Statistik des Forums

Themen
30.882
Beiträge
364.803
Mitglieder
46.088
Neuestes Mitglied
Gerrit146

Fensterwahl: 2fach oder 3fach Verglasung?!?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,
es ist mal wieder ein neues Thema aufgetaucht. Gestern war der Fensterbauer bezüglich Aufmaß vor Ort.
Es kam das Thema auf, ob 2fach oder 3fach Verglasung. Der Fensterbauer tendiert eher zu 2fach Verglasung, er meinte, es käme mehr Licht durch und die Räume wären heller als bei 3fach Verglasung. Darüber hatte ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht.
Es handelt sich übrigens um ein Fertighaus Ende 70er Jahre mit Klinkerfassade. Laut Rückinfo des Energieberaters wäre 3fach Verglasung kein Problem, wenn man denn richtig lüftet ;)
Wenn ich das richtig im Internet nachgelesen habe, bekämen wir bezüglich der 3fach verglasten Fenster auch von der KFW einen Zuschuss. Nun stellt sich halt bei mir die Frage ob 2fach oder 3fach verglast. Wie sind hier eure Meinungen? Danke
 
Das mit dem Licht stimmt technisch gesehen. Fenstergrösse und Positionierung dürften allerdings entscheidender sein. Das Argument kannst Du getrost vergessen.
 

Mycraft

Moderator
Da muss du direkt die angebotenen Gläser nach dem LT-Wert vergleichen. Das kann man pauschal nicht sagen, dass eine Dreifachverglasung automatisch weniger Licht bedeutet.

Hier ein kleines Beispiel:



 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Laut Rückinfo des Energieberaters wäre 3fach Verglasung kein Problem, wenn man denn richtig lüftet ;)
Das nichts mit der Verglasung zu tun, sondern mit dem dichten Einbau der neuen Fenster.

Ich persönlich würde ausschließlich 3fach Verglasung wählen. Nicht weil sie zwingend besser ist, sondern weil es den Wert des Hauses mehr erhöht als 2fach Verglasung. Auch wenn beide Varianten denselben Preis haben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich war in der Fensterbranche. Wo zwei oder drei Scheiben preisgleich sind, gilt das in der Regel auch qualitativ. Die Anzahl der Scheiben ist eher etwas für "grobmotorische Geiste" - und insofern allerdings auch ein Image-Faktor beim Wiederverkauf. Ich würde allerdings ohne Änderung des Wandaufbaues darauf achten, die U-Wert-Frage nicht über die Anforderungen der EnEV hinaus auf die Spitze zu treiben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben