Finanzierung Neubau Einfamilienhaus möglich?

5,00 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Finanzierung Neubau Einfamilienhaus möglich?
>> Zum 1. Beitrag <<

C

CC35BS38

Wer wenn nicht ihr. Baunebenkosten schon sehr hoch abgeschätzt, dazu Außenanlagen, Küche, Garage realistisch bewertet. Wenn es knapp werden sollte kann man da sicher noch sparen. Evtl. ein wenig Eigenkapital zurückhalten für die Zeit des 3. Kindes überbrücken zu können.
 
G

Gelbwoschdd

Wer wenn nicht ihr. Baunebenkosten schon sehr hoch abgeschätzt, dazu Außenanlagen, Küche, Garage realistisch bewertet. Wenn es knapp werden sollte kann man da sicher noch sparen. Evtl. ein wenig Eigenkapital zurückhalten für die Zeit des 3. Kindes überbrücken zu können.
Das dachte ich mir im ersten Moment auch. Allerdings, wenn man es näher betrachtet ist es derzeit leider selbst für sie nicht sonderlich komfortabel. Also locker flockig ist anders. Liegt wohl 1. an der teuren Region und 2. an den hohen Baukosten. Machbar mit Sicherheit ja, aber Abstriche müssen dennoch gemacht werden. Echt krass...
 
R

Reggert

Würde innenausbau nicht selber vergeben an eurer Stelle

Ohne es zu wissen denke ich ihr seid beide Bürostuhltäter und somit handwerklich "vermutlich" limitiert.
Euer Einkommen gibt es her und 3 Kinder lassen es nicht zu.
Lasst den innenausbau vom GU mit machen, malern und Boden legen könnt ihr am Ende noch selber machen wenn ihr mögt.
Alles andere quält ihr euch nur denke ich
 
Y

ypg

Ich sehe das auch ziemlich entspannt.
Ausgaben: 3.566 €
Allerdings würde bei dieser Ausgabesumme ein Haushaltsbuch Sinn machen. Ihr habt _ohne Miete_ Ausgaben einer „normal durchschnittlichen“ verdienenden Familie.

Zur Info:
sonstige Kosten:
  • Küchenkosten: 20.000 €
  • Möbel, Lampen, Deko: 10.000 €
Solche Dinge gehören nicht in die Finanzierung. Dafür braucht man Erspartes, welches Ihr auch habt.
abziehbares Eigenkapital: 450.000 €
Insofern behält man vom Eigenkapital einiges zurück, was nicht in die Finanzierung geht. Puffer fehlt übrigens in der Kalku. Dieser wird mit Möbeln etc. nicht in die Finanzierung eingebracht, 50000€ zb.

Dadurch, dass es bei Euch nie zur Doppelbelastung kommen wird und ihr während des Hausbaus auch noch ansparen könnt, sitzt Ihr auf der Sonnenseite. Mit dem Erbe/Eigenkapital sowieso. Seid Euch das bewusst!
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3135 Themen mit insgesamt 68686 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben