Grundrissplanung Stadtvilla mit rund 160 m² ohne Keller

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Grundrissplanung Stadtvilla mit rund 160 m² ohne Keller
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Wenn man dann den 100sten Grundriss mit 9x11 o.ä. gesehen hat, weiss man zumindest, was man nicht will.
Mir genügen dafür fünf quadratische. Einen Sack voll nicht quadratischer Räume in einen quadratischen Rahmen einordnen zu müssen, zwickt meist an mehreren Stellen. Ansonsten finde ich das Quadrat an sich sympathisch, aber es verlangt auch nach Konsequenz. Als gemischten Salat von Quer- und Längsformatfenstern verträgt es eine Fassade nicht wirklich gutmütig. Das immer wieder gern genommene "Konzept" der "Gartenseite nur mit Fenstertüren" löst dieses "Problem" nicht.
 
Z

Zisu2000

@ypg

Das mit dem Spiegeln im OG habe ich auf dem Schirm. Werde mich jetzt gleich mal daran setzen und zumindest den Grundriss spiegeln. Die Idee mit durch die Ankleide begehbar machen schaue ich mir an. Was versprichst Du Dir daraus für einen Vorteil? Mehr Platz im Schlafzimmer?

Bad ist noch lieblos, ja das stimmt. Aber wir haben die Aufteilung im Bad auch nur kurz probiert muss ich zugeben. Da haben wir uns noch nicht wirklich lange Gedanken gemacht. Dies holen wir noch nach und zeigen den Grundriss dafür eventuell noch im Unterforum für Bäder.

Wir können ja nicht verlangen, das Ihr hier die Arbeit für uns macht

@kaho674
Ich habe schon gefühlte 1000 Grundrisse bei Google und Pinterest usw. angesehen. Aber wenn ich ehrlich bin schauen auch da fast alle gleich aus. Bis auf die Treppe vielleicht. Oder es passt halt einiges gar nicht mit unseren Wünschen überein.

Was ist uns wichtig: EG
- offener uns heller Wohn/Essbereich
- Kamin (wobei der ja noch gar nicht eingezeichnet ist, das will ich aber den Architekten überlassen)
- Speisekammer
- wenn möglich gerade Treppe (kein unbedingtes Muss)

Was ist uns wichtig: OG
- Ankleide
- einigermaßen großzügiges Bad (ich weiß, größer geht immer)
- ebenerdige gemauerte Dusche, am Besten nicht direkt einsehbar
- Toilette ebenso nicht direkt einsehbar wenn man die Tür aufmacht
- große Badewanne (auch gerne mit Ablageflächen)
- Gang durch Fenster erhellt

@11ant

Was würdest Du bei 10x10 konsequenter umsetzen? Kannst Du da mal ein paar Beispiele nennen? Oder vielleicht einen Grundriss zeigen, der nicht "Standard" ist? Kann mir da grad nicht recht viel vorstellen.

Die bodentiefen Fenster im Wohn/Essbereich sind hauptsächlich gedacht, um den großen Raum auch sehr hell zu bekommen. Auf Erker, Balkone usw. müssen wir leider auch aus Kostengründen verzichten. Solche Sachen lockern den eigentlichen "Würfel" ohne Zweifel auf. Das habe ich auch immer so gesehen. Aber für einen Balkon 10-15k Aufpreis zu zahlen das ist leider nicht drin. Und den Balkon würden wir auch so gut wie nie benutzen. Dafür haben wir ja eine Terrasse.

Aber für Beispiele bin ich immer offen. Muss auch zugeben, das ich mir immer schwer was vorstellen kann. Ich muss es sehen, dann geht es :-(
 
11ant

11ant

Was würdest Du bei 10x10 konsequenter umsetzen?
Mit der Konsequenz, nach der das Quadrat verlangt, wenn man es wegen der ästhetischen Reinheit baut, meine ich die Fortschreibung der Grundform. Also auch die Fassade in einem quadratischen Raster zu gliedern, z.B. mit Fenstern / Fenstertüren in quadratischen Formaten oder ganzzahlig n:1 im Seitenverhältnis.

einen Grundriss zeigen, der nicht "Standard" ist?
Standardgrundrisse gibt es in den nicht-gleichseitigen Rechteckformen sogar mehr (weil so einfach mehr funktionierende Gliederungen möglich sind - Grundrisse für einen außen quadratischen Rahmen sind innen meist an irgendeiner Ecke in die Tasche gelogen).

Auf Erker, Balkone usw. müssen wir leider auch aus Kostengründen verzichten. Solche Sachen lockern den eigentlichen "Würfel" ohne Zweifel auf.
Ach, würde das Budget solche Dinge doch noch öfter verhindern. Sie lockern nicht auf, sie trivialisieren nur zu "08/15 turbo". Die Erker am besten noch in karminrot. "Bauhaus" mit Netzstrümpfen - man kann alles noch toppen :-(

- wenn möglich gerade Treppe (kein unbedingtes Muss)
Die Kombination "Quadrat und gerade Treppe" evaluiert meine böse Bemerkung mit den nur acht Varianten perfekt - zumindest, wenn die Treppe auch noch außenwandparallel steht.
 
kaho674

kaho674

Die Kombination "Quadrat und gerade Treppe" evaluiert meine böse Bemerkung mit den nur acht Varianten perfekt - zumindest, wenn die Treppe auch noch außenwandparallel steht.
Hast Du schon mal eine gerade Treppe in einem Quadrat gesehen, die nicht parallel steht? Zeigen!
 
Y

ypg

@ypg

Die Idee mit durch die Ankleide begehbar machen schaue ich mir an. Was versprichst Du Dir daraus für einen Vorteil? Mehr Platz im Schlafzimmer?



Was ist uns wichtig: OG
- Ankleide...
es :-(

Das ist keine Idee, sondern die konsequente Umsetzung, wenn man mit einer Ankleide ein Haus entwirft.
Schließlich dient sie nicht nur der Unterbringung von Bekleidung (das macht ein normaler Schrank auch), sondern sollte dazu dienen, sich bequem seiner Bekleidung zu suchen oder zu entledigen, ohne dass der schon oder immer noch Ruhende gestört wird. Da der Ausgang aber bei Dir um das gemeinsame Bett herum führt, wird leider der Schlafende wieder seiner Erholung gestört - durch Licht an/aus, durch den Missbrauch des Schlafzimmer als Durchgangszimmer.
Das Bett ist das erste, dass man morgens verlässt und ist das letzte, was man abends besucht. Insofern sollte das Bett im gefangenen Raum platziert werden und nicht die Ankleide, die während des Tages öfter besucht wird (Wäsche einräumen, Umziehen)
 
J

j.bautsch

ich sehe das ganz genau so wie ypg. wie gerne würde ich manchmal ohne meinen Mann stören zu müssen noch mal ins Schlafzimmer huschen um mich doch noch mal anders zu kleiden, doch schon allein vom betreten des schlafzimmers wacht mein Mann auf (zugegeben er hat einen äußerst leichten schlaf).
 
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2327 Themen mit insgesamt 81089 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundrissplanung Stadtvilla mit rund 160 m² ohne Keller
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss Schlafzimmer mit Bad und Ankleide 67
2Grundrissfrage: Tausch gerader Treppe durch L-Treppe 31
3Teppich im Schlafzimmer trotz Fußbodenheizung? 36
4Welcher der Zwei Grundrisse ist besser? 20
5Ankleide/Schlafzimmer Problem - Grundrissdiskussion 25
6Neuplanung Bad und Schlafzimmer. Raumgrößen noch leicht variabel. 36
7Welcher Bodenbelag - Fliesen oder Vinyl im Wohn-/Essbereich? 18
8Jemand Ideen für Umgestaltung Treppe 20
9Grundriss Satteldach, Plan für den Erker 13
10Durchbruch Bad und Ankleide ohne Türe? 12
11Dachfenster im Schlafzimmer? 13
12Offene Galerie mit Treppe verkleiden 12
13LED-Treppenbeleuchtung Abstände bei geschwungener Treppe 21
14Welche Cat-Kabel an der Fassade verlegen. Probleme mit Feuchtigkeit? 29
15Abluft im Schlafzimmer - Zuluft im Abstellraum 24
16Abschluss Treppe - Parkett 28
17Keine Fußbodenheizung im Schlafzimmer? 22
18Graue Flecken auf der eigentlich weißen Fassade 17
19Welche Fassade ist besser? 33

Oben