Bestes Nachrüst Smarthome Neubau

4,40 Stern(e) 7 Votes
M

micric3

Z-Wave kommt bei mir für Tür/Fensterkontakte in Einsatz genauso wie Temperatur/Feuchtigkeit/Motion Sensor. PTZ Kameras per LAN (POE). Rolläden ( Somfy ) - welche leider das proprietäre io-homecontroll verwenden - habe ich per Velux Gateway von der Somfy Cloud entkoppelt. Auch Haushaltsgeräte ( Backofen, Kochfeld und Co) sind per Wifi angebunden, ist aber eher spielerei. Alles kommt zusammen in HomeAssistant was ich auf einem RPi4 laufen habe. Hier kann man Szenarien, Automatissmen und IFTTT konfigurieren.
 
D

driver55

Auch Haushaltsgeräte ( Backofen, Kochfeld und Co) sind per Wifi angebunden,
Kippt man da einfach Mehl und Milch in den Ofen und es wird ein Kuchen daraus? :D
Was macht man mit solchen Dingen, „die die Welt nicht braucht?“

Und mit der Abwärme der Server wird das Haus geheizt?
 
Tarnari

Tarnari

Was für Vorurteile gegenüber einem Server.
Im EFH steht ja kein Rechenzentrum. Da erzeugt ein größerer Switch für eine mittelklassige Netzwerkverteilung mehr Abwärme.
 
N

NoggerLoger

Kippt man da einfach Mehl und Milch in den Ofen und es wird ein Kuchen daraus? :D
Was macht man mit solchen Dingen, „die die Welt nicht braucht?“

Und mit der Abwärme der Server wird das Haus geheizt?
Ofen und Dampfgarer sind bei uns vernetzt von Bosch. Schön die Kartoffeln schonmal in den Dampfgarer oder den Auflauf in den Ofen und während dem Joggen anschalten damit rechtzeitig das Essen fertig ist. Find ich klasse!
 
untergasse43

untergasse43

Und mit der Abwärme der Server wird das Haus geheizt?
Genau! Mit hinreichend viel Technik (Multiroom AV, Server, Netzwerktechnik usw) kommt schon etwas Wärme zusammen. Im Sommer geht das über den Bypass nach draußen und im Winter über den Wärmetauscher. So geht die Verlustwärme immerhin nicht verloren. Steht das Ganze noch in einen handelsüblichen Technikraum zusammen mit Heizung und PV-Technik, kommt da schon was an BTU zusammen :)
 
S

Stefan001

Genau! Mit hinreichend viel Technik (Multiroom AV, Server, Netzwerktechnik usw) kommt schon etwas Wärme zusammen. Im Sommer geht das über den Bypass nach draußen und im Winter über den Wärmetauscher. So geht die Verlustwärme immerhin nicht verloren. Steht das Ganze noch in einen handelsüblichen Technikraum zusammen mit Heizung und PV-Technik, kommt da schon was an BTU zusammen :)
Wenn langsam der Wärmebedarf eines Hauses in den dreistelligen Watt bereich geht, sollte der Heinzungsbauer in seiner Berechnung die Anzahl der geplanten PCs mit bedenken. Sonst wirds schnell zu viel ;)
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben