Absicherung Baufinanzierung mit RVL

4,80 Stern(e) 8 Votes
Tassimat

Tassimat

Es muss ja nicht immer alles abgesichert sein. Die volle Kreditsumme halte ich z.B. auch für zuviel.
Bei uns sind wir beide für 100.000 € versichert auf 25 Jahre. Das kostet uns 40 € im Jahr pro Person.
Sehe ich auch so. Warum muss das Haus auf einen Schlag abgezahlt sein, sobald einer stirbt? Da ist man als Hausfrau oder Hausmann tot ja mehr wert als lebendig :eek:
Neben der RLV gibt es für die Kinder noch Halbwaisenrente.
 
H

Hutchinson123

Bei uns steht das Thema auch noch aus.
Ich wäre auch nie auf den Gedanken gekommen, die komplette Kreditsumme
von 450 k zu versichern.
100-150 k reichen um einige Jahre Ruhe zu haben und/oder
im Fall der Fälle bei eventuellem Verkauf besser als mit nur einem
blauen Auge davonzukommen.

Zumal es bei uns im Zweifel (erstmal) auch ohne die zweite Person funktionieren würde, da wir die Tilgung des Hauptbausteins runtersetzen könnten.

Und ja, ich finde man sollte sein eigenes Ableben nicht so attraktiv machen :p
Ich schaue ganz gerne Medical Detectives ;)
 
A

apokolok

Naja, die Sache ist doch die, dass ne RLV eben relativ billig ist, da die Wahrscheinlichkeit jung zu sterben heutzutage einfach sehr klein ist.
Wenn es dann aber doch soweit kommt, ist es dann doch echt nicht schlimm, wenn man sich zumindest finanziell keine Sorgen machen muss.
Ob man mit dem Geld dann das Haus abbezahlt, das Studium der Kinder enstpannt finanziert oder sich aus Gram nen Ferrari kauft um mit dem neuen Lover Spritztouren zu machen bleibt doch dem Einzelfall überlassen.
Es ist halt eine Möglichkeit, ein sehr unwahrscheinliches aber dafür umso einschneidenderes Risiko billig zu versüßen.
Mir gibt es kein schlechtes Gefühl zu wissen, dass meine Familie in einem abbezahlten Haus sitzt plus noch etwas Bonus über hat, falls mir doch mal vor Ärger nicht nur der Hals platzt.
 
WilderSueden

WilderSueden

verstehe ich nicht. Warum wollt ihr mit der RLV den Kredit des Hauses abdecken anstatt den Jahresbeitrag in die Sondertilgung zu stecken?
Wenn ich über den Jordan gehe, erbt das Haus meine Tochter, aktuell 10 Monate alt und damit knapp 2 Jahrzehnte vom eigenen Einkommen entfernt. Ob dann 300 000€ oder 295 000€ Schulden übrig sind ist vollkommen egal, da ist die Liquidation fällig wenn anderweitig nicht größere Summen kommen.
Ohnehin ist mit Sondertilgungen heutzutage nicht viel zu gewinnen. Die Zinssätze sind niedrig, entsprechend hält sich der Verkürzungseffekt auch im Rahmen.
 
Tassimat

Tassimat

Wenn ich über den Jordan gehe, erbt das Haus meine Tochter, aktuell 10 Monate alt und damit knapp 2 Jahrzehnte vom eigenen Einkommen entfernt. Ob dann 300 000€ oder 295 000€ Schulden übrig sind ist vollkommen egal, da ist die Liquidation fällig wenn anderweitig nicht größere Summen kommen.
Das wird der verbleibende Elternteil oder der gesetzliche Vormund entsprechend vermieten oder verkaufen. Problem gelöst. Kein eigenes Einkommen der Tochter notwendig. Falls Schulden höher als Objektwert wird das Erbe ausgeschlagen.
Sobald sie 18 kann sie es verkaufen oder weiter vermieten. Kinder brauchen nun wirklich keine eigene Immobilie. Die sind besser ohne dran.
 
O

Oetti

Das wird der verbleibende Elternteil oder der gesetzliche Vormund entsprechend vermieten oder verkaufen. Problem gelöst. Kein eigenes Einkommen der Tochter notwendig. Falls Schulden höher als Objektwert wird das Erbe ausgeschlagen.
Sobald sie 18 kann sie es verkaufen oder weiter vermieten. Kinder brauchen nun wirklich keine eigene Immobilie. Die sind besser ohne dran.
Ich stimme dir zu, dass es für Kinder eher belastend sein kann eine eigene Immobilie zu haben, weil mit dem Beistz häufig auch Pflichten einhergehen. Aus meiner Sicht apricht da nichts gegen einen Verkauf, das Geld aus der RLV hat sie trotzdem und kann es für den Start ins eigene Leben dennoch verwenden.

Zum Thema Tod eines Ehepartners: Wenn ich sehe wie oft unsere Tochter bisher im ersten Krippenjahr krank war, wir sie holen mussten und sie daheim betreuen mussten, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen als Alleinerziehender in Vollzeit arbeiten zu gehen. In Teilzeit kann ich mir das Leben alleinerziehend mit Kind relativ gut vorstellen. Dann reicht aber das Geld nicht mehr für die Wohnung - auch blöd.

Deshalb haben wir uns für die RLV entschieden, um im Todesfall dem anderen die Last der Immo-Finanzierung zu nehmen und sich voll auf das Kind konzentrieren zu können.
 
Zuletzt aktualisiert 06.10.2022
Im Forum Finanzierungsplan / Finanzierungen gibt es 3125 Themen mit insgesamt 65865 Beiträgen

Ähnliche Themen
27.01.2014Hypothekenabsicherung per RLV? Beiträge: 14
16.03.2020Kleines Einkommen - Hausbau, Vermietung und Co Beiträge: 10
22.04.2019Immokredit mit hoher Besicherung, aber wenig laufendem Einkommen - Seite 4Beiträge: 35
01.08.2020Wie teuer darf die Immobilie sein? - Seite 8Beiträge: 110
26.09.2022ETW Vermieten oder Verkaufen - Entscheidung in der Krisenzeit - Seite 6Beiträge: 46
18.07.2020Wunsch nach gemeinsamer Immobilie - akutell getrennt Beiträge: 95
27.02.2015Finanzierung der Immobilie machbar? Beiträge: 56
10.05.2022Haus kaufen mit EK + Kredit, Sanieren durch Verkauf von Immobilie Beiträge: 24

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben