Fenster in 70 oder 82 (Neubau)

4,30 Stern(e) 3 Votes
Fabsta M

Fabsta M

Moin Moin,

wir sind grade in der Phase in der wir mit dem Tischler die Fenster aussuchen.

Jetzt haben ich aber einige Angebote.

Als Fenster sind insgesamt immer 3-Fach verglast. Allerdings sagt der eine Tischler man würde aktuell eigentlich immer Fenster in 82er verbauen, der andere sagt 70er Fenster sind genug. Natürlich haben die 82er Fenster nen besseren Uw Wert. Aber wie merklich ist der Unterschied. Sieht das eventuell optisch auch besser aus.

Immer her mit euren Erfahrungen.
 

Anhänge

H

hampshire

Beide Fensterbauer haben vermutlich recht: Der eine sagt 70er reiche (stimmt), der andere stellt fest, dass er häufiger 82er verbaut.

Der Unterschied wird für Dich als Bewohner nicht merklich sein

Ob sich der Unterschied für Dich als "Zahler" bemerkbar macht hängt vom Aufpreis, der Heiztechnik, der Nutzungsdauer und der Auswirkung auf den Wiederverkaufswert ab.

Optisch finde ich die etwas stärkeren Fenster in den dicker gewordenen Wänden schöner. Reine Geschmackssache.

Entscheide aus dem Bauch, Du kannst hier nichts Entscheidendes falsch machen.
 
Fabsta M

Fabsta M

Na das ist ja schon mal eine Aussage.

Der eine Fensterbauer geht sogar so weit und sagt er würde tendenziell NUR NOCH min 82er verbauen.

Ich sag mal so, mein BAUCH sagt : Mehr Fenster = Mehr Dämmung = Besser...wie der Aufpreis genau aussieht, muss ich noch mal klären jetzt.

Aber danke erst mal
 
Nordlys

Nordlys

Deine Ansicht ist nicht ganz der Realität entsprechend. Wir haben dreifach verglaste 82er VEKA Profile. Das Fenster ist wuchtig, schwer, dicht und warm, aber eben auch preiswert, es ist nicht labberig.
Schwiegersohn hat Rehau 70 Profile. Dünner, filigraner, leichter, teurer, auch dicht, auch dreifach, auch nicht labberig, aber eleganter in der Anmutung.
 
Fabsta M

Fabsta M

also waren in diesem Vergleich die 70er Fenster TEURER ? das ist natürlich aber auch nicht ganz so einfach zu vergleichen bei verschiedenen Herstellern, wenn ich mir das ganze von VEKA angucke, also 70er oder 82er bei ansonsten genau gleicher Ausstattung, sind die 82er eben schon teurer. wobei das für mich jetzt nicht unbedingt der ausschlaggebende Punkt sein soll, wenns jetzt allerdings so ist, das es am ende kein WIRKLICHER unterschied ist, spare ich natürlich auch lieber etwas Geld

naja...ich tendiere weiter zu dem 82er Fenster
 
11ant

11ant

Die Zahlen sagen allein erst mal nichts, das ist ja nur die Bautiefe des Profils, die damit bezeichnet wird. Die kann man verringern, in dem man die Flügel planer einpaßt, also den "Überbiß" Öffnungsflügel / Stock reduziert (um das geht es den Fans der schlankeren Profile meist, ähnlich wie um "softere" Kanten). Kommt die geringere Bautiefe aus insgesamt gedrungeren Maßen aller Kammern, kann das Profil bei gleicher Verwindungssteifigkeit natürlich teurer werden müssen: Grips kostet mehr als Material. Ich vermute, jeder der beiden Anbieter wird für seine Entscheidung Gründe haben. Die liegen manchmal im Preisunterschied (für geizige Kunden nimmt man das niedrigerpreisige Profil), manchmal aber auch im Reklamationsrisiko (falls die Rahmen "schwabbeliger" ausfallen oder die Beschläge stärker strapazieren). Wegen 12 mm mehr Platz für größere Blumentöpfe wird niemand diesen Aufwand treiben

Gibst Du mir noch die Aufklärung für Deine Aussage
Natürlich haben die 82er Fenster nen besseren Uw Wert.
- haben sie den überhaupt, und warum ?
 
Fabsta M

Fabsta M

Jedenfalls wurde mir das so auf der Seite von VEKA angezeigt. Also bezüglich des Uw Wertes, dementsprechend glaube ich das einfach mal
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1087 Themen mit insgesamt 13126 Beiträgen

Ähnliche Themen
08.01.2022Welches Angebot? VEKA V2 vs Softline 82 MD vs. Gealan S9000 vs. Weru - Seite 2Beiträge: 15
19.01.2022Veka Fenster Erfahrungen - Oder Fenster aus Polen? Beiträge: 33

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben