Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
51
Gäste online
958
Besucher gesamt
1.009

Statistik des Forums

Themen
30.315
Beiträge
398.172
Mitglieder
47.700

Geld für Aufnahme von Erdaushub verlangen

4,80 Stern(e) 4 Votes
Das ist FALSCH. Entsorgung von völlig unbelastetem Z0 Aushub kostet ordentlich Geld, was völlig pervers ist. Daher werden viele das Angebot des TE dankend annehmen...
Kann es sein, dass das regional sehr unterschiedlich ist? Kann mich nicht erinnern, dass unser Aushub signifikant Kosten verursacht hat. (Und der war noch nicht mal auf Belastung geprüft)
 
Anlieferung kostenlos ist gut.
Ob du Geld dafür verlangen kannst gute Frage.
Je teurer die Deponie umso schlechter die Erde.

du musst günstiger sein wie Transport und Deponie
 
Kann es sein, dass das regional sehr unterschiedlich ist?
Genau das ist der Punkt. In meiner Region in Süddeutschland kostet der völlig unbelastete Z0 Aushub für einen EFH Keller eine fünfstellige Summe an Deponiekosten. Und wenn man Pech hat und aufgrund natürlicher Belastung bei Z1 landet, dann gute Nacht...

Da ist es völlig fair, bei der Annahme ein paar Euro zu verlangen, wenn der "Spender" der Erde schon >10k spart.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Viel schlimmer finde ich die Galabauer/Erdbauer die auf einer Baustelle was abfahren und das beim Nachbar hinkippen und doppelt Kassieren.

Um welche Menge handelt es sich den? Das größte Problem war immer die Terminierung, Erde zu finden bzw. dann wenn man es braucht.

Und in dem Augenblick wo du Geld willst wird der andere so schlau und will es auch ausnützen.

Habe auch gedacht zum auffüllen hinter der Garage mach ich es so... irgendwann war es mir zu blöd und habe selbst geholt mit dem Hänger.
 
Und in dem Augenblick wo du Geld willst wird der andere so schlau und will es auch ausnützen.
so ist das. Er rechnet sein Deponieangebot gegen die Anlieferkosten, du sparst das, was im Angebot des Galabauers steht (stehen würde). Fertig und gut. Je nach Qualität ist deine Ersparnis sogar deutlich größer als seine. Das Problem ist doch eher, dass der gewöhnliche Aushub nicht das selbe ist wie gesiebter Mutterboden. Du musst dir also überlegen, wofür du was brauchst.

PS: Wir hatten auch 800t Lehm/Stein/Kies-Gemisch übrig. Mit ein wenig Geduld sind wir nennenswerte Anteile davon kostenfrei los geworden. Aber nie wäre ich auf die Idee gekommen, meine Baggermiete auf die Abnehmer umzulegen. Vielleicht hat der Nachbar morgen was, das ich brauchen kann ;)
 
kostenlose lieferung ist schon mal gut. ansonsten vergleich doch was deponie kostet und nimm einfach 25 % . Es muss sich aber für den partner lohnen. Nicht das du am ende nur 5 sschubkarren brauchst
 
Oben