Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
1.090
Besucher gesamt
1.186

Statistik des Forums

Themen
31.107
Beiträge
378.161
Mitglieder
46.833

Welche Scheiben? Dicke, VSG, FL, ESG usw.?

4,40 Stern(e) 7 Votes

Mycraft

Moderator
Das VSG sollte stets schutzseitig (i.d.R. innen) und nicht angriffseitig (i.d.R. außen) angeordnet sein. Wichtigster Grund dafür ist, dass das VSG in dieser Position die/den zu schützende/n Person, Raum oder Gegenstand am besten vor Verletzungen und Splitter schützt.
 
Die Frage ist, ob es innen angebracht auch gegen Angriffe von außen (Einbruchsversuche) hilft?
 

Mycraft

Moderator
Gegen Einbrüche hilft es nur nicht wenn die Scheibe daneben steht. Ansonsten ist es relativ egal ob Innen oder Aussen. Die Scheiben davor oder dahinter aus "Normalglas" sind kein Hindernis für einen Einbrecher.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Also spielt es echt keine Rolle ob innen oder außen in Sachen Einbruchschutz, danke. ;)

Was meinst du eigentlich mit "wenn die Scheibe daneben steht"
 

Mycraft

Moderator
Wenn die Scheibe nicht eingebaut ist sondern daneben steht. Sollte ein Witz sein.

Solange Sie fachgerecht eingebaut ist, macht es keinen wirklichen Unterschied. Für den Einbrecher, für die Schutzseite aber eben doch. Schau dir einfach mal zur verdeutlichung Tests mit unterschiedlichen Glasarten an
 
Das VSG sollte stets schutzseitig (i.d.R. innen) und nicht angriffseitig (i.d.R. außen) angeordnet sein.
Beim Einbruch (Erdgeschoß) käme der Angriff von außen, beim Sturz gegen die Scheibe (Obergeschoss) käme der Angriff von innen. Mit dem rechtlichen Aspekt habe ich mich noch nicht beschäftigt, aber unter dem technischen Aspekt halte ich das VSG nicht für eine Absturzsicherung erfüllend.

Also spielt es echt keine Rolle ob innen oder außen in Sachen Einbruchschutz,
Vor allem solltest Du das "S" in "VSG" als Schutz im Sinne von "Schutz vor Splittern" verstehen - also nicht als "Schutz gegen Zersplittern". Es heißt "Verbund-Sicherheits-Glas", nicht "Verbund-Einbruchabwehr-Glas" und ist keinesfalls - auch in 8mm noch lange nicht - mit dem "Panzerglas" für Banken und Juweliergeschäfte zu verwechseln. Für Dein Sicherheitsgefühl leistet der Aufpreis ganz gewiß mehr als das Material.

Ich war Alufenster-Fabrikant, da ist der Besserverdieneranteil in der Kundschaft recht hoch, VSG haben wir trotzdem im Promillebereich verkauft. Übrigens hatten unsere meist drei Scheiben sämtlich nur je 4 mm Dicke. VSG ist m.E. ein Aufpreislisten-Produkt für Kunden, die ihr Geld sonst für Globuli ausgäben :)
 

Ähnliche Themen
21.05.2018Kondenswasser zwischen den Scheiben bei einem NeubauBeiträge: 13

Oben