Planung Fitnessbereich

4,00 Stern(e) 5 Votes
ich würde es als Anbau in die thermische Hülle packen, so dass man im Winter über FBH heizen kann und für den Sommer eine gute Verschattung installieren so dass es angenehm bleibt. Beim Training kann man dann die Jalousien rauf machen.
Außerdem kann man den Anbau auch für andere Sachen nutzen.
 
ch würde es als Anbau in die thermische Hülle packen, so dass man im Winter über FBH heizen kann und für den Sommer eine gute Verschattung installieren so dass es angenehm bleibt. Beim Training kann man dann die Jalousien rauf machen
Oh mein Gott, Training und dann noch schwitzen dabei? Das geht ja mal gar nicht, Gott bewahre!:D
 
Also komm, dass ist jetzt wirklich extrem übertrieben. Aber gut!

Zum Topic: Bei dem Grundstück 40 m2 größer bauen, Klimaanlage rein und große bodentiefe Fenster. Dann kannst du auch den Garten als erweiterten Fitnessraum nutzen, was richtig geil ist!

Wir haben unseren mit 25m² im Keller. Allerdings Wohnraumqualität mit 2 großen Fenstern. Ist schon sehr cool, aber wenn ich die Möglichkeit hätte, dann immer Oberirdisch.
Nach den ganzen Ideen tendieren wir auch zur Ursprungsidee, den Fitnessbereich zu integrieren. Was habt ihr im Keller an Geräten stehen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ideal fände ich auch Bookmarks Lösung: Anbau als Kalt-Wintergarten (aber ohne Glasdach), Boden geplastert und mit Schiebetüren zur Terrasse hin. Den Boden dann mit Gummimatte belegen und Fallmatten in den kritischen Bereichen. Im Sommer macht man die Türen auf und kann auch auf der Terrasse was machen, für den Winter hat man Infrarotheizung oder ein Heißluftgebläse. Das wird schnell warm, 15° reichen da und es ist ja nur für stundenweise am einigen Monaten im Jahr. Und ein Spielzimmer für Kids oder einen extra Partyraum hat man so ebenfalls noch.

Kalt-Wintergarten sollte mit 1000 Euro/m2 realisierbar sein. Warm wäre er deutlich teurer, mind. soviel wie Wohnraum. Ich würde die Raumhöhe auf 280 cm legen, für olympische Lifts oder Klimmzüge wäre das schon gut. Noch etwas höher und eine Kletterwand wäre ebenfalls machbar.
Danke für eure Ideen! Der Kalt-Wintergarten ist definitiv ne Überlegung wert. Werde mich mal mehr mit dem Thema beschäftigen und vielleicht noch mal nachfragen müssen ;-)
Theoretisch reichen 2,50 m Raumhöhe...geht aktuell hier im Mietshaus auch. Muss mal prüfen inwieweit eine Raumerhöhung zu Buche schlägt.
 
Oben