Einfamilienhaus in Stadtvilla umwandeln?

4,50 Stern(e) 8 Votes
Ups.....sorry, ich hoffe, das ist nicht falsch angekommen. :eek:
Ich habe nur teilweise erlebt, wie man sich an solche Begriffen hochziehen lässt und dabei -leider- die eigenen Bedürfnisse diesen unterwirft.
Vlt. könnt ihr ja von vorneherein mit Eurem Grundriss die Gespräche beginnen und nicht erst ein Modell aussuchen und dieses dann "verbiegen".
Ja damit ist man hier vertraut....leider oftmals, weil es eben eine mehr oder weniger feste Form vorgibt, die dann oftmals zu Problemen in der Innengestaltung führt.
Ihr werdet ja sehen, inwieweit die Firma auf Euren Grundriss eingeht.
 
Weshalb ich die "Stadtvillen" als Anstatt-Villen bezeichne, müssen wir hier nicht aufkochen, denke ich.
Es handelt sich um die Firma febro, das Modell, das uns vom Grundriss her gefällt, nennt sich „Haus Coburg“. Grundriss umplanen wollen wir ja eben nicht, lediglich aus dem Obergeschoss ein Vollgeschoss machen und das dementsprechende Dach draufsetzen.
Was soll denn das Planungsziel dabei sein ? - aus den oben hier nur 69 qm so wie unten 74 qm zu machen, sehe ich hier an keiner Stelle notwendig. Ich sehe dann die Wand Kind/Schlafen bzw. Kind/Bad tragend werden müssen. Welche Variante (Thermo / Porenziegel / Kalksandstein) wollt Ihr denn bauen ?
Preislich wird es allerdings schon ein gutes Stückchen mehr werden, als nur 148:143. Etwa beim Modell "Florenz" (154 qm) könnte das landen, technisch läge "Modena" näher dran.
 
Ups.....sorry, ich hoffe, das ist nicht falsch angekommen. :eek:
Ich habe nur teilweise erlebt, wie man sich an solche Begriffen hochziehen lässt und dabei -leider- die eigenen Bedürfnisse diesen unterwirft.
Vlt. könnt ihr ja von vorneherein mit Eurem Grundriss die Gespräche beginnen und nicht erst ein Modell aussuchen und dieses dann "verbiegen".
Ja damit ist man hier vertraut....leider oftmals, weil es eben eine mehr oder weniger feste Form vorgibt, die dann oftmals zu Problemen in der Innengestaltung führt.
Ihr werdet ja sehen, inwieweit die Firma auf Euren Grundriss eingeht.
Nein, alles gut. :)
Ja, da müssen wir mal gucken, ob die so flexibel sind, dass man sich nicht komplett an einem der Modelle orientieren muss, sondern eher am Grundriss. :)


Weshalb ich die "Stadtvillen" als Anstatt-Villen bezeichne, müssen wir hier nicht aufkochen, denke ich.

Was soll denn das Planungsziel dabei sein ? - aus den oben hier nur 69 qm so wie unten 74 qm zu machen, sehe ich hier an keiner Stelle notwendig. Ich sehe dann die Wand Kind/Schlafen bzw. Kind/Bad tragend werden müssen. Welche Variante (Thermo / Porenziegel / Kalksandstein) wollt Ihr denn bauen ?
Preislich wird es allerdings schon ein gutes Stückchen mehr werden, als nur 148:143. Etwa beim Modell "Florenz" (154 qm) könnte das landen, technisch läge "Modena" näher dran.
Das Planungsziel ist einfach nur, ein Haus mit 2 Vollgeschossen aber eben diesem Grundriss zu haben. Wir sind kein Fan von Dachschrägen und Satteldächern. Dass es sich bei Stadtvillen nur um Anstatt-Villen handelt, ist klar, uns geht es nicht um Prunk, sondern einfach um den Hausstil und -form. Der leicht ins mediterrane gehende Stil ist einfach unser Ding.
Über die Variante haben wir uns ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Da sind wir recht unerfahren und lassen uns dann nächste Woche beraten.
Das Modell Florenz ist sowohl preislich, als auch vom Grundriss nicht drin.
Was meinst du mit technisch bei Modena?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Mycraft

Moderator
Aha jetzt weiß man auch wer der GÜ ist. Ich war in der Florenz mehrfach. Fand ich persönlich zu klein alleine durch das kleinere OG. Aber wie ich es gerade sehe wurde es anscheinend aufgeblasen und ist jetzt größer.
 
@pagoni2020
Du hast in #5 viele Links durch Wiki gepostet. Ich habe früher deshalb eine Abmahnung bekommen :confused:
Vielleicht gleich mal beim Admin entschuldigen, bevor Du gesperrt wirst?
 
Über die Variante haben wir uns ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Da sind wir recht unerfahren und lassen uns dann nächste Woche beraten.
Das Modell Florenz ist sowohl preislich, als auch vom Grundriss nicht drin.
Was meinst du mit technisch bei Modena?
Bezüglich der Thermowand-Variante mit Schalungssteinen würde die Bauweise derjenigen vergleichbar, zu der Du mit dem Suchbegriff "Kern-Haus" u.a. mehrere warnende Bauherrenhinweise finden wirst. Sonst bietet Febro Porenziegel oder Kalksandstein an und rein gefühlsmäßig würde ich sagen, können die Porenziegel besser. Das Modena wäre Eurem Grundmodell "als Anstattvilla" baulich ähnlicher als das mit 154 qm nach meiner Erwartung nähere Florenz, das jedoch u.a. wegen einer schräg verlaufenden tragenden Wand konzeptionell weniger vergleichbar sein wird. Dem Modena werdet Ihr preislich aber nahe sein, mit 148 qm aber leicht darüber liegen (das Modena hat 145 qm).
@pagoni2020
Du hast in #5 viele Links durch Wiki gepostet. Ich habe früher deshalb eine Abmahnung bekommen :confused:
Vielleicht gleich mal beim Admin entschuldigen, bevor Du gesperrt wirst?
Bzw. ihn darum bitten, den Text entsprechend zu bereinigen. Wenn man aus Wikipedia 1:1 per C&P Texte übernimmt, sind die blaugedruckten Worte immer auch als Links ausgeführt :-(
 
Oben