2 Bungalows auf 3000qm - Mehrgenerationenprojekt

4,50 Stern(e) 12 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wieder viele Punkte dabei die mir zu denken geben... Beim Budget sollte es eigentlich keine Probleme geben. Die ganze Summe ist ja für beide Häuser und das Haus der Schwiegereltern ist deutlich kleiner. Notfalls ist auch noch gut Puffer da, das würden wir nur ungern liquidieren da es deutlich mehr bringt als die Kreditzinsen uns kosten.

Teilunterkellerung war mal im Gespräch, wurde aber dann aus diversen Gründen gestrichen (inkl. Grundwasserspiegel und Lage am Fuß des Hangs. Wir haben direkt hinter dem Haus zwei Brunnenschächte die nicht sonderlich tief sind und 150m weiter östlich läuft ein Bach.)

Prinzipiell gefällt uns die Form aber ich merke immer mehr dass das eher unpraktisch ist...

Ich habe mal schnell eine andere Alternative Aufgemalt. Die Küche in die Mitte, Wohn- und Esszimmer jeweils an die Seiten. Kinderzimmer und Büro kann man ja auch, je nach Bedarf, tauschen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hmm... dann konsequenterweise auch Essbereich in die Mitte, also alles einmal vom Ursprung gedreht. Dann ist die Speisekammer aber so weit weg

Tatsächlich finde ich es mit der Küche in der Mitte ganz schön. Bildet das Zentrum des Wohnbereichs und man hat beim kochen den Blick ins Atrium (was auch immer da dann drin sein wird). Ein kleiner Essplatz soll auf jeden Fall dort mit untergebracht werden.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ist das Grundwasser wirklich ein Problem bei Teilunterkellerung?
Du sollst dich nicht in den Hang graben.

Besser
Essen und Wohnen tausche

Ich bin trotzdem der Meinung weg vom Quadrat und es geht besser und mehr
 
Es läuft halt von 3 Seiten das Hangwasser runter und sammelt sich am tiefsten Punkt. Der liegt genau an der Hausecke und wenn, macht es nur Sinn die tiefere Geländeseite zu unterkellern. Ich würde gerne vermeiden durch einen Keller einen noch tieferen Punkt zu schaffen.

2-bungalows-auf-3000qm-mehrgenerationenprojekt-323108-1.jpeg

Staffelgeschoss geht leider wegen der TH-Begrenzung nicht, zumindest nicht ohne den eingeschossigen Teil mit einem Pultdach abzudecken. Bungalow ist mehr als Notlösung entstanden aber inzwischen find ich es tatsächlich reizvoll alles auf einer Etage zu haben.

Wir wollte ja ursprünglich ein großes Haus (Pultdach/Staffelgeschoss) bauen, da hat die Bauaufsicht aber gemeckert. Die TH3,50 gelten nach deren Auffassung für die westliche (links) und südliche (unten) Hangseite. Am Hinteren Bauplatz westlich und nördlich. Zudem setzen die bei Flachdächern OK Attika als maßgebliche Höhe ein obwohl im B-Plan eindeutig „Schnittpunkt mit der Dachhaut“ steht. Gab schon ein Riesen Geschiss und vor wir da auf dem Rechtsweg irgendwas versuchen (Zeit/Geld/Nerven), haben wir beschlossen so zu bauen dass es keine Diskussion geben kann.

Erster Plan sah so aus:

2-bungalows-auf-3000qm-mehrgenerationenprojekt-323108-2.jpeg
 

Ähnliche Themen
01.08.2017Grundriss Reihenendhaus mit StaffelgeschossBeiträge: 15
15.12.2017EFH mit Staffelgeschoss - Feedback/Diskussion/Tipps/IdeenBeiträge: 52
04.05.2019Grundriss für Haus am Hang (EG und Wohn-UG) mit Max. 150m²Beiträge: 58
26.05.2018Leichte Hanglage - Aufschütten oder mit Hang bauen?Beiträge: 44
28.06.2020Bauhaus: 2 Vollgeschosse + Staffelgeschoss (ca 200qm) - OptimierungBeiträge: 32
18.07.2018EFH zwei Vollgeschosse, Pultdach, kein KellerBeiträge: 31
27.09.2019Haus am Hang mit 2 EinliegerwohnungenBeiträge: 51
16.08.2017Grundriss, Bauhausstil mit StaffelgeschossBeiträge: 24
19.04.2020Kurvengrundstück, EFH 50m², Hang, GaragenoptimierungBeiträge: 41
19.02.2018Haus am Hang - ca. 200qm WohnflächeBeiträge: 40

Oben