Vergleichbare Kostenvoranschläge von Anbietern einholen

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 26.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Vergleichbare Kostenvoranschläge von Anbietern einholen
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Stardust1979

Hi Leute,

wir haben nächste Woche wieder einen Termin mit einem Bauunternehmer.

Im Anhang ist unsere aktuelle Planung, mit der wir (nebst BVA, Lageplänen etc.) dorthin gehen. Damit Ihr Euch das auch vorstellen könnt.

Grundsätzliche Punkte nochmal im Überblick:

1. Schlicht, klar strukturiert, wenig Flur, hell. Massivbauweise, WF: ca. 120m² plus Keller. Satteldach 45 Grad.

2. Keller für Lager und Werkstatt. Wenn möglich Hochkeller und mit Zugang von außen.

3. KfW40-Standard; Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Geothermienutzung. Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

4. Grundstück vorhanden, Bauvorbescheid liegt wie geagt vor und Haus und Anlagen mit Grundfläche, Höhe, etc. passen. Es geht jetzt nur um den Hausbau.

Grüße
Entwurf_p1.jpg

Entwurf_p2.jpg

Entwurf_p3.jpg

Entwurf_p4.jpg

Entwurf_p5.jpg

Entwurf_p6.jpg
 
S

Stardust1979

...ich hoffe, dass wir noch eine Förderung bekommen. Jetzt wo Habeck die KfW-Zuschüsse wegen zu hoher Beliebtheit eingestampft hat. Sonst wird es halt eine Gasheizung.
 
M

moooooo32

Unser Architekt macht es so:
Entwurfsplanung und später Bauantragsplanung,
dann Angebot, dass man über Ihn die Auftragsvergabe an GU ausschreiben kann, wobei ein Leistungskatalog individuell für das Haus erstellt wird, dass der GU abdecken muss.

Damit kann man dann prinzipiell auch zu jedem Anbieter gehen. Die meisten gewähren MinderPreise für die externe Bauantragsplanung etc.

Vielleicht ist sowas für euch eine Option?
 
11ant

11ant

Unser Architekt macht es so:
Entwurfsplanung und später Bauantragsplanung,
dann Angebot, dass man über Ihn die Auftragsvergabe an GU ausschreiben kann, wobei ein Leistungskatalog individuell für das Haus erstellt wird, dass der GU abdecken muss.
D.h. er bietet als Grundmodul die Leistungsphasen 3 und 4 (3 eigentlich schon nur, weil man 4 sonst völlig aus der Luft greifen müßte) und als Erweiterungsmodul dann 6 und 7 an, überspringt aber 5 und läßt 1 und 2 gänzlich aus (beschränkt sich also quasi auf die Teile, die der Bauherr Typ "Selbsteinschätzung: pfiffiger Verbraucher" als sinnvoll begreift) ?
Wenn er dazu auch noch gut kostenschätzen kann, wäre das ja der Traumschwiegersohn für @Gerddieter :)
 
M

moooooo32

D.h. er bietet als Grundmodul die Leistungsphasen 3 und 4 (3 eigentlich schon nur, weil man 4 sonst völlig aus der Luft greifen müßte) und als Erweiterungsmodul dann 6 und 7 an, überspringt aber 5 und läßt 1 und 2 gänzlich aus (beschränkt sich also quasi auf die Teile, die der Bauherr Typ "Selbsteinschätzung: pfiffiger Verbraucher" als sinnvoll begreift) ?
Wenn er dazu auch noch gut kostenschätzen kann, wäre das ja der Traumschwiegersohn für @Gerddieter :)
Haha, ok, jetzt musste ich mich nochmal kurz belesen, so tief bin ich im Architektengame nicht drin. In unserem Fall berechnet er keinen Vorentwurf, weil ich den geliefert habe. Aber er macht die LP 1 -2 durchaus schon, soweit ich weiß. Ausführungsplanung macht definitiv der GU.
Und eine ganz grobe Kostenschätzungstabelle hatten wir mit ihm auch gemacht, zum Abgleich sind wir dann zu zwei GUs und haben uns Preisindikationen berechnen lassen.
Ich glaube insbesondere auf LP 5 und 8/9 hat er keine Lust und macht daher das, was er vllt auch besser kann. Das Konzept verkauft sich als Architektengeplanter Schlüsselfertigbau. Er hat da noch so ein paar Gimmicks, wie er schreibt nur für GUs aus, die in der Vergangenheit keine Probleme gemacht haben, liquide sind etc.
Sehe den Vorteil darin, dass man eben hoffentlich einen vernünftigen Entwurf hat, aber auch mit Festpreis baut. Und dieser Leistungskatalog ist so aufgebaut, dass man zu jedem GU gehen könnte. Ist das immer so in der VergabeLP?
Kenne mich da nicht so aus ;)

Achso und GerdDieter kenne ich leider nicht , bin ja neu hier.
 
M

michert

Ich habe gute Erfahrung mit dem Konstrukt Architekten + im Anschluss GU gemacht. Architekt hat bis LP4 das Haus bis einschließlich Baugenehmigung geplant (zum Festpreis). Mit den genehmigten Plänen habe ich dann Angebote von regionalen GUs eingeholt. Die Angebote waren zwar immer noch nicht 1:1 vergleichbar, aber dennoch transparent genug für weitere Verhandlungen. Die GUs scheuen natürlich von ihren Standard Bauleistungsbeschreibung abzuweichen weil schwer bzw. mit Mehraufwand kalkulierbar.
 
Zuletzt aktualisiert 26.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27477 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.05.2019Erfahrungen zum Bauen Architekt mit Festpreis? Beiträge: 30
10.11.2017Hausplan von Architekt 2 Geschosse mit Keller Beiträge: 18
27.12.2015Wer hat mit Architekt gebaut? Erfahrungen?? Beiträge: 85
23.03.2021Planung Einfamilienhaus 3 Kinder und Keller Beiträge: 24
14.12.2016Haus Planung, Angebot, Finanzierung, Festpreis Beiträge: 19
24.10.2020Architekt hat nicht geliefert - wer bleibt auf den Kosten sitzen? Beiträge: 68
25.11.2019Neubau Einfamilienhaus ca. 174 m² Grundriss Architekt Beiträge: 55
16.07.2012Bauträger "gliedert" Leistungen mit Festpreis an Subfirmen aus Beiträge: 13
13.06.2017Architekt oder Bauträger? Was ist günstiger? Beiträge: 13
17.10.2017Baukosten Einfamilienhaus 190m² + Keller inkl. Einliegerwohnung Beiträge: 28
05.07.2020Grundriss Einfamilienhaus ca. 200qm Doppelgarage Keller Beiträge: 32
07.06.2020Einfamilienhaus-Optimierung und -Planung (180qm + DG ohne Keller) Beiträge: 159
05.09.2019Bauvorhaben Einfamilienhaus 140qm mit Keller Beiträge: 44
25.07.2020Einfamilienhaus 180qm, Keller, 2 Vollgeschosse + Satteldach Beiträge: 16
01.02.2017Keller ursprünglich zum teil in Beton, nun ggf. komplett gemauert Beiträge: 28
23.09.2016Architekt und Budgetgrenze...Absicherung? Möglichkeiten Beiträge: 25
06.05.2023Doppelhaushälfte ohne Keller neben Doppelhaushälfte mit Keller Beiträge: 10
05.03.2023Bauen im Bestand - Nachträglich Mehrkosten trotz Festpreis Beiträge: 57
22.11.2020Grundrissplan Einfamilienhaus 180qm + Keller in Rhein-Main Beiträge: 38
24.10.2020Planung Einfamilienhaus ca. 190m² mit Satteldach, Keller, Doppelgarage Beiträge: 11
03.09.2020Modernes Einfamilienhaus mit Architekt in Süddeutschland Beiträge: 25
06.10.2018Planung Einfamilienhaus - ca. 170m2 ohne Keller Beiträge: 13
16.09.2014Abbruch Zusammenarbeit Architekt - verlangt überzogenes Honorar Beiträge: 28
07.01.2021Grundrissplanung Passivhaus Einfamilienhaus mit Keller 220m² Beiträge: 10
06.05.2016Einfamilienhaus Grundriss mit Keller, Version 2 Beiträge: 23
27.04.2016Grundrissplanung Keller, EG + DG Beiträge: 12
06.03.2023Grundriss 175qm Satteldach ohne Keller Beiträge: 136
07.05.2018Einfamilienhaus ohne Keller - Diskussion Grundriss Beiträge: 19
05.11.2018Brauchen wir eine Hebeanlage wie der Architekt meint? Beiträge: 13
11.02.2019Grundriss Einfamilienhaus Hanglage mit Keller Beiträge: 19

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben