Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung

4,70 Stern(e) 6 Votes
Ja, danke für den Tipp. Hast wohl recht, könnte schon sein, dass der den anderen Anbieter schlecht reden wollte, das kann ich nicht einschätzen. Aber Festpreis heisst ja gesetzlich schon, dass das nix mehr zusätzlich drauf kommen darf (ausser natürlich was man selber noch zusätzlich ändern möchte), oder?
 
Was ist denn ein Bauherrenmodell?...aber zrotzdem...bei so einem Angebot wie meinem wo steht Festpreis darf nicht so einfach mehr dazukommen, oder? Also Planung, Baunebenkosten etc sind als inkl. Angegeben. Oder gibt es Ausnahmen wo diese steigen können bzw der Bauunternehmer dann doch mehr verlangen darf?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
fertighaus-inkl-grundstueck-projektiert-finanzierung-474897-1.jpeg
Das war doch diese Annonce?
Ich lese nichts von Festpreis.
Ist es ein Bauträgermodell, gibt es einen Kaufpreis, also ein sogenannter Festpreis. Du kaufst, der Bauträger ist Bauherr.
In Deinem Fall, das Koppelgeschäft: Du unterschreibst einen Werkvertrag mit einer Baufirma zum Festpreis und wirst Bauherr auf einem Grundstück, was Du Dir kaufst. Du wirst Bauherr und hast alle Verantwortung für das Grundstück. Da gibt es keinen Festpreis, da ein Grundstück „Risiko-Arbeiten“ ergeben können.
 
P.s.
Ich kann mich erinnern, dass sind Du den Link zu dem Angebot gesetzt hast. Da links hier untersagt sind, wurde in der Konsequenz Dein Thread gelöscht. Sei froh, dass nicht Du hier gelöscht wurdest, da macht der Admin normalerweise Tabularasa, wenn gegen die Regeln verstoßen wird.
 
Was ist denn ein Bauherrenmodell?
Das wäre das Koppelgeschäft aus dem Märchen, WENN das Wörtchen "wenn" nicht wäre ;-)
bei so einem Angebot wie meinem wo steht Festpreis darf nicht so einfach mehr dazukommen, oder?
Ja, "oder" ist richtig ;-)
Wenn Du einen ohne Wenn und Aber garantierten fixen Endpreis "bezahlt wie besprochen" haben willst, brauchst Du de facto eine Zeitmaschine: weil es dazu ein echtes klassisches Bauträgerangebot sein müßte, die es in dieser Form heute nur noch als Easteregg Jackpot bei Vollmond gibt, quasi als Blaue Mauritius mit Goldrand und Sahnehäubchen. Das echte klassische Bauträgerangebot (Haus ist bei Unterschrift tatsächlich schon fertig) kommt in freier Wildbahn praktisch nicht mehr vor, weil - Stichwort "Basel" - damit Bauträgerei aus Liquiditäts- und Renditegründen kein "Geschäft" im Sinne von "Profit" mehr wäre. Als das begann, aus der Mode zu kommen, wurde der Kanzler noch "Birne" genannt. Es ist noch nicht komplett ausgestorben, aber selbst mit "Connections" mit der Luuuupe zu suchen. Also höre auf zu träumen, und packe Geld für Inflations- und ähnliche Risiken in Deine Kriegskasse. Mit abgezähltem Geld ist heute kein Haus mehr zu bauen, so sehr im Ernstfall downgraden kann man Fliesen und Steckdosen garnicht, daß es auch im really hardest Worst Case noch garantiert reicht.
 
Oben