheizung.Beiträge: 14
06.04.2021Benötige Eure Einschätzung zur Sanierung VermietobjektBeiträge: 36
05.02.2021Altbau-Sanierung sinnvoll?Beiträge: 42
15.01.2021LWWP bei Sanierung als Effizienzhaus Denkmal (160% EnEV) sinnvoll?Beiträge: 21

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben