ID Massivhaus Erfahrungen - Preise?

5,00 Stern(e) 9 Votes
G

Gencos

Hallo,
darf ich fragen wie es Vertraglich aussiehst mit der Firma?

Wurden alle Nebenkosten wie Baugenehmigung und Blower Door Test im Vertrag festgehalten?

Gibt es bis jetzt irgendwelche Kosten die nicht besprochen wurden?
 
T

tower

Hallo Grundsfeld...Vielen dank für deine bislang sehr ausführlichen Beiträge über ID Massivhaus. Es wäre schön wenn du weiter so ausführlich berichten könntest.
 
S

Sirdynamite

Hallo zusammen...gibt es mittlerweile aktuelle Erfahrungen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Grundsfeld

Hallo noch mal an alle Interessierten.

Ich nehme mir mal wieder die Zeit, etwas zu schreiben. Es fällt mir nicht leicht, immer wieder da zu sitzen und zu berichten. Man hat einfach zu viele Dinge um die Ohren. Aber auch ich hätte es toll gefunden, wenn ich vor Vertragsabschluss ein solches Thema im Netz gefunden hätte. Deshalb mal wieder ein Beitrag.

Wie es so ist, sammelt man die Erfahrungen während der Bauphase.
Und einige Dinge, die man in der einen oder anderen Weise entschieden hat, würde man beim nächsten Mal anders machen. Das ist auch uns so ergangen.

Grundlegend möchte ich mal zwischen den verschiedenen Möglichkeiten unterscheiden, wie man mit ID Massivhaus bauen kann.
Irgendwie hat man ja die Möglichkeit, das Ganze modular zu gestalten.
Soll heißen, man kann gezielt verschiedene Leistungspositionen herausnehmen.
Man kann aber auch komplett Schlüsselfertig kaufen. Immer abhängig davon, ob und wie viel Eigenleistung man handwerklich reinstecken möchte.
Wer also Kontakte hat, die er nutzen kann um gewisse Gewerke günstig ausführen zu lassen, der kann sicherlich einiges an Geld sparen.
Wir haben es bei uns so gehandhabt, dass wir von der schlüsselfertigen Variante zu einem Ausbauhaus abgewichen sind.
Die Erdarbeiten haben wir von einem Bekannten machen lassen. Den Bagger dafür selber gemietet. Den Transport und Abtransport selber besorgt.
Wir haben einen Freund, der einen Heizungs- Sanitär-Meisterbetrieb hat. Das war schon mal von Vorteil. zumal er auch 2 Fliesenleger und 2 Trockenbauer beschäftigt. Ich selber bin Industriemeister Elektrotechnik und konnte somit die komplette Elektroinstallation selber machen. Ein anderer Freund ist Maurer und ein Bekannter ist Betonbauer. So war es für mich logisch, dass ich viele Dinge in Eigenleistung mache.

Ein weiterer Aspekt ist, dass ID Massivhaus im Grunde eine Vermittlungsfirma ist. Das bedeutet, dass sie eigentlich fast nichts selber machen. Sie sind lediglich die Vermittler zwischen Euch und den ausführenden Firmen. Abgesehen von der Bodenplatte. Ggf noch den Trockenbau. Da bin ich nicht sicher.
Die Wände lassen sie bei einem Ziegelwerk fertigen, wo jedermann bestellen kann.
Die Bodenplatte hat der Bauleiter von ID Massivhaus gemacht. Wohl mit modernstem WU-Beton.
Das Aufstellen der Wände übernimmt wieder eine andere Firma.
Putzer, Estrichleger, Zimmermann, Elektriker, Putzer und Dachdecker. Alles externe Firmen, die jedermann auf dem freien Markt beauftragen kann. Es handelt sich lediglich immer um die gleichen Firmen mit denen ID Mh zusammen arbeitet.
Auf dieser Grundlage bekommt ID Mh natürlich deutlich bessere Konditionen.
Und die Differenz zwischen dem Preis für ID Mh und dem Preis, den der Kunde zahlt, ist der Gewinn. Einfaches Prinzip. Und durchaus legitim.
Durch einen Zufall kam z.B. heraus, dass der Preis für die Wände 47k € war. Wir aber 55k € an ID Mh zahlen mussten.

Es stellte sich außerdem heraus, dass die Angebote der "Vertragspartner" nicht immer vollständig waren. Es hätte nach Ausführung der Arbeiten laut Angebot noch Restarbeiten gegeben, die nicht mit angeboten aber nötig gewesen wären. Das hätte Mehrkosten bedeutet.

Die Elemente und Materialien, die ID Mh verbaut und verwendet, sind hochwertig und auf dem neuesten Stand der Technik. Man muss sich aber die Frage stellen, ob man das nicht alles günstiger bekommt, wenn man sich selber um den Kauf kümmert. Zumindest kann man da sparen. Und mit Vitamin B und/oder dem Internet sicherlich noch einiges mehr. Bedeutet natürlich auch mehr Aufwand. Besonders in punkto Zeit. Wer diese Mühen nicht scheut, spart.

Unterm Strich muss ich sagen, dass wir die Ausführung und Qualität der Arbeiten seitens ID Mh als sehr gut bewerten würden. Wir haben nicht das Gefühl, dass man einen Fehler macht wenn man da einen Vertrag abschließt. Aber sollte man dann auch bereit sein, mehr Geld in die Hand zu nehmen.
Und wer die Möglichkeit hat, Leistungen auszuführen für die man keine Rechnung braucht, ist sicherlich gut bedient. Bauhelfer innerhalb der Familie finden sich immer.

Für heute lass ich es mal wieder gut sein. Ich bekomme aber Anfragen per PN und in diesem Beitrag mit. Wenngleich ich nicht immer umgehend antworte.
An dieser Stelle ein Sorry an Sirdynamite.

Liebe Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

EsraK

Hat noch jmd mittlerweile Erfahrungen zu ID-Massivbau? Haben demnächst einen Beratungstermin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen
04.05.2020Scanhaus Erfahrungen und andere HausanbieterBeiträge: 37
16.11.2015Erfahrungen mit SMP Immobilien?Beiträge: 86
07.01.2018Kann sich der Aufpreis auf KFW55 lohnen oder eher nicht?Beiträge: 37
24.04.2017Erfahrungen EFH KfW55 - Gewerke selber vergeben?Beiträge: 20
15.01.2021Suckfüll-Unser Energiesparhaus: Erfahrungen?Beiträge: 39
26.10.2013Planung/Architekt, mögliche Ausführung durch "Fertighausanbieter"Beiträge: 21
11.12.2020Berater kalkuliert Preis f. 112m² KFW55 DHH m Keller auf fast 600.000€Beiträge: 32
10.05.2012Heizkosten pro Jahr KfW55 - KfW70, Bauentscheidung Heizung Beiträge: 11
06.12.2020Neubau KFW55 Haus - Auslegung Heizung, unterschiedliche AussagenBeiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben