Statistik des Forums

Themen
28.180
Beiträge
311.301
Mitglieder
44.239
Neuestes Mitglied
Maras27

Trockenbau, Decke teilweise abhängen für indirekte Beleuchtung

4,80 Stern(e) 4 Votes
Guten morgen,

ich möchte im Wohnzimmer eine indirekte Beleuchtung realisieren (in den Raum leuchtend). Dazu soll die Decke im Randbereich um 15cm abgehangen werden.
Die Wand besteht hauptsächlich aus Kalksandstein, eine Wand ist Porenbeton. Die Decke ist aus Beton (Filigrandeckenelemente).

Wie im folgenden Bild zu sehen ist, habe ich dafür eine Blende, die 15cm von der Decke runtergeht und ein L-Formteil, welches 25cm lang ist. Von der Wand bis zur Blende sind es 16cm.

Wie wird das Ganze nun am Besten montiert?

34313


In rot sind UD Profile und grün CD Profile eingezeichnet.
Ein UD Profil würde ich in die Decke nageln(?) (Gasnagler müsste ich ausleihen). Daran die Blende (12,5mm Gipskarton) mit selbstschneidenden Schrauben befestigen. Geht das so oder biegt sich das Profil weg? Sollte ich in das Profil noch eine Dachlatte einlegen?
Am unteren Ende der Blende auch ein UD Profil festschrauben. (Das grüne CD Profil ist ja an der Seite offen und wird somit nicht mit verschraubt.)
Dann das CD Profil (grün) einlegen. Vorher das UD Profil an der Wand festschrauben/nageln(?). Das CD Profil festschrauben. Einmal rechts durch das UD und das CD Profil und links nur durch das CD Profil. Dadurch liegt das CD Profil "frei" im linken UD Profil und kann Bauteilbewegungen kompensieren.

Ist das soweit schlüssig?
Würdet ihr das genauso machen oder anders?
Ist diese "freie" Lagerung am linken Wandanschlussprofil nötig oder kann ich auch einfach durch beide Profile durch schrauben um die Gipskartonplatte zu befestigen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben