Wie Photovoltaik-Anlagen Anbieter für einen Neubau suchen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Wie Photovoltaik-Anlagen Anbieter für einen Neubau suchen?
>> Zum 1. Beitrag <<

WilderSueden

WilderSueden

Ging nichts ums Ergötzen, jemand hatte offenbar nach den alten Threads gesucht. Aber der Post ist jetzt weg
 
G

Grundaus

Eine reele Chance zur Realisierung einer Photovoltaik besteht nur noch im selbst organisieren der Komponenten.
die Module selbst kann der Dachdecker gleich mit drauf bauen. Leerrohr zum Technikkabel für die Photovoltaik Kabel. Wechselrichter kaufen, passenden Speicher dazu besorgen.


würde mir das Material zusammenkaufen und dann machen lassen. Früher oder später sitzen die Photovoltaik Firmen ohne Material da oder sind so teuer dass die um jeden Auftrag betteln. Die Preise sind relativ aktuell und die Ware noch zeitnah zu bekommen.
Da die Anlage von einen vom Netzbetreiber zugelassenen Elektriker angenommen werden muss, der auch den ganzen Papierkram macht, kannst du dir die Chance ausrechnen einen zu finden, der dir deine Vorarbeit abnimmt ohne an den Komponenten etwas zur verdienen. Durch die Solarpflicht und die Lieferschwierigkeiten der Komponenten muss man froh sein überhaupt einen zu finden, der es kpl. installiert
 
G

Grundaus

Wenn keine Solarpflicht besteht und das Dach nach Norden ausgerichtet ist, würde ich gar keine installieren. Im Winter wenn die Wärmepumpe eh den höchsten Bedarf hat, kommt da kaum Strom vom Dach. Da macht ein Holz Kaminofen vermutlich mehr Sinn
 
S

Scout**

Da die Anlage von einen vom Netzbetreiber zugelassenen Elektriker angenommen werden muss, der auch den ganzen Papierkram macht, kannst du dir die Chance ausrechnen einen zu finden, der dir deine Vorarbeit abnimmt ohne an den Komponenten etwas zur verdienen. Durch die Solarpflicht und die Lieferschwierigkeiten der Komponenten muss man froh sein überhaupt einen zu finden, der es kpl. installiert
Abnehmen muss der nur die AC-Installation am Hausanschluss, also den Wechselrichter und Zähler von ihm auch einbauen lassen.

Es ist auf jeden Fall besser wenn du dir erst einen Elektriker suchst und mit dem erst mal klärst was er zu sehen erwartet.
Das hilft dir wesentlich bei der Planung. Er gibt eine Reihe Anforderungen und Regeln die unabdingbar eingehalten müssen. Der Elektriker sagt dir auch was du dokumentieren musst und wie groß dein Hausanschlusskasten werden sollte. Bei Neubau sollte man am Besten den Bau-Elektriker gleich mit ins Boot nehmen und vorher fragen.
 
K

Knüllwald

Es gibt ja auch andere Möglichkeiten für Photovoltaik. Es muss auch nicht auf dem Hausdach sein.
Du kannst dir genauso einen Modulträger bauen lassen und dann irgendwo am Rand deines Grundstückes 20 Module drauf montieren.
Das hat den Vorteil, dass du die Module optimal ausrichten kannst. Pro Modulträger kann man locker 9 Module draufbauen. 2 Stück und du hast deine Photovoltaik Anlage mit bester Leistungsentfaltung.

Es ist ja schön wenn der Elektriker was verdienen will. Dann muss er aber auch liefern können. Und das kann er derzeit eben nicht. Und verbindliche Liefertermine kann er ebenso nennen wie Preise. Ich hatte bei 4 Firmen angefragt. Alle sehr teuer und keiner konnte zeitnah liefern.
Zum Glück habe ich mir alles schnell selbst zusammen gekauft. Jetzt alles ausnahmslos 50 Prozent und mehr teurer und nicht mehr zu bekommen. Wenn jemand etwas gleich liefern kann kostet es mehr als doppelt soviel. Die Huawei Backup box für die Notstromfähigkeit der Photovoltaik Anlage gab es für 600 Euro. Kostet heute 1400 Euro zur Lieferung in 3 Monaten. Einer kann sofort liefern kostet 2200 Euro.

Wechselrichter das gleiche Spiel. Ich habe 1250 Euro bezahlt. Jetzt bei sofortiger Verfügbarkeit für 2400 Euro zu haben. Module von 140 auf über 200 Euro gestiegen. Wobei es noch welche gibt.

Ich glaube auch nicht, dass es besser wird. Eher noch viel, viel schlimmer. Es wird bald genug Elektriker geben die wegen Materialmangel gerne selbst gebaute Anlagen anschließen.

In Südafrika wird wegen der hohen Preise für Gas und Kohle der Strom stundenweise abgestellt. die kaufen wie blöd gerade Photovoltaik Anlagen.
Und so sieht es wohl weltweit aus. Und da auch hier alles aus China kommt steht der deutsche Häuslebauer ganz hinten in der Reihe.
 
WilderSueden

WilderSueden

Es gibt ja auch andere Möglichkeiten für Photovoltaik. Es muss auch nicht auf dem Hausdach sein.
Du kannst dir genauso einen Modulträger bauen lassen und dann irgendwo am Rand deines Grundstückes 20 Module drauf montieren.
Das hat den Vorteil, dass du die Module optimal ausrichten kannst. Pro Modulträger kann man locker 9 Module draufbauen. 2 Stück und du hast deine Photovoltaik Anlage mit bester Leistungsentfaltung.
Wobei du natürlich auf dem Dach in der Regel eine deutlich geringere Verschattung hast als am Boden. Bäume, Nachbarhäuser, usw. schlagen in 6m Höhe einfach weniger rein. Gerade im Winterhalbjahr wo die Sonne ohnehin tiefer steht
 
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Im Forum Photovoltaik gibt es 191 Themen mit insgesamt 4648 Beiträgen

Ähnliche Themen
27.10.2021Photovoltaik Anlage 120qm Wohnfläche - Dach vollklatschen? Beiträge: 45
13.07.2016Photovoltaik-Speicher - Erfahrungen? Tipps? Beiträge: 17
20.10.2017Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? Beiträge: 19
06.02.2018Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Photovoltaik für Strom? Beiträge: 21
23.02.2016Photovoltaik+Batterie - Welches System - Erfahrungen? Beiträge: 17
10.11.2021Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen? Beiträge: 240
03.09.2022Photovoltaik-Anlage Angebot für unser Einfamilienhaus Beiträge: 162
25.03.2022Umstieg von Gas auf Solar / Photovoltaik mit / ohne Wärmepumpe Beiträge: 31
08.01.2016Photovoltaik Anlage: Eigenverbrauchsquote mit Akku und weitere Fragen Beiträge: 27
07.05.2020Zusammenarbeit von Luft-Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik-Anlage und Speicher Beiträge: 38
09.04.2013Finanzierung Photovoltaik-Anlage unrentabel? Beiträge: 11
19.06.2018Photovoltaik-Anlage bei Neubau: Würdet ihr eine einbauen Erfahrungen? Beiträge: 31
03.02.2022Neubau Photovoltaik Doppelhaushälfte - Angebotsvergleich Beiträge: 24
03.01.2022Stromzähler bei Wärmepumpe in Kombination mit BAFA und Photovoltaik Beiträge: 22
27.12.2020Solarthermie vs. Photovoltaik Beiträge: 13
05.12.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit Photovoltaik? Beratung Beiträge: 149
08.01.2020Photovoltaik Anlage mit Nachspeicheröfen Beiträge: 12
06.08.2015Photovoltaik für Warmwasser Beiträge: 26
15.11.2019Einschätzung Photovoltaik-Anlage, Dimensionierung Beiträge: 16
16.10.2019Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + Fußbodenheizung + Photovoltaik + Kontrollierte-Wohnraumlüftung? Beiträge: 18
24.11.2019Brennstoffzelle oder Bewirtschaftungskosten, Photovoltaik und Solarthermie? Beiträge: 21
02.07.2023Photovoltaik-Anlage mit Hybridwechselrichter ohne Internetverbindung? Beiträge: 13
29.09.2022Photovoltaik für Hausstrom nutzen ohne Taktvorgabe des E- Netz Beiträge: 10
29.09.2023Photovoltaik Auslegung Wärmepumpe mit berücksichtigen oder nicht? Beiträge: 10
28.03.2022Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? Beiträge: 30
22.12.2015Natursteinheizung in Verbindung einer Photovoltaik Anlage sinnvoll? Beiträge: 16
05.06.2015Photovoltaik-Anlage für Warmwasseraufbereitung und Einspeisung Beiträge: 15
05.03.2010Passivhaus, Heizkombination mit Solar, Energierückgewinnung, Photovoltaik? Beiträge: 38
05.03.2018Planung Photovoltaik - mögliche Nachrüstung von Batterie-Speicher Beiträge: 13
08.05.2023Bewertung Photovoltaik Angebot und Komponenten Beiträge: 34

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben