Bedarfsplanung Haus-Finanzierung

4,50 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Bedarfsplanung Haus-Finanzierung
>> Zum 1. Beitrag <<

Tassimat

Tassimat

Welche Bank denn? Also hat die Bank das über höhere Zinsen doch gemacht? Ich dachte immer 20% Eigenkapital sind ein Muss
Ne, geht auch ohne. Selbst ohne Kaufnebenkosten. Wird aber dann irsinnig teuer.

Eine gute Referenz ist die der "Ratenrechner" der ING-DiBa. Einfach mal nach googlen. Die haben allgemein gute Konditionen.
Ohne Eigenkapital liegt man bei 4,47% Zinsen.
 
M

motorradsilke

Ja, das Grundstück hatten wir von meinem Opa in Brandenburg überschrieben bekommen. Ich würde auch meinen, unter 300k wird es schwierig. Wir haben solide Jobs und kommen zusammen auf 5200€ pro Monat, haben aber noch einen Kredit laufen, denn wir idealerweise mit umschulden wollen. Auf 20% kommen wir noch nicht. 50k maximal, aber ich habe ein ungutes Gefühl, alles ins Haus zu stecken. Man will ja noch Rücklagen haben.
Wenn du das Grundstück schon hast, wird das ja als Eigenkapital angerechnet.
 
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67456 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben