Bewässerungsanlage großes (noch) leeres Grundstück

4,10 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Bewässerungsanlage großes (noch) leeres Grundstück
>> Zum 1. Beitrag <<

D

denz.

Ich hätte jetzt das normale PE HD Rohr (trindkwassergeeignet) genommen. Das ist druckfest bis 12,5 bar.
Nun gibt es ja auch teurere LDPE Rohre, die bis 6 bar geeignet sind. Diese sind flexibler.

Wie wird das in der Praxis gehandhabt? Die Hauptleitungen, also von der Pumpe zu den einzelnen Ventilboxen in normalem PE Rohr mit 12,5 bar Druckfestigkeit und ab den Ventilboxen zu den Rgenern dann mit dem flexibleren LDPE Rohr mit 6 bar Druckfestigkeit, oder einfach alles mit dem PE HD Rohr?

Gruß
 
rick2018

rick2018

Alles PE HD 16 bar. Das weiche knickt zu leicht und wird auch gerne mal abgedrückt. Dieser Mehrpreis zahlt sich wirklich aus. Am besten den Coil aufmachen und in der Sonne liegen lassen und dann zu zweit ausrollen und verbauen.
 
D

denz.

Ok. Bin auf das nächste "Problem" gestoßen - Thema Regneranschluss:

Da gibt es ja die HSJ Swing Joint von Hunter. Das Problem was ich hier sehe ist, dass ich eventuell den Regner nicht so leicht da positionieren kann wo ich ihn brauche.
Flexibler bin ich da mit dem Blu Lock System. Da kann ich die Schlauchlänge je nach Bedarf ablängen und den Regner auch flexibler positionieren.
Nun habe ich gesehen, dass Hunter auch so einen ähnlichen Anschluss anbietet. Nur mit leicht anderer Anschlusstechnik von Fitting zu flexiblem Schlauch.

Kennst du alle 3 Varianten? Oder hat jemand anderes vielleicht schon mal die 3 Varianten getestet? Welche ist am Praktikabelsten? (bei einmaliger Installation von ~40 Regnern)
 
rick2018

rick2018

Ja kenne alle 3.
Blu lock mit den teuren Fittingen sind die besten und flexsibelsten. Dennoch bei der Installation etwas PTFE Band ins Gewinde machen.
Was anderes verwende ich nicht mehr.
 
D

denz.

PTFE Band ist das normale Teflonband, oder?

Bei einer Bewässerung über Brunnen sollte ich vermutlich noch einen Filter vorne an der Hauptleitung einbauen, oder?

Hast du einen Tipp für Wassersteckdosen? Ich denke mal am Besten ist einfach ein Gehäuse in dem das PE HD Rohr mit einer Kupplung 1/2" endet und daran dann ein 2m Schlauch plus Tülle, dass man zumindest eine Gießkanne füllen kann. Falls man weiter weg muss kann man ja einen weiteren Schlauch zur Verlängerung holen.
Die Wasserdosen würde ich nicht extra per Magnetventil zu-/ und abschalten. Das ist wohl umständlich in der Praxis. Zwecks Druckverlust sollte natürlich tagsüber kein Kreis geöffnet sein. Aber die sollen ja sowieso eher früh morgens beregnen.
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4859 Themen mit insgesamt 97365 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben