Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
110
Gäste online
972
Besucher gesamt
1.082

Statistik des Forums

Themen
31.138
Beiträge
378.774
Mitglieder
46.857

DHH Möglichkeitsabschätzung Ideen Hinweise

4,00 Stern(e) 17 Votes
Wie sieht es aus Eingang Giebelseitig
Kleineres Wohnzimmer Richtung Straße und Essküche Richtung Terrasse.
Hatte ich überlegt, aber bin bislang an Ideenlosigkeit gescheitert. Die Trennung von Wohnzimmer und Küche lässt in meinen Augen alles noch kleiner und enger erscheinen. Ich würde eine Wohnküche bevorzugen, aber werde mal mit der Idee spielen.

OG Bad 3 kleinere Zimmer die als Arbeitszimmer oder Kinderzimmer genutzt werden können
Na, so ist es ja jetzt, aber mit dem blöden Schnitt vom SZ. Oder was würdest du da ändern?

Evtl WA/TR hinter einer Türe wie es in den USA öfter zu finden ist.
Du meinst innerhalb des HWR? oder ganz woanders?

DG Eltern mit eigenem Bad und Abstellraum
Das wird eine herbe Enttäuschung für den Großen bedeuten, er wollte immer ins Dach...

Mehr wird der Platz auch nicht. Nur im Moment ist Toter Raum im Bereich Essen/Kochen und „relativ“ große Diele
Du meinst bestimmt die Tiefe der Diele oder könnte man auch noch an die Breite ran? Das wäre ja möglich, aber wird die Diele dann nicht zu schmal?

Den Leerraum in der Wohnküche habe ich auch schon bemängelt, aber andererseits öffnet das ja den Raum noch eher. Man könnte höchstens die Wand weiter ziehen und die Öffnung weiter nach unten. Muss ich mal probieren.

Ich würde nicht mit 3 KiZI + Arbeitszimmer planen. Es geht jetzt auch ohne und zwischen dem Großen und dem 3. wenn es das gibt liegen mehr als 10 Jahre. Wie lange leben 3 Kinder in dem Haus
Das hatte ich auch ursprünglich überlegt. Andererseits gibt es genügend Beispiele von Kindern, die mit Mitte/Ende 20 immer noch nicht ausgezogen sind. Und dann?
Getrenntes AZ ist aus diversen Gründen (die ich hier nicht erläutern werde) ein Muss. Notfalls noch 1 m² kleiner.

[
Kann ein Windfang vorgesetzt werden?
Hanse Haus hat bei einem Musterhaus in Oberleichtersbach einen Windfang vorgesetzt. Der hat richtig Stauraum gebracht.
Keine Ahnung, müsste ich fragen, wahrscheinlich nicht kostenneutral.

Danke schonmal für die Anregungen!


Habt Ihr schon unterschrieben? Wenn nicht, ich würd's nicht tun. Das Haus ist zu klein für 5 Personen.
Nein, deine Empfehlung nehme ich dankend zur Kenntnis. Ich seh nur gerade keine leistbare Alternative vom Himmel fallen.
Ich hatte ja erwähnt, dass wir in Berlin wohnen. Das ist noch nicht so schlimm wie München, aber auf dem besten Wege dahin...

Wie ist die Dachneigung?
Kniestock im DG ist 0?
Kennst Du die exakte Geschosshöhe? (nicht Raumhöhe!)
- 38-45°, steht noch nicht final fest.
- Ich hatte rechnerisch 25 cm genommen. Genau weiß ich es nicht.
- Nein, Raumhöhe soll 2,5m im max sein.

Zähl mal genau auf, was an Technik alles ins Haus muss. Wo soll die sein? Wasserboiler bei 5 Personen - wo steht der? Heizung, Stromkasten, Wasseranschluss - Du willst da jetzt nicht wirklich auch noch die Wama rein quetschen? Wo steht denn die dreckige Wäsche? Das ist absurd.

Ich kann auf Deinen Bilder nix erkennen. Weiß auf weiß - mach die doch mal farbig.
Ja, alles was du genannt hast, muss wohl rein.
Ich habe jetzt mal alles reingepackt und farblich abgesetzt. Es passt alles rein. Wenn es natürlich irgendwelche Sicherheitsabstände gibt, die gesetzlich vorgeschrieben sind, muss man gucken.
Wie groß ist ein Wasseranschluss?

Achso, der BT-Typ hat gemeint HWR und Gäste-Duschbad zu tauschen könnte noch was bringen. Wie seht ihr das? Ich glaube ja nicht wirklich, da das ja noch kleiner ist...

Danke und Gruß

Tolentino
 

Anhänge

Hanse Haus hat bei einem Musterhaus in Oberleichtersbach einen Windfang vorgesetzt.
Die GRZ wird wohl schon ausgereizt sein, dass da nichts zu machen ist.

Der Wohnbereich unten wird allerdings auch nicht größer, wenn ich oben ein Zimmer weniger einplane...
Deshalb habe ich geschrieben, dass die Masse an Zimmern nichts wert sind, wenn man sich noch nicht einmal im Allraum gemeinsam treffen kann, weil dieser zu klein ist.

Das ist ein Argument. Dann macht es evtl. Sinn das Duschbad auch im DG unterzubringen. Mit der Folge, dass dann wieder dort Stehraum wegkommt und der Schnitt dort schwierig wird. Trotzdem besser?
Du, das werden sicherlich immense Zusatzkosten. Ich seh auch keinen Nutzen, da jetzt oben noch ein Duschbad zu bauen, wenn eine Treppe weiter unten eine Dusche ist.

Keine Fernwärme, ich möchte gerne eine LWWP, Gastherme bietet der BT auch an, aber ich dachte, die Gastherme mit Wasserspeicher ist auf jeden Fall größer.

Deshalb frage ich. Stromkasten braucht auch eine Falltiefe von zusätzlichen 1,40 (oder ähnlich)

Derzeit wohnen wir zu dritt auf 84 m² (Mit 2 Balkonen hälftig reingerechnet)). Mit der DHH wäre es bei Vollbelegung nicht weniger, eher mehr (Etwas schwierig hier die Nettofläche auszurechnen). Wir sind es also mehr oder weniger gewohnt.
Das größte Problem derzeit ist, dass ich kein abgetrenntes Arbeitszimmer habe, das wäre in der DHH gegeben.
Das ist natürlich schwierig. Aber eine große Familienplanung, wenn kein genügender Wohnraum zur Verfügung steht, ist ja auch nicht gerade sinnvoll.

Wo kriegt man denn dann sein Geraffel unter (ich meine keinen Sperrmüll, sondern so Sachen, die man eben nicht das ganze Jahr über braucht: Schlauchboot und Luftmatratze, Tannenbaum, Winterjacken, etc).
Auch so etwas möchtest/musst Du unterbringen.

Ich finde die Idee von @haydee ganz sinnvoll, mit getrennten Wohnbereichen zu planen. Küche und Essbereich als Familienwuselallraum, zusätzlich ein TV-Raum zum relaxen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
hm... also wir haben eine DHH mit grob (!) 6,5*11,5 Innenmaß. Kein Keller, ausgebautes DG mit 42° Dachneigung.
Schräge im 1. Stock ab äh ca 0,9m.
Heizung (Gas mit Solar) und Lüftung sind unterm Dach.
HWR im EG mit Sparteneinführung, WaMa+Trockner, Vorräte sind dort und so Sachen wie Sportkram, Ersatzstühle für Besuch, Verlängerungskabel, Putzzeug etc pp.
Oben unterm Dach ist ein kleiner Abstellraum für Koffer und wenige Umzugskartons mit aussortierten Sachen etc.
Wir sind 3 und werden auch nicht mehr.
Zusätzlich haben wir eine Doppelgarage mit Abstellraum dran, da ist dann alles an Werkzeug und Gartengeräten, Vorräte die kühl stehen müssen, Fahrräder usw.

Wenn ich mir jetzt überlege, wir hätten 3 Kinder - poh.
Ja das wäre machbar, dann wären wir als Eltern unterm Dach, und jedes Kind hätte 1 Zimmer im 1. Stock.
Das WC im EG müßte größer sein wegen 2. Dusche. Wär aber machbar, dann würden wir die Laufrichtung der Treppe ändern und hätten so Platz für die Dusche.

Wenn dann die Küche offen wäre zum Wohnraum, würde definitiv KEINE Insel reinpassen, aber dann würde da im Übergang ein großer Tisch stehen, Sofa auf die andere Seite.

Also noch mal: JA, das würde bei uns passen - aber wir müssten uns verdammt einschränken und hätten keinen Platz mehr für unsere eigenen Sachen.
Aktuell haben wir im DG Gästebett und den PC und Lötkram vom Mann,
und ich habe meine Näh- und Bastelsachen im 1. Stock. Das müßte dann alles weg.
Und nö dazu wäre ich nicht bereit.
Wir wollten ja (auch) bauen, damit jeder auch Platz für sich hat. Natürlich kann man ohne eigenes Zimmer leben, und manchen Erwachsenen reicht vielleicht der Laptop auf einem Klapptisch in der Schlafzimmerecke. Hm.

Ich weiß ja nicht, wie ihr da drauf seid ;)
 
Wo kommt im HWR dir restliche Technik hin?
- Wasseruhr )die zugänglich sein muss)?
- Telefonanschluss + Platz für Netzwerktechnik?
- Stromkasten in Normalgröße?
 

Ähnliche Themen
03.06.2018Neubau einer ca. 8x11 DHH, Einschätzung Grundriss und FensterBeiträge: 35
18.01.2019Kauf von DHH mit Nordausrichtung Garten - Welche Seite?Beiträge: 10
13.05.2020Grundriss: DHH 8x12m Meinungen und kreative Ideen erwünscht :-)Beiträge: 106
24.04.2020DHH Neubau welche Technik verbauenBeiträge: 30
05.04.2020DHH 144qm Bitte um VerbesserungsvorschlägeBeiträge: 20

Oben