Fliesenlegen: Aufpreis für Fließen abweichend von 30x60cm?

4,50 Stern(e) 4 Votes
B

BenutzerPC

Wodurch ist ein Aufpreis beim Verlegen Fließen in abweichender Abmessung zum Standard 30x60cm begründet, wenn wir z.B. eine Fließe in Holzoptik mit dem Maß 20x90cm verlegen möchten?
 
N

nordanney

Das Verlegen Eures Sondermaßes ist aufwändiger, da deutlich akkurater gearbeitet werden muss. Auch sollte der Untergrund eher bearbeitet werden als bei den kleinen Fliesen. Sonst seht Ihr bei 90cm langen Fliesen jede kleinste Höhenabweichung.

Davon abgesehen, habt Ihr eh nur die Wahl, ja zu sagen oder einen anderen Fliesenleger zu nehmen (der allerdings auch einen Aufpreis nehmen wird).
 
R

R.Hotzenplotz

Unser Fliesenleger will sogar für 30x60 einen Aufpreis nehmen. Ist das nicht unverschämt?
 
Z

Zaba12

Wir wollen sogar 20x120cm verlegen! Wie hoch ist euer Aufpreis? Wobei 30x60cm mittlerweile Standard ist!
 
R

R.Hotzenplotz

Der schreibt als "normalen" Verlgepreis bis 30x60 € 45,50 netto. Aufpreis bis 45x90 sind € 19 netto.

Das finde ich so weit Ok aber der berechnet noch ohne Ende on top für Material, Baustelleneinrichtung, 10 Helferstunden, Entsorgung, Baustellenabbau. Fürs Löcher machen € 8,50 netto.

Andere Fliesenleger sagen, der Verlegepreis wie im ersten Satz genannt ist Ok - dann aber ohne Nebenkosten.
 
Zuletzt aktualisiert 07.02.2023
Im Forum Fliesen / Platten / Naturstein gibt es 306 Themen mit insgesamt 3416 Beiträgen

Ähnliche Themen
19.07.2017Welcher Aufpreis für Verlegen von großen Fliesen gerechtfertigt? - Seite 3Beiträge: 20
03.05.2018Aufpreis jetzt auch für kleine Fliesen? Beiträge: 21
26.10.2021Fliesenleger rausnehmen und selbst vergeben oder nicht? Beiträge: 19

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben