Beendigung der Zusammenarbeit mit Architekt nach LF4 - Wie weiter?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Sagen wir mal so: Einer muss die Ausführung überwachen. Das macht entweder der Bauleiter des GU - dann wäre "Dein" Baubegleiter zusätzlich zu vergüten - oder halt der mit LP8 beauftragte Architekt (bei Einzelvergabe). Auch dann kannst Du aber natürlich noch zusätzlich einen Prüfer anheuern. Je nach GU wird so etwas allerdings auch gern direkt mit angeboten und dann von DEKRA, TÜV usw. ausgeführt. Ob der vom GU bezahlte Prüfer dann immer so objektiv ist, das steht auf einem anderen Blatt.
 
Je nach GU wird so etwas allerdings auch gern direkt mit angeboten und dann von DEKRA, TÜV usw. ausgeführt. Ob der vom GU bezahlte Prüfer dann immer so objektiv ist, das steht auf einem anderen Blatt.
Diesen "Service" würde ich nie annehmen. Der GU wird ja Großkunde bei TÜV, DEKRA etc. sein und daher wird vermutlich die Objektivität eingeschränkt sein.

Zumal die Besuche glaube ich unzureichend in der Anzahl sind.

Wir wollten wie folgt vorgehen:
Architekt 1-4 (5)
Danach Bauingenieur als Projektleiter für uns und Überwachung und Koordination der einzelnen Gewerke inkl. Endabnahme.
 
Wir dachten auch deswegen jetzt an einen GU. Um eben alles aus einer Hand zu haben. Wenn ich deinen Post richtig verstehe siehst du das bei einem GU eher kritisch. Was würdest du uns dann raten?
Da war der Kollege mit dem Mopped schon schneller:
Ihr könntet Euch natürlich auch einen anderen Architekten für die weitere Umsetzung (Ausführungsplanung, Ausschreibung, Bauleitung) suchen.
Klar, Ausführungsplanung muss auch noch irgendwo herkommen, aber das ist doch ein lösbares Problem.
Eben. der Architekt löst es mit Köpfchen, der GU-Bauleiter "löst" es mit Trockenbau und viel Schaum.
Bei einem Bauingenieur würden wir sie ihm zahlen und der GU dürfte diese dann nicht ansetzen, oder?
Würde ein GU überhaupt mit einem externen Bauleiter zusammen arbeiten
Der GU kann wohl kaum anders, als den Bauleiter zu akzeptieren, der als Detailplaner an ihn ausgeschrieben hat. Das was er selbst einen Bauleiter nennt, wird er nie weglassen, nur weil schon ein echter Bauleiter da ist ;-)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Und ging es genauso u haben dann Einzelvergabe gemacht mit Bauleitung, würde ich allerdings nur mit Begleitung durch SV durchziehen ...

Und die GUs bei uns bauen auch fremd gezeichnete Häuser , kenne Fälle wo der GU sogar beim Architekten dabei saß um zu gewährleisten dass der sich Nicht in der Kunst Verliert ...
 
Vielen Dank für eure Antworten, die uns schon geholfen haben.
Wir haben nun 3 Termine mit Anbietern vereinbart. Davon sind 2 GUs direkt aus der Region. Diese sind von Haus aus "Rohbauer" und haben entsprechende Handwerksbetriebe an der Hand um einen schlüsselfertigen Bau zu gewährleisten. Also eher kleinere Unternehmen. Nach euren Warnungen in Bezug auf die GU-Bauleitung haben wir nun für den ersten Aufschlag noch einen größeren Massivhaus-Bauer angefragt. (Fermo Massivhaus). Im Forum habe ich hier sehr viel Gutes gelesen, allerdings sollen die Kosten entsprechend höher sein. Wir sind nun gespannt, wie die Termine laufen und wie sich die Angebote der 3 Anbieter vergleichen lassen.
Falls hier im Forum jemand Erfahrungen mit Fermo gesammelt hat würde ich mich über eine PN freuen. Leider habe ich selbst noch nicht genügend Beiträge gesammelt um diejenigen, die von Fermo berichtet haben, direkt anzuschreiben.
 
Oben