Statistik des Forums

Themen
29.800
Beiträge
341.039
Mitglieder
45.393
Neuestes Mitglied
haus_hessen_

Ist neben einem Stromspeicher auch die Cloud-Lösung sinnvoll?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Wärmepumpe hat mindestens das Potential günstiger als Gas zu sein. Bei uns sind die laufenden Kosten ein paar 100€ geringer als sie mit Gas wären. Es hängt bei der Wirtschaftlichkeit insb. vom Preis ab der für die Installation verlangt wird. Auch hier kann die WP günstiger sein als Gas, kann aber auch deutlich teurer werden. Für den effizienten Betrieb ist die Planung entscheidend. Ansonsten bin ich bei Bookstar.

Egal welche Heizung, die Flächenheizung unbedingt auf niedrige Vorlauftemperatur planen um später den Energieträger wechseln zu können.
 
Ein Handwerker empfiehlt zusätzlich einen Speicher für die Produktionsspitzen. Somit käme man auf einen Selbstversorgungsgrad übers Jahr von ca. 50 %.
Ja, der Selbstversorgungsgrad steigt in der Tat, aber die Gesamtkosten steigen leider auch. Noch sind die Stromspeicher viel zu teuer, um sich zu amortisieren.

Ich glaube, Ihr solltet euch mal ein bodenständigeres System durchrechnen und anbieten lassen. Gasbrennwert und fertig. Es sei denn, ihr habt zu viel Geld und wollt es gerne für technische Spielereien ausgeben.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben