Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
877
Besucher gesamt
973

Statistik des Forums

Themen
30.313
Beiträge
398.160
Mitglieder
47.699

Grenzbebauung - hässliche Hausrückwand verstecken

4,80 Stern(e) 4 Votes
vielen Dank schon mal für die Antworten!

Ich weiß gar nicht, warum das als Nachteil gesehen wird? Ja, ein wenig "eingemauert", dafür aber keine Nachbarn die von dort nerven können. Zudem, je nach Satzung, spart man sich einen Zaun.
ja das ist der einzige Vorteil an der Sache :D

Und wenn man es rational betrachtet, sind die freien Grundstücke hier in der Gegend fast immer so, dass man nach 6m sowieso schon die nächste Hauswand hat. Die sehen dann halt nur etwas schöner aus ;)

Rankpflanzen wie Wein und Efeu bieten sich natürlich an. Kann nur nicht einschätzen wie viele Jahre es dauert, bis der halbwegs hoch (über 4 Meter) ist.

Hab übrigens nochmal geschaut. Der höhere Teil ist eher 7m hoch.

Die Nachbarn, die auf den anderen Teil des hohen Gebäudes schauen (um die Ecke) haben die Hauswand verputzt und wohl auch einen Teil mit Holzelementen versehen. Konnten wir leider nicht wirklich sehen. Und am Ende natürlich eine Frage der Kosten. Die kann man aber natürlich als Verhandlungsmasse beim Kaufpreis einbringen..
 
Verputzen ist recht teuer im Vergleich zum Begrünen.

Wir hatten 16 m Mauer bis zu 2,5m hoch waren knapp über 2.000 Euro 2017. Hatten uns dagegen entschieden. Pflanzen, Geduld und das Problem erledigt sich.
 
Und wenn man es rational betrachtet, sind die freien Grundstücke hier in der Gegend fast immer so, dass man nach 6m sowieso schon die nächste Hauswand hat. Die sehen dann halt nur etwas schöner aus
Ich würde den immerhin klaren shabby Chic der Scheune jeder nachbarlichen McMansion Hell vorziehen. Man hat ja nicht nur Ästheten als Nachbarn.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich würde den immerhin klaren shabby Chic der Scheune jeder nachbarlichen McMansion Hell vorziehen. Man hat ja nicht nur Ästheten als Nachbarn.
jepp. Die Backsteinwand hat ja tatsächlich was cooles. Die Wellblech-Rückseiten der anderen Flachbauten kann man sich aber nicht mal mit shabby chic schön reden ;)

ich finde ja auch Rankrosen ziemlich gut. Wachsen nur nicht so flächendeckend. An der Backsteinwand sähe das cool aus glaube ich.
Aber hab schon gesehen, dass die vereinzelt bei eBay Kleinanzeigen mit ner gewissen Größe verkauft werden wegen Modernisierung älterer Häuser.

Wenn die große Backsteinwand einheitlich so wäre wie oben links in der Ecke wäre das schon echt super.
Meint ihr da kann man was machen? Diese vereinzelten Putzteile wegschlagen?
 
wenn es euch nichts ausmacht eine Rhizomensperre einzubuddeln, dann könnte ich euch einen Phyllostachy Vivax (gibt verschiedene Sorten) empfehlen, schafft eure 7m in der Höhe und ist auch im Winter grün. Wir hatten einen mit grünen und einen mit gelben Halmen, waren beide sehr schön.

LG
Sabine
 
Oben