Grundriss 165 m² mit Keller eure Meinung

4,80 Stern(e) 13 Votes

Treppenaufgang in das OG vom Wohnbereich oder vom Vorhaus?

  • Wohnbereich

    Stimmen: 3 33,3%
  • Vorhaus

    Stimmen: 6 66,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9
Ich habe einen Schrank da sind Lebensmittel für mehr als 14 Tage drinnen. Im Keller steht das eingekochte, eingelegte, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Co. Alles was in der Speisekammer im Neubau zu warm gelagert wird
 
Ich finde den Grundriss auch schön einfach und klar. Gefällt mir echt gut. Ich bin ja bekennender Walmdach-Hasser und würde eher auf Satteldach gehen. Zumal man dann in den Giebelseiten "echte" Fenster unterbringen kann.

Zur Kellertreppe eine unausgegorene Idee: kann man nicht die Aussentreppe "einhausen" und das als einzigen Kellerzugang nutzen? Dazu müsste man WC und Speis etwas umstellen um von der Diele Zugang zu erhalten. Falls man das elegant hinbekommt, kann man die EG/OG Treppe deutlich freundlicher (offener) gestalten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke für deinen Einsatz :) :) Hast du vielleicht sonst noch solche guten Ideen :)
Gerne, freut mich wenn ich euch Ideen liefern kann.

Eine fürs OG hätte ich auch noch, ist allerdings Geschmacksache. Ich plane immer so wie ich es machen würde und ich finde eine separate Ankleide gut und ich mag die T-Bäder mit pflegeleichter großer Dusche, wo man nicht immer das Glas abziehen muss. Für 4 Personen auch lieber mit verstecktem Klo. Kinder sind im Süden am besten aufgehoben, im SZ dürfte es für mich auch nur ein Nordfenster sein. Ist einfach kühler im Sommer. Treppe ist bei dem Grundriss nen Tick nach planlinks geschoben (analog zu meinem EG-Entwurf). Außerdem 1 Treppenstufe überbaut (was locker passt). Die große verschenkte Fläche im Flur wird so besser genutzt, finde ich. Zwischen Eltern und Kind könnte man eine dickere Wand / Schallschutzwand einziehen, wenn einen das stört.

1619777887497.png
 
Ich frag mich auch die ganze Zeit, was die Leute in ihren Küchenschränken lagern. :)
Ich frage mich, warum zur Zeit die meisten einen Knoten im Kopp haben. Mittlerweile wird die Speisekammer anscheinend nicht mehr für Vorräte genutzt, sondern für alle E-Geräte, alle Lebensmittel, jegliche Getränke und manche stellen sogar ihren Kühlschrank da rein, wohl gemerkt den Hauptkühlschrank. Wer Platz und Kohle hat, wer eine Showroomküche für wen auch immer braucht, bitte! Soll er machen!

Leute, baut doch gleich ohne Küche, macht die Speisekammer so richtig schön gross, dass sich dort 2 aufhalten können und neben dem Waschbecken hat doch bestimmt noch der (Zweit-)herd fürs stinkige Bratzeugs Platz. Dann benennt Ihr noch für den eingeschränkten Betrachter die Speis in Küche um. Hehe...

In der Küche sollte man normalerweise alles unter bekommen. Wenn nicht, ist die Küche entweder zu klein geplant oder nicht aufgeräumt. Sache wie Fondue oder Popcornmaker kann man aus dem Abstellraum/HWR/Keller holen. Und wer ansonsten wenig Stauraum für Getränke und gelbe Säcke hat und der Grundriss keinen großen TK-Raum vorweisen kann, sondern nur 2 kleinere Nebenräume, der macht dann halt ne Speis daraus.
Die Konservendose darf dann gern aus dem Küchenschrank oder der Abstellkammer entnommen werden.
 
Ich finde den Grundriss auch schön einfach und klar. Gefällt mir echt gut. Ich bin ja bekennender Walmdach-Hasser und würde eher auf Satteldach gehen. Zumal man dann in den Giebelseiten "echte" Fenster unterbringen kann.

Zur Kellertreppe eine unausgegorene Idee: kann man nicht die Aussentreppe "einhausen" und das als einzigen Kellerzugang nutzen? Dazu müsste man WC und Speis etwas umstellen um von der Diele Zugang zu erhalten. Falls man das elegant hinbekommt, kann man die EG/OG Treppe deutlich freundlicher (offener) gestalten.
Ist sicher auch eine gute Idee aber kann ich mir nicht vorstellen, dass das so einfach geht.

Eine fürs OG hätte ich auch noch, ist allerdings Geschmacksache.
Nochmals ganz großen Danke an dich!!
Auch diese Idee des OG gefällt uns sehr gut und wir haben uns oft gedacht wie wir das mit der ungenützten Gangfläche machen. und dann kommst du und haust so eine Idee raus. Auch das T-Bad finden wir genial!!!

Danke dir! :)


Die einzige Frage die wir derzeit noch haben und die wir für uns entscheiden müssen ist, ob wir die Speisekammer im EG behalten wollen oder nicht. Ich glaube das wird vom Küchenplaner abhängen wie er die Küche plant, mit oder ohne Zugang zur Speisekammer. Denn ich glaube die Küche sieht ohne Speisekammertür einfach besser aus. Ob es dann auch praktisch ist, wird die andere Frage sein.
 
Oben