Wand und Decke streichen

 Wand und Decke streichen
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Wand und Decke streichen


Ab und zu ein neuer Anstrich, und schon sieht ein Zimmer wieder aus wie neu. Wer handwerklich nicht ganz ungeschickt ist, muss dafür auch gar nicht extra einen teuren Maler beauftragen, sondern kann mit dem richtigen Material und dem richtigen Werkzeug Wand und Decke ganz leicht selber streichen.

Wählen Sie eine gute Farbe! Am besten eignen sich Dispersionsfarben. Achten Sie beim Farbton darauf, dass dunkle Farben den Raum kleiner machen, während helle Farben ihn optisch grösser erscheinen lassen. Decken wirken durch helle Farben höher, durch dunkle niedriger. Sie können Farben fertig gemischt kaufen oder sie daheim selbst mischen. Letzteres hat den Vorteil, dass Sie daheim verschieden starke Mischungen direkt an der Wand austesten können.

Was müssen Sie vorbereiten?
Abdecken Zunächst müssen Sie alles abdecken, was keine Farbe abbekommen soll. Möbel schieben Sie am besten in der Mitte des Raumes zusammen und decken sie mit Folie ab. Vielleicht schaffen Sie manche Möbelstücke sogar ganz aus dem Zimmer, damit genügend Platz ist, um gut arbeiten zu können. Auf glatten Böden können unabsichtlich hingelangte Farbspritzer zur Not ganz gut wieder entfernt werden, aber vor allem Teppichböden müssen auf jeden Fall komplett mit Abdeckfolie abgedeckt werden. Sockelleisten, Steckdosen und Wandflächen, die erst später mit anderer Farbe gestrichen werden sollen oder die bereits gestrichen und trocken sind, werden mit Kreppklebeband abgeklebt.

Wand und Decke vorbereiten Die zu streichenden Flächen müssen glatt und sauber sein. Nägel und Haken sollten aus der Wand entfernt werden und vorhandene Dübellöcher sind zu schliessen. Risse und Unebenheiten sollte man ausgleichen, bevor man mit der eigentlichen Malerarbeit beginnt. Mit einem Handbesen können Sie schliesslich restlichen Staub und Fusseln entfernen.

Wie streichen Sie die Flächen?
Um ein gleichmässiges Farbergebnis zu erhalten, ist es wichtig, dass die Flächen grundiert bzw. vorgestrichen und in einem zweiten Arbeitsgang noch einmal gestrichen werden.
Feuchten Sie den Farbroller zunächst ein wenig an, bevor Sie ihn in die Farbe tauchen. Sie brauchen ihn auch gar nicht ganz einzutauchen, sodass die Farbe von allen Seiten heruntertropft, es reicht jeweils, wenn er von einer Seite mit Farbe getränkt wird.
Beginnen Sie mit dem Streichen der Decke, für Ecken und Kanten nehmen Sie einen Flachpinsel, um exakte Randlinien zu ziehen. Dann rollen Sie auf den Flächen den Farbroller langsam ab, damit die Farbe nicht zu sehr spritzt. Sie sollten relativ schnell arbeiten und nass in nass streichen, damit sich die Farbe besser verteilt.
Die Wände werden erst nach der Decke gestrichen. Im ersten Arbeitsschritt können Sie die Farbe noch kreuz und quer verteilen, im zweiten Schritt müssen Sie jedoch saubere senkrechte Bahnen von oben nach unten rollen, damit die Farbe schliesslich gleichmässig aufgetragen ist.

Was ist noch zu tun?
Wenn Sie mit der Arbeit fertig sind, säubern Sie den Deckelrand des Farbeimers und verschliessen Sie ihn gut. Farbroller und Pinsel waschen Sie gut mit Wasser aus, damit Sie nicht hart werden und wieder einsatzfähig sind, wenn Sie das nächste Mal Lust auf neue Farbe haben.

Info: Materialliste
 Abdeckfolie Malerklebeband Abdeckmaterial Handbesen Malerbürste Bügel für Farbroller Farbroller Teleskopverlängerung Farbeimer Abstreifgitter Flach- und Rundpinsel Bockleiter.





<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Malerarbeiten am Haus
Malerarbeiten ist ein Bereich bei dem man schon recht leicht selbst anpacken kann. Wir sagen Ihnen worauf Sie achten sollten und geben Ihnen Tipps. Gerade Ma...

Kompostieren
Durch das Kompostieren im eigenen Garten schliessen Sie einen Stoffkreislauf. Dieser Zyklus beginnt bei den Pflanzen, welche mit Sonnenenergie, Bodennährstof...

Tapezieren
Die Wände sind grau, die alte Tapete zerschlissen. Dann wird es Zeit das Handwerkszeug auszupacken und den Wänden ein neues Outfit zu verschaffen. Hier folgt...

Erker Vor- und Nachteile
Bei einem so genannten Erker handelt es sich um den an der Fassade angebrachten Vorbau eines Gebäudes, wobei dieser sowohl überdacht als auch geschlossen ist...

Hausbau Vorbereitung allgemeine Fragen
Vorbereitungsarbeiten sind sozusagen das Fundament, auf dem sie Ihr Bauprojekt organisiert, klar und mit der ungetrübten Freude am Fortschritt aufbauen. Und ...

Kunststoff streichen
Kunststoffe haben mittlerweile in sämtliche Bereiche des täglichen Lebens Eingang gefunden. Aus Kunststoff gefertigte Gegenstände sind haltbar, pflegeleicht ...

Holz streichen
Es gibt diverse Holzuntergründe, die zum Schutz vor äusseren Einwirkungen beschichtet werden müssen, wie Fensterrahmen, Türen, Geländer, Gartenzäune, Dachunt...

Metall streichen
Metall ist genauso wie jedes andere Baumaterial anfällig gegen Umwelteinflüsse. Gerade durch Feuchtigkeit kommt es immer wieder zur Bildung von Rost oder ähn...

Bauzeitenplan mit Vertragspartnern
Während der Bauantrag bei der Baubehörde geprüft wird, lässt man die Wartezeit nicht ungenutzt verstreichen. Man nutzt die Zeit, sich mit seinen Vertragspart...

Kellerwände
Die Anforderungen an die Kellerwände eines Hauses variieren von Ort zu Ort. Jedoch werden im Regelfall immer folgende Wandtypen bei der Errichtung eines Sout...

Doppelschalige Wände
In diesem Fall besteht die Aussenschale, im Gegensatz zur Aussendämmung oder hinterlüfteten Fassaden, aus einer selbsttragenden stabilen Wandscheibe. Diese w...

Nichttragende Innenwände beim Hausbau
Nichttragende Innenwände sind jene Raumtrennwände, welche man entfernen kann, ohne, dass dies die Standsicherheit eines Gebäudes beeinträchtigt. Sie erfüllen...

Anforderungen an Decken
An Decken werden die verschiedensten Anforderungen gestellt. Statische Anforderungen: Decken müssen gleichzeitig mit den anderen Rohbauteilen geplant werden...

Materialien für Deckenkonstruktionen
Holz, Stahl, Stahlbeton, Vorspannbeton. Mit Holz, erhält man einen nachhaltigen Baustoff mit guter Längenfestigkeit und geringem Eigengewicht. Wählt man Stah...