Hausbau mit geringem Budget bei den aktuellen Preisen noch möglich?

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Hausbau mit geringem Budget bei den aktuellen Preisen noch möglich?
>> Zum 1. Beitrag <<

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

HeimatBauer

In den Jahren bevor ich gebaut habe, habe ich mir jeden Massivbau in der Umgebung aufgeschrieben und bin dann nach 1-2 Jahren dort vorbeigefahren, habe geklingelt und gefragt wie zufrieden man denn so ist, nachdem man alle Jahreszeiten mal durch hat. Hier in der Siedlung war auch ein Bauvorhaben da wurden auf einem Grundstück zwei Einfamilienhäuser von Town & Country gebaut. Auf die Frage nach der Zufriedenheit reagierten beide extrem unterschiedlich wobei der zufriedene Bewohner auch täglich auf der Baustelle war und der unzufriedene erstmalig bei der Schlüsselübergabe. Ich habe dann Town & Country zumindest weiterhin in der Auswahl belassen aber am Ende für einen lokalen GU entschieden.
 
Y

ypg

Bau nur das Haus, was Du brauchst - 150qm, Doppelgarage, gehobene Ausstattung, fertige Außenanlagen, Speisekammer usw. sind „Luxus“. Aber wirklich nötig? Nö.
Sehe ich auch so.
Was ich dann sehr empfehlen kann ist ein Arbeitszimmer von dem aus man direkt auf die Straße sehen kann
Was ich gerade mit Kids extrem schätze ist eine große Diele/Windfang, eine geräumige Wohnküche und eine ausreichend große Speisekammer.
Was ich empfehlen kann: nicht versteifen auf Nice-To-Haves!
Es fängt ja schon damit an, wo jetzt wie ein Arbeitszimmer einen Hausentwurf dominieren soll/könnte. Macht Euch von diesen guten Ratschlägen frei, denn ich kann Dir sagen: da kommt dann das Kinderbad, die Ankleide, ohne Speis macht überhaupt kein Haus Sinn, Keller sowieso, und ohne Ankleide braucht man auch nicht mehr zu bauen.
Auch werden hier jetzt die überregionalen Firmen genannt, wo man weiß, dass viele REGIONALE (nicht ÜBERregionale) bessere Konditionen anbieten. So ist das Mitarbeiten und die Herausnahme eines ganzen Gewerks oft schlecht möglich. Mit Regionalen hat man mehr Optionen.
 
R

Ramona13

Auch werden hier jetzt die überregionalen Firmen genannt, wo man weiß, dass viele REGIONALE (nicht ÜBERregionale) bessere Konditionen anbieten. So ist das Mitarbeiten und die Herausnahme eines ganzen Gewerks oft schlecht möglich. Mit Regionalen hat man mehr Optionen.
Wir hatten verglichen und waren auch in Heßdorf in der Fertighauswelt, bei uns ist es die regionale Firma mit sehr guten Konditionen geworden. Vor allem wenn man sich auch zutraut was selbst zu machen, kann man hier Gewerke einzeln abstimmen und muss kein Paket “Technikfertik” “Ausbauhaus” etc kaufen. Also z.B. den eigenen Elektriker nehmen und trotzdem Sanitär über die Firma.
 
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67459 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben